Pfarrverband Flossing

Hofmark 11, 84565 Oberneukirchen, Telefon: 08630-221, E-Mail: PV-Flossing@ebmuc.de

Passionssingen in Oberflossing

Flossinger Sängerinnen
Die „Bayerische Passion“ stammt aus der Feder von Ludwig Gruber (1922 – 2005), der als Ponzauner Wigg bayerische Heimat- und Brauchtumsgeschichte geschrieben hat.
 
In seiner Passion beschreibt er die emotionalste Zeitspanne im Kirchenjahr in einer klaren, deutlichen, aber auch sehr menschennahen Art.
 
Zwanzig Jahre lang strahlte der Bayerische Rundfunk Gedichte und Erzählungen mit Ludwig Gruber aus, auch im Bayerischen Fernsehen schätzte man den Heimatdichter wegen seiner authentischen Art. Mit dem Bundesverdienst wurde er 1975 für sein Lebenswerk ausgezeichnet.
 
Vorgetragen wird die Passion von Franz Auer aus Flossing, der in feinfühliger Mundart die schweren Stunden der Leidensgeschichte erzählt.
 
Das Duo Brandstätter/Arnold aus Waldkraiburg musiziert mit Harfe und Maultrommel alpenländische Weisen in ausgewählt feinsinniger Art. Dazwischen reihen sich die Passionslieder der Flossinger Sängerinnen, die musikalisch eindrucksvoll ebenfalls von der Leidensgeschichte singen. Die altbayerische Musik bietet einen wahren Schatz an tief religiösem Liedgut, das in seiner schlichten und direkten Frömmigkeit fernab von verkopfter Theologie zutiefst ans Innere der Zuhörer rührt.
 
Erleben Sie eine ganz besondere Einstimmung auf die anstehende Karwoche und das Osterfest.
Das Passionssingen findet am Sonntag, 13. März, um 19 Uhr in der Kirche von Oberflossing statt.