Pfarrverband Flossing

Hofmark 11, 84565 Oberneukirchen, Telefon: 08630-221, E-Mail: PV-Flossing@ebmuc.de

Die Pfadfinder St. Georg, Stamm Don Bosco stellen sich vor.

Die Gruppe gibt es seit 1999.
Das Lagerleben am Feuer ist auch heute noch romantisch.
Seit 1999 gibt es in Polling einen Pfadfinderstamm, der für die Pfarrei die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit übernimmt und für Kinder ab der 2. Klasse und Jugendliche wöchentliche Gruppenstunden und viele weitere Aktivitäten anbietet.
Nähere Informationen auf

Rumänienfahrt der DPSG Polling

Gruppenfoto der Pollinger Rover im neu kultivierten Garten von Pater Berno Rupp in Temesvar
Gruppenfoto der Pollinger Rover im neu kultivierten Garten von Pater Berno Rupp in Temesvar
Vom 30.07 bis 07.08.2011 machte sich eine 29-köpfige Gruppe der Pollinger Georgspfadfinder auf zu einer ereignisreichen und abenteuerlichen Sommerfahrt nach Rumänien.

Ein Teil der Gruppe fuhr zu Schwester Maria Hausner nach Alba Julia. Schwester Maria ist gebürtige Oberneukirchnerin und baute in den letzten 20 Jahren in Alba Julia ein komplettes Schulsystem vom Kindergarten bis zum Abitur auf, um den jungen Menschen durch eine fundierte Ausbildung eine gute Zukunft zu vermitteln. Die Pfadfindergruppe unterstützte Schwester Maria in Garten, Schulhof und Bauernhof. Als Mitbringsel brachten die jungen Leute eine große Kiste mit Schulmaterial, wie Schulhefte, Tafelkreiden, Tinte oder Wachsmalkreiden und Geld für Gartenwerkzeuge mit. Ein absolutes Highlight der Tage war das Treffen mit einer Pfadfindergruppe aus Alba Julia mit einem großen Stadtspiel in der Zitadelle der Stadt und das Pfadfinderversprechen. Einfaches Leben war angesagt im Quartier der Gruppe, einem alten Bauernhaus in Henig, einem Dorf außerhalb der Stadt, ohne Strom, ohne Wasser, ohne WC.

Der größere Teil der Gruppe verbrachte die Zeit in Temesvar bei Pater Berno Rupp. Hier stand zunächst das Kennenlernen der Projekte von Pater Berno, wie z.B. die Jugendfarm oder das Obdachlosenasyl auf dem Programm. Außerdem unterstützten die Pfadfinder Pater Berno tatkräftig und arbeiteten eine Woche lang unermüdlich im Garten des Paters. Dort soll eine Apfelplantage zur Selbstversorgung entstehen und die Pfadfinder bereiteten den Garten für die Pflanzung der Bäume vor. Diese Aufgabe forderte großes Engagement und wurde bravourös gemeistert. Am Ende der Woche standen noch das Roverversprechen und die Überstellung der Pfadfinder zu Rovern auf dem Programm. Um einen angemessenen Rahmen zu schaffen besuchten sie dazu eine alte Burgruine bei Lipova. Am letzten Abend wurde zum Abschluss gemeinsam gegrillt und die vor der Fahrt gesammelten 600€ Spendengeld an Pater Berno Rupp übergeben. Für alle ging damit eine sehr anstrengende, aber vor allem auch erfolgreiche und unvergessliche Woche zu Ende. Beide Projekte sind Patnerschaftsprojekte des Pfarrverbandes Flossing. Mit dem Engagement und Besuch der Pollinger Pfadfinder in Temesvar und Alba Julia wurde auch deutlich, dass Partnerschaft keine „Einbahnstraße“ ist, sondern immer auch vom Austausch und der Kommunikation und Begegnung lebt.
Treffen der Pollinger Pfadigruppe mit den Pfadfindern In Alba Julia
Treffen der Pollinger Pfadigruppe mit den Pfadfindern In Alba Julia