Pfarrverband Flossing

Hofmark 11, 84565 Oberneukirchen, Telefon: 08630-221, E-Mail: PV-Flossing@ebmuc.de

Gospeltrain aus Gars begeisterte beim 2. Flossinger Kirchenkonzert (24.10.09)

Den vielseitigen Klängen des Garser Gospeltrains zu lauschen, mitzusingen und mitzuklatschen, war für die Besucher in der voll besetzten Oberflossinger Pfarrkirche ein bewegendes Ereignis.

Gleich zu Beginn des Konzertes berührte Altistin Gabi Loidl,als sie mit souliger Stimme „Down to the river to pray“ anstimmte. Zunächst solistisch und ohne Instrumentalbegleitung zog sie, dem 30-köpfigen Chor voran durchs Kirchenschiff bis zum Altarraum, der dann von allen Sängern mit stetig anschwellendem Klang, gefüllt wurde.

Der Wechsel von begleiteten Chorsstücken, a capella Musik und Solisten, die alle in beeindruckender Art und Weise ihre Stücke darboten, ließen das 1 ½ Std. Konzert, wie im Flug vorüber gehen.

Das Programm bot einen breiten Querschnitt aus verschiedenen Epochen, des seit über 30 Jahren bestehenden Chores. In Blöcken gegliedert, wechselten sich traditionelle Spirutuals und Gospels, mit aktuell komponierten Stücken und afrikanischer Chormusik ab.
Die vielfältigen Arrangements des Leiters Michael Gässl, ließen die Gospelfans auch bei altbekannten Stücken, wie „Kumbayah my Lord“ aufhorchen.

Die 3-köpfige Instrumentalband begleitete gekonnt dezent und wurde bei den afrikanischen Liedern, von den spontan eingesprungenen Trommlern Holle und Franz Nadler, unterstützt.





Beeindruckend war auch das Engagement des Leiters Michael Gässl, mit seiner ganz persönlichen Art des Dirigierens, seinen kurzweiligen Moderationen und zwischendrin auch noch mit Sologesang.

Insgesamt bot sich den Zuhören ein emotionsgeladenes, dynamisches Konzert, das nach 3 Zugaben, mit der südafrikanischen Nationalhymne endete.