Pfarrverband Fürstenfeld

Kirchstraße 4, 82256 Fürstenfeldbruck, Telefon 08141/5016-0, e-mail

Weihe

Um die Kirche strukturiert zu leiten gibt es von Anfang an ein Leitungsamt.
Die frühen Gemeinden kennen das Priesteramt in der Weise, wie es sich bis in unsere Tage entwickelt hat noch nicht. Es waren an den Leitungsämtern auch Frauen beteiligt, die ehelose Lebensform war eher fremd als ein Zulassungskriterium.
Die katholische Kirche kennt das Priesteramt unter bestimmten Bedingungen: der Priesterkandidat muss männlich sein und ehelos leben. Die Priesterweihe geschieht durch die Handauflegung des Bischofs und die Anrufung des Heiligen Geistes.
Dem Priesteramt geht die Stufe des Diakons voraus. Diese erste Stufe des dreifachgestuften Amtes – Diakon-Priester-Bischof - kann auch als ständige Amtsstufe gelebt werden und mit der ehelichen Lebensform verbunden sein.