Pfarrverband Gars am Inn

Hauptstr. 41    83536 Gars am Inn

Ehrung der Ehrenamtlichen

© OVB      05.11.13       Mühldorf
 Mit einer Vesper, zelebriert von Dekan Pater Ulrich Bednara, begann die Ehrung der ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Pfarrverbänden des Landkreises durch den Kreiskatholikenrat.
 Im Anschluss fand der Festakt im Pfarrheim Altmühldorf mit einem gemeinsamen Abendessen statt. Vorsitzende Christine Schmid sowie die neue Geschäftsführerin des Diözesanrats Region München Nord, Silvia Wallner-Moosreiner, und Landrat Georg Huber dankten den Geehrten und hoben gemeinsam die Bedeutung des Ehrenamtes heraus.
 Geschäftsführerin Silvia Wallner-Moosreiner appellierte dabei an das Durchhaltevermögen der Ehrenamtlichen und brach eine Lanze für den Erhalt der "Kultur der Anerkennung und Wertschätzung". Landrat Huber bezeichnete die Ehrenamtlichen als "Motoren der Gesellschaft".
 Die sich anschließende Auszeichnung der 45 vorgeschlagenen Personen aus den zehn Pfarrverbänden, dem Kreisverband und der Katholischen Frauengemeinschaft, wurde von der Vorsitzenden Christine Schmid und Dekan Pater Ulrich Bednara sowie den Laudatoren aus den einzelnen Verbänden vorgenommen. wag
KKRPV Gars
Die Geehrten aus dem Pfarrverband Gars (von links nach rechts):
Christine Schmid, P. Ulrich Bednara, Franz Thaler, Resi Kobus, Isolde Schwarzenbeck-Brothage, Anni Precht, Martin Schechtl, Katharina Lackmaier, Sr. Maria Zehetmaier, Rosemarie Kansy, Resi Wimmer, P. Josef Stemmer

Weihbischof Bernhard Haßlberger visitierte den Pfarrverband Gars

Nach längerer Vorbereitung durch die Pfarreien, die Gremien des Pfarrverbandes und Pastoralreferentin Maria Gleißl vom Regionalteam der Erzdiözese München und Freising kam jetzt der zuständige Bischofsvikar für die Seelsorgsregion Nord, Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger, zur Visitation in den großen Pfarrverband Gars mit seinen Mitgliedspfarreien Au am Inn, Gars, Jettenbach, Lengmoos, Mittergars und Wang. Er versicherte, dass es in der Diözese zurzeit keine Gedanken zu einer Vergrößerung dieses Pfarrverbandes gebe.
WB bei Visitation 1
Weihbischof Haßlberger beim Stehempfang im Pfarrheim Lengmoos
Bei der Visitation sah sich Weihbischof Haßlberger, der vor Ort unter anderem von den Firm-Gottesdiensten her bekannt und beliebt ist, gründlich im Pfarrverband um. Er führte unter anderem Gespräche mit dem Dekanstellvertreter Pfarrer Martin Garmaier, dem örtlichen Pfarrer und Dekan Pater Ulrich Bednara, den weiteren Seelsorgern sowie den kirchlichen Mitarbeitern, Gruppenleitern und Kirchenmusikern. Außerdem feierte er mit den Gläubigen und den Vertretern der Klöster ein Morgenlob und den Dankgottesdienst.
Als Grundlage hatte Maria Gleißl vom Regionalteam der Erzdiözese in den letzten Monaten aus vielen Vorgesprächen und den Antworten eines umfangreichen Fragebogens einen schriftlichen Report für den Weihbischof angefertigt. Von Martin Garmaier lag ein Bericht zur Verwaltung und dem Zustand der kirchlichen Gebäude und Sakristeien vor.
Die sehr gute Zusammenarbeit der politischen Gemeinden mit dem Pfarrverband betonten bei einem Meinungsaustausch im Garser Rathaus die Bürgermeister Norbert Strahllechner aus Gars, Gerhard Forstmeier aus Unterreit und Alfons Obermaier aus Jettenbach.
WB Predigt
Weihbischof Haßlberger bei der Laudes in Lengmoos
Über den Religionsunterricht und das vielseitige Schulleben informierte der Weihbischof sich bei der Religionslehrerin und Schulbeauftragten Elisabeth Kern, beim Schulleitungsteam mit Rektor Wolfgang Egger und Konrektorin Regina Hornig sowie bei weiteren Lehrern und Religionslehrern.
Er freute sich über die gelungenen Renovierungen der Kirche und des Pfarrheims in Mittergars, machte sich ein Bild über die Sanierungsbedürftigkeit des Pfarrhauses in Lengmoos sowie des Landjugendheims in Jettenbach und verschaffte sich einen Eindruck vom Fortgang der umfangreichen Bauarbeiten am Gewölbe der Garser Kirche. Die Diözese stehe zurzeit finanziell gut da, so Dr. Haßlberger, die Zuwendungen an die Pfarrgemeinden seien gesichert. Deshalb wolle man vor allem auch dafür sorgen, dass die Kirchen und Pfarrhäuser vor Ort als Zentren des gelebten Glaubens ansprechend renoviert und ausgestattet sind.
WB mit Kindern
Weihbischof Haßlberger am Schluß der Laudes in Lengmoos
In der abschließenden erweiterten Pfarrverbandsratssitzung in Mittergars mit allen Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandsmitgliedern sowie dem Seelsorgsteam stellte Dr. Haßlberger fest, dass es in der Diözese zurzeit keine Gedanken zu einer weiteren Vergrößerung des bereits über 40 Jahre bestehenden Pfarrverbandes gebe: Man sei personell gut ausgestattet.
Allerdings finde das kirchliche Leben zum größten Teil immer noch ausschließlich im Rahmen der einzelnen Pfarreien statt, deren weitere Selbständigkeit man ja auch bewusst garantiert habe.
Die Zukunft des kirchlichen Lebens vor Ort sowie eine stärkere Aktivierung der Gläubigen zum Mitfeiern seien aber durch ein aktiveres Miteinander in den Strukturen des Pfarrverbandes wesentlich besser zu meistern. Als gutes Beispiel dafür nannte der Weihbischof die ausgezeichnet angenommenen besonderen Gottesdienste und Angebote für die Familien im Pfarrverband Gars.          
(Text: Eberhard Basler, Fotos: Josef Kitzeder)