Willkommen im Pfarrverband Grafing!

Kirchenplatz 4, 85567 Grafing | Telefon: 08092 9217 | E-Mail: PV-Grafing@ebmuc.de

ST. MARTIN, OBERELKOFEN

St. Martin, Oberelkofen
St. Martin
St. Martin
Schon 1315 ist St. Martin als Filialkirche der Pfarrei Öxing aufgeführt. Das Dorf Oberelkofen ist jedoch wesentlich älter, der Ortsname wird auf das 8. Jahrhundert zurückgeführt.

Der gotische Vorläufer der heutigen Kirche war kleiner und hatte im Schwedenkrieg Schäden erlitten, die in den Jahren danach nur notdürftig beseitigt wurden.
1733 verlängerte Thomas Mayr, der Erbauer der Pfarrkirche St. Ägidius in Grafing, die Kirche um 9 Meter, erneuerte den Dachstuhl, errichtete darauf einen Dachreiter und zog eine Flachdecke ein. Die großen rechteckigen Fenster dürften ebenfalls aus dieser Zeit stammen. Die Vorhalle mit dem Beinhaus ist jüngeren Datums.

Auf dem Altar aus dem 17. Jahrhundert ist St. Martin als Bischof dargestellt, der einem Bettler eine Münze reicht.

Gleich hinter der kleinen Kirche befindet sich die Gedenkstätte für die 105 bei dem verheerenden Zugunglück im Juli 1945 zu Tode gekommenen deutschen Soldaten. 95 der Getöteten fanden hier ihre letzte Ruhestätte.
StMartin Gedenkstaette
Quelle: "Kirchen der Pfarrei Grafing", Schnell Kunstführer Nr. 1928, 1. Auflage 1991, Verlag Schnell & Steiner GmbH (Text von Ernst Bauer, gekürzt)