Pfarrverband Isarvorstadt

Der Pfarrverband Isarvorstadt besteht aus den beiden Pfarreien St. Anton und St. Andreas in München

Pfarrwallfahrt 2016

Die Wallfahrt geht zur Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Salmdorf, in der sich eine Pieta von 1374 befindet.

Gruppe 1 geht die ganze Strecke von der Antoniuskirche über Riem bis Salmdorf zu Fuß.

Gruppe 2 fährt bis Riem mit Bus und U-Bahn und geht dann von Riem bis Salmdorf zusammen mit Gruppe 1.
Route-schematisiert-450

pieta-salmdorf-150
Gruppe 1 Sammelpunkt: 7.45 Uhr Innenhof hinter der Antoniuskirche
Entfernung: ca. 15 km
Dauer: ca. 4 - 4 1/2 Stunden

Während der Wallfahrt Gebete, Lieder und Texte/Impulse an einigen Wegstationen, aber auch Zeiten der Stille.

Gruppe 2 Sammelpunkt: 10.30 Uhr vor der Antoniuskirche
Gruppe 2 fährt mit Bus und U-Bahn nach Messestadt West und geht zum Treffpunkt nach St. Florian/Riem, weiter zu Fuß zusammen mit der Gruppe 1 von Riem nach Salmdorf
Entfernung: ca. 2,5 km

In Salmdorf ca. 13.00 Uhr Abschluss-Gottesdienst in Mariä Himmelfahrt

Einkehrmöglichkeit ab ca. 13.30 Uhr im Landgasthaus Seidlhof, Johann-Karg-Strasse 45, Salmdorf (gegenüber Wallfahrtskapelle)

Rückfahrt mit U-Bahn von Messe-Stadt-Ost (ca. 1 km Fußweg von Salmdorf)
alternativ mit Bus und S-Bahn direkt ab Salmdorf (Verbindung nur stündlich)

Die Wallfahrt findet bei jedem Wetter statt (Ausnahme strömender Dauerregen).

Unterstützer/Unterstützung gesucht:
Kreuzträger (abwechselnd)
Koordinatoren, die Gruppe 2 von St. Anton mit Bus 58 und U1/U2 (Messestadt West)
nach St. Florian/Riem bringen
Ordner zur Absicherung bei Straßen-/Ampelquerungen
Wallfahrer mit Erste Hilfe-/Sanitätsausbildung

Wer einen aktiven Part übernehmen möchte, möge sich bitte bei Hubert Ströhle unter 089 - 53 28 6 28 oder E-Mail hstroehle@gmx.de melden.

Organisatorisches
Essen/Getränke: Selbstverpflegung, gegebenenfalls Imbiß und etwas zum Trinken einpacken
Kleidung: dem Wetter entsprechend, an Sonnen- und Regenschutz denken
Schuhwerk: der Weg verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Wegen - eingelaufene Schuhe anziehen - ggfs. Blasenpflaster mitnehmen

Historisches
Salmdorf war vom 14. Jhdt. bis zum 20. Jhdt. ein vielbesuchter Wallfahrtsort.
1488/89 erhielt Salmdorf vom Papst Ablassbriefe (= besondere Gnadenerlasse für Gläubige). Bis zur Säkularisation (1803) gab es eine Vielzahl von Wallfahrten nach Salmdorf (u.a. derMetzger-Zunft).

Die heutige „Salmdorfer Pieta“ stand bis 1803 in der Gruftkirche der Metzger-Zunft (heutiger Marienhof). Die kostbare hochgotische „Pieta“ entstand um 1340. Die Metzger „retteten“ die Pieta nach der Säkularisation in die Wallfahrtskirche nach Salmdorf. Bis 1950 führte die Metzger-Zunft jährliche Bittgänge nach Salmdorf durch.
2015: Einmalige historische Metzger-Wallfahrt auf den Spuren der Salmdorfer Pieta.



Wallfahrt-Organisation Peter Schorner, Ilse Ernst, Hubert Ströhle
Leitung: Pater Stefan Maria Huppertz OFMCap