Pfarrverband Isarvorstadt

Der Pfarrverband Isarvorstadt besteht aus den beiden Pfarreien St. Anton und St. Andreas in München

Pfarrversammlung 2013 - Ergebnisse

Bei einer Pfarrversammlung hat sich der Pfarrverband Isarvorstadt am 15. September 2013 mit Fragen beschäftigt wie: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?
Was brauchen wir, um zukunftsfähig zu werden?

Auf Stellwänden wurden dabei u.a. erfreuliche Punkte und Wünche gesammelt, die wir hier dokumentieren wollen.
Pfarrversammlung  - an der Pinwand
Pfarrversammlung  - an der Pinwand

Das freut mich

Gottesdienst und Liturgie
  • die herzliche Begrüßung der Gemeinde im Gottesdienst
  • die Begrüßungszettel an den Kirchentüren
  • Freitagsgottesdienst mit Umtrunk
  • im Gottesdienst werden drei Texte gelesen
  • Kindergottesdienste; Kinder beim Vater Unser am Altar
  • jeden Tag Gottesdienst
  • Predigten, bei denen man was mitnimmt
  • lebendige Predigten von P. Stefan Maria
  • Kirchenmusik, Chöre
  • gute Kantoren und Lektoren
  • Organist
  • Gegenseitige ökumenische Einladungen
  • ökumenischer Kreuzweg
  • die schöne lange Fronleichnamsprozession
Kinder und Jugend
  • Ansprechen der Kinder, Kinder fühlen sich wohl
  • Krippenspiel
  • Minis überall im Dienst
Pfarrleben
  • reges Interesse an der Pfarrversammlung
  • Veranstaltungsvielfalt
  • gemeinsame Feste
  • Pfarrfest, Weinfest
  • Cappuccino-Heft Aufmachung und Inhalt
  • gemeinsamer Lektorenkreis
  • Frauentreffs
  • Andreasmarkt und das gute Gemeinschaftsgefühl
  • Mischung aus Bayern und Nichtbayern
  • Engagement der Ehrenamtlichen
  • sehr guter gemeinschaftlicher Zusammenhalt
  • Pfarrverband ist nun soweit, dass wir auch gemeinsam können
  • mehr gewonnene Heimat durch die andere Pfarrei
Strukturelles und Verwaltung
  • Nachricht vom gemeinsamen Pfarrgemeinderat
  • gemeinsamer Pfarrgemeinderat in Planung
  • Lautsprecher in St. Anton
  • Wiederherstellung des farbigen Kirchenraums in St. Anton
  • Generalsanierung St. Andreas
Allgemeines
  • Offenheit
  • es wird mehr aufeinander zugegangen
  • das Kennenlernen neuer Menschen
  • viel Bereitschaft zu Neuaufbrüchen

Wünsche

Gottesdienst und Liturgie
  • Vorabendmesse am Samstag um 18:00 Uhr (Winterhalbjahr)
  • neue Lieder, Gebete, Texte; wieder mehr moderne Lieder ( Gitarre), mehr Liederbücher
  • mehr Ruhe vor den Gottesdiensten
  • mehr junge Gottesdienstbesucher; mehr Gottesdienstbesucher am Abend
  • dass zu von kleinen Gruppen vorbereiteten Gottesdiensten auch andere Mitfeiernde kommen
  • Vater Unser in Langform
  • bessere Akustik in beiden Kirchen (überprüfen, nachjustieren)
Kinder und Jugend
  • Kinder sind immer willkommen
  • mehr feste Angebote für Kinder (Kindergottesdienste)
  • Kinderbereich (Bücher nicht vergessen)
  • strengere Zulassungsvoraussetzungen bei der Erstkommunion
  • Spielplatz im Pfarrhof von St. Anton
  • Wickelstationen in den Toiletten
  • Aufbau von Jugend
  • offener Jugendtreff
Strukturen und Verwaltung
  • gemeinsamer PGR
  • Jüngere im PGR
  • Verstärkung im Seelsorgeteam
  • Andreaskirche in die Denkmalliste
  • Klare Strukturen (Zuständigkeiten)
  • mehr und neue Öffentlichkeitsarbeit
  • besserer Kommunikationsfluss (u.a. von oben nach unten)
  • dass Absprachen eingehalten werden
  • Neuzugezogene motivieren und ansprechen
Allgemeines
  • Weiter so
  • mehr Pfarrverbandleben
  • Verständnis und Rücksichtnahme
  • mehr Toleranz von allen und allen gegenüber
  • mehr Respekt gegenüber Älteren
  • Flexibilität
  • weniger Mauern
  • mehr Gemeindemitglieder im Chor
  • Filme und Diskussion u.a. A.T. und N.T.
  • Chinesische Leibesübungen für Senioren