Pfarrverband Karlsfeld

Krenmoosstr. 7, 85757 Karlsfeld, Telefon: 08131-59393-3, E-Mail: St-Anna.Karlsfeld@ebmuc.de

"Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden."

Gebet
© Eva Maria Grohmann / Pfarrbriefservice.de
Es gibt viele Gründe zu beten:
Ein Gebet kann eine Bitte sein für mich und die Menschen, die mir nahe sind; zum Beispiel ein Gebet in einer persönlich schwierigen Situation oder für einen Menschen, der leidet.
Ein Gebet kann eine "Danke sagen" sein, in dem ich Gott für gewesenes danke; für einen schönen Tag, für meine Familien, ...
Bitte und Dank, das ist der Rahmen in dem sich die meisten unserer Gebete bewegen.
 
Ein Gebet kann aber auch noch mehr sein. Ein Gebet kann auch eine Klage an Gott sein. Wir finden solche Gebet z. B. in den Psalmen. Es gibt Zeiten und Situationen, da stehen wir als Menschen fassungslos vor Ereignissen, die über uns hereinbrechen.
Dann will und kann ich nicht vom liebenden und allmächtigen Gott reden, sondern nur noch vor Gott klagen. Wer Gott seine Not klagt, der bleibt an Gott dran und so wird Klagen zu einer intensive Form des Gebetes.
 
Im Gebet kann ich somit alles vor Gott bringen: Bitte, Dank und auch die Klage; mein ganzes Leben.
Im Gebet darf ich mich so geben, wie ich bin. Ich darf meine Freude und meine Sorgen offen aussprechen. Ich kann meine Heiterkeit und meine Trauer ausdrücken. Ehrlich vor Gott und mir selbst zu sein, diese Offenheit alleine ist schon eine Kraft des Gebetes.
 
Aber was können wir von Gott erwarten? Was dürfen wir von ihm im Gebet erhoffen?
 
Die Antwort auf diese Frage brachte Dietrich Bonhoeffer auf den Punkt. Er sagte: "Gott erfüllt nicht alle unsere Wünsche, aber alle seine Verheißungen." Gott verspricht uns nicht, dass wir ein Leben ohne Sorge führen werden, das kein Leid uns etwas anhaben kann. Sondern Gott verheißt uns, dass er mit uns gehen will, dass er bei uns ist in schweren und in schönen Tagen und dass seine Verheißung, die er den Menschen der Bibel gegeben hat, auch uns gilt. "Siehe ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende."
 
Aus dieser Verheißung dürfen wir unser Leben täglich neu im Gebet vor Gott bringen.
 
Anregungen und Impulse für ein tägliches Gebet finden Sie in "Mein Tedeum" von den Mönchen der Benediktinerabtei Maria Laach. Hier finden Sie täglich neu Gebet, Hymnen, Bibelstellen, Impulse zum Nachdenken.
 
Einen täglichen kurzen Impuls für ein Gebet, eine kurze Zeit der Besinnung finden Sie bei "Magnificat - Das Stundenbuch".
 
Haben Sie ein besonderes Gebetsanliegen? Verschiedenen Ordensgemeinschaften beten für Sie, wenn Sie ihnen Ihr Anliegen mitteilen. Zum Beispiel
 
Kongregation der Marienschwestern vom Karmel

Ordensschwestern im Klarissenkloster in Kevelaer

Ordensgemeinschaften im Bistum Regensburg

Ordensgemeinschaften in der Erzdiözese Wien