Pfarrverband Königsdorf-Beuerberg

St. Laurentius Königsdorf: Sedlmeierstraße 4, 82549 Königsdorf, Tel: 08179 / 490       St-Laurentius.Koenigsdorf@ebmuc.de
St. Peter und Paul Beuerberg: Klosterstraße 2, 82547 Beuerberg, Tel: 08179 / 398       St-Peter-und-Paul.Beuerberg@ebmuc.de

Ökumenische Exerzitien im Alltag

Ein persönlicher Weg zu mehr Glaubenstiefe


Exerzitien - ein Begriff, der für viele Menschen fast etwas Strenges hat. Kennt man das nicht vom Militär? Oder habe ich nicht schon mal darüber gehört, dass man da für mehrere Tage nichts reden darf?

Exerzitien sind tatsächlich so etwas wie "Übungen". Seit Beginn des Christentums wollen sie helfen, damit wir in eine tiefere Beziehung zu uns selbst und zu Gott treten können. Dabei gibt es unterschiedlichste Formen, wie zum Beispiel Schweige- oder Gruppenexerzitien.

Exerzitien im Alltag sind von der Form her Einzelexerzitien. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält über 4 Wochen Impulse, Texte und Gebete, die bei den täglichen Übungen helfen sollen. 30 min zu einer festen Tageszeit und ca. 15 min für den Tagesabschluß sind gut, um seinen Alltag bewusst zu unterbrechen und sich geistige Nahrung in der Fastenzeit zu holen.

Dabei wird man aber nicht alleine gelassen. Einmal pro Woche trifft sich die Gruppe der TeilnehmerInnen, um gemeinsam zu beten, zu singen und sich darüber auszutauschen, welche Erfahrungen mit den Exerzitien gemacht werden. Dabei wird immer wieder spürbar, wie hilfreich und unterstützend die Wahrnehmung ist, den Weg im Alltag alleine zu gehen, aber trotzdem in der Gruppe getragen zu sein.

Eingeladen sind alle Christen, die sich auf die Suche nach Gott im Alltag machen wollen. Die Exerzitien im Alltag werden ganz bewusst konfessionsübergreifend vorbereitet und durchgeführt. Gottes Weg mit uns Menschen macht nicht bei der Frage der Kirchenzugehörigkeit halt und von daher ist jede und jeder ganz herzlich willkommen.

Ziel der Exerzitien ist es, ein tieferes Bewusstsein für das Wirken Gottes in unserem Leben zu entwickeln. Die Fragen, die uns im Leben beschäftigen dürfen offen angeschaut werden und vor Gott gebracht werden. Viele TeilnehmerInnen erleben es als sehr bereichernd für ihr Leben, wenn sie spüren, dass der Alltag besser zu bewältigen ist, wenn Gott darin seinen Platz bekommt.