Pfarrverband Maisach

Kirchenstr. 14, 82216 Maisach, Telefon: 08141-3908-0, E-Mail: St-Vitus.Maisach@erzbistum-muenchen.de

Protokoll des Pfarrgemeinderats Maisach


Protokoll der Sitzung vom 07.12.2016

Anwesend: Vikar Joe, Diakon Rainer Ullmann, Lucia Neumann, Walter Jäger, Maria Kleber, Andreas Metzger, Wolfgang Scheuerer, Brigitte Wagenpfeil, Armin Müller, Matthias Dörr, Nicola Reif-Nebelmeir
Entschuldigt: Evi Huttenloher, Julia Schaefer, Anna Zach
 
TOP 1: Begrüßung durch Walter Jäger, besonders unsere neue Gemeindereferentin Fr. Neumann. Geistliches Wort von Armin Müller
 
TOP 2: Genehmigung letztes Protokoll, Anmerkungen:
  • Lautsprecheranlage: Es gibt immer noch Klagen, die ernst genommen werden müssen. Andreas Metzger fragt bei einem Akustikbetrieb an, damit sich ein Fachmann darum kümmern kann.
  • Die Kirchenverwaltung hat genehmigt, dass die Kerzen für die Osterkerzenaktion bei der nächsten Kirchenbestellung mitbestellt werden dürfen.
  • Teich im Pfarrgarten: Zur Sicherheit wird nun ein Gitter verlegt. Die Kosten tragen die kath. und evang. Gemeinden gemeinsam. Damit soll der Teich als Zeichen der Ökumene erhalten bleiben.
  • Firmung: Termin ist am 07.07.2017 (nicht 08.07.)
 
TOP 3: Klausurtag am Samstag 21.01.2017 ab 9 Uhr in Maisach
Organisation: Fr. Neumann spricht mit Pfarrer Terance über die Einladung dazu, dass diese bald an alle geschickt werden und ein Rücklauf die Planung erleichtert. Walter Jäger organisiert über das Bräustüberl das Mittagessen. Der PGR- Maisach kümmert sich um Getränke, Kaffee, etc. .
Inhaltlich: Es gab schon ein Vorgespräch mit einer Diözesanmitarbeiterin über den Ablauf. Es soll über Name und Motto des neuen Pfarrverbandes gesprochen und abgestimmt werden. Damit dies möglichst rasch geht, sendet Fr. Neumann die Liste mit den Vorschlägen an alle, damit man sich im Vorfeld eine Meinung bilden kann. Der Moderator der Diözese soll die Abstimmung möglichst reibungslos und schnell leiten.
PGR Maisach hat sich bis jetzt noch kein Motto überlegt, Walter Jäger mailt noch Vorschläge.
Weiterhin wichtig sind gemeinsame Aktionen wie Internetseite, Pfarrbrief, Gottesdienstplan. Wovon schon einiges umgesetzt wurde.
Dabei soll jede Gemeinde so autark wie möglich bleiben und in anderen Dingen gut zusammenarbeiten. Dies soll eigentlich das Hauptthema des Klausurtages sein.
 
TOP 4: Pfarrverbandserweiterungsfest am 16.07.2017
Nach dem ersten Organisationstreffen am 09.11.16 wurde folgendes erledigt:
  • Mittelschule und Sportfläche wurden von Gemeinde genehmigt
  • Getränke und Zubehör bei Fa. Krämer reserviert
  • Essen wird von Fam. Widmann gemacht
  • Kaffeegeschirr ist bei der Gemeinde Maisach reserviert
  • Musikorganisation wurde durch Fr. Busl an Elisabeth Schacherl übertragen
Am Klausurtag wird ein Termin für das nächste Organisationstreffen gemacht.
 
TOP 5: Sonstiges
  • Über den Liturgieausschuss wurde ein Anliegen der umliegenden Gemeinden an Walter Jäger herangetragen, ob die Messen in Maisach und Gernlinden auch manchmal um 8.45 Uhr statt 10 Uhr stattfinden können?
    Der PGR kam noch nicht zu einem Beschluss und sieht noch keine Dringlichkeit, da der Gottesdienstplan bis zum Sommer bereits festgelegt wurde.
    Deshalb wird dieses Thema bei einer folgenden Sitzung wieder vorgelegt.
  • Fr. Neumann fragt an, ob der Vorabendgottesdienst am Samstag in Maisach wegen geringer Besucherzahlen bleiben soll? Der PGR ist gegen eine Streichung und stimmt ihr zu, dass ein vielfältigeres Angebot, wie z.B. wieder Chorraumgottesdienste sehr gewünscht ist.
  • Pfarrversammlung 2017
    Wäre nächstes Jahr wieder fällig. Der PGR entscheidet sich, dass diese erst im Herbst durchgeführt wird. Themen wären dann, die Erfahrungen mit dem neuen Pfarrverband und Werbung für die Kandidatensuche zu den PGR Wahlen 2018.
  • Wortgottesdienstleiterausbildung
    Anmeldung läuft. Falls gewünscht bieten die Hauptamtlichen an, gemeinsame Wortgottesdienste zum Üben zu machen.
  • Kirchenbergrenovierung in Frauenberg
    Aufgrund der Straßenrenovierung wurde der Gemeindegrund am Kirchenberg mit 3 Reihen großer Steine versehen. Die Frauenberger Bürger wurden vorab nicht über diese Maßnahme informiert und sind sehr unzufrieden damit. Der Gemeinderat hat nach Anfrage in Aussicht gestellt, dass die Steine noch verschoben und die Zwischenräume begrünt werden könnten. Maria Kleber möchte dazu gerne eine PGR-Anfrage an die Kirchenverwaltung richten, damit diese die Maßnahmen überwachen und aktiv begleiten. Der PGR ist einstimmig dafür, dass Maria Kleber dies in der nächsten Kirchenverwaltungssitzung vorlegt.
  • Auftritt von Martin Kälberer in der Pfarrkirche Maisach
    Walter Jäger berichtet von einer Anfrage, bei der der Musiker mit einem Instrumentalkonzert in der Kirche auftreten würde. Es soll Eintritt verlangt werden (geschlossene Gesellschaft) und der Musiker verlangt 2000 Euro und 70% der Einnahmen. Pfarrer Terance wäre prinzipiell nicht dagegen, da die Musik auch in die Kirche passen würde. Problematisch ist der Eintritt, es darf kein Defizit entstehen, was passiert mit eventuellen Überschuss???
    Walter Jäger gibt dies an den Organisator weiter und dann wird nochmals darüber beraten.
     
    Nächste Sitzung am Mittwoch den 8. Februar 2017 um 19.30 Uhr im Pfarrhaus
    Geistliches Wort Matthias Dörr