Pfarrverband Mammendorf

Münchener Str. 1, 82291 Mammendorf, Telefon: 08145-270, E-Mail: PV-Mammendorf@erzbistum-muenchen.de
Impressum

Kirta

Kirta
A richtige Kirta dauert bis zum Irta (Dienstag).
Wann sie`s tuat schicka, aa bis zum Migga (Mittwoch)". Mit dieser "Bauernregel" erinnert der Germeringer Volkskundler Albert Bichler in seinem Buch
"Wie´s in Bayern Brauch ist" an das Kirchweihfest auf dem Land. Er schildert auch den Ablauf des Festes, das mit dem Backen der Kirchweihnudeln am Samstag begann, am Sonntag mit dem Festgottesdienst seinem ersten Höhepunkt fand und zum Fastenessen die ganze Familie um den Tisch versammelte.
Für die Jugend gab es ein beliebtes, spezielles Vergnügen: Schaukeln auf der Kirchweihhutschen. Die von den Burschen aus Balken und einen dicken Brett gebaute Schaukel war ein gern besuchter Treffpunkt, bot sich dort doch die Gelegenheit zum Anbandeln an.

Von der einstigen Feierfreudigkeit ist in den meisten Orten wenig übrig geblieben, Anders in Mammendorf. Hier fanden sich schon vor Jahren 9 junge Männer zusammen, die sich "Kirta Blos´n" nannten und das Kirchweihfest im herkömmlichen Sinne feiern und Spezialitäten anbieten wollten. Natürlich durfte die "Kirtahutschen" nicht fehlen.
 
Was aber wäre ein Kirchweihfest ohne einen Festgottesdienst mit Orgelbegleitung? Und hier beginnen auch dienÜberlegungen der "Kirta Blos´n". Die Königin der Instrumente war in die Jahre gekommen. Intensive Gespräche, lange Beratungen und Planungen führten im September 2010 zu der Überzeugung, dass die alte Orgel in der Pfarrkirche durch eine neue ersetzt werden soll. Im Herbst 2013 fiel die Entscheidung, die Firma Franz Schreier in Thierhaupten mit dem Bau einer Orgel zu beauftragen. Bis zum Sommer 2016 wird es dauern, bis die Orgel eingeweiht werden kann. Die Auskunft der Kirchenverwaltung, dass die Gesamtkosten für die Orgel 250.000 € betragen werden, darf auch als Spendenaufruf verstanden werden. Die "Kirta Blos´n" hat deswegen beschlossen, wie früher die Reinerlöse ihrer Veranstaltungen im Sommer und Herbst 2014 der Pfarrei als Spende zu übergeben. Erfreut durfte Pfarrer Wolfgang Huber am Sonntag, 18.Jannuar 2015 ingesamt 6.331,29 € entgegen nehmen.
Allein die "Musikalische Nacht" im Juni 2014 hatte trotz freien Eintritts einen Erlös von 637,21 € erbracht.
Die Veranstalter der "Kirta 2014" freuten sich über die stattliche Spende
von 5.694,08 €. Die Besucher zeigten sich eben für Anschaffung einer neuen Orgel aufgeschlossen.