Pfarrverband Mammendorf

Münchener Str. 1, 82291 Mammendorf, Telefon: 08145-270, E-Mail: PV-Mammendorf@erzbistum-muenchen.de

Pfarrei Adelshofen - Nassenhausen


Zur Kuratie Adelshofen mit der St. Michaelskirche gehört die Filiale Nassenhausen mit der St. Martinskirche. Erst 1965 wurde die Kuratie, die bis dahin als Expositur zur Pfarrei Grunertshofen gehörte, selbstständig. 1974 wählte man den ersten Pfarrgemeinderat, Ostern 1975 erschien der erste Pfarrbrief.

Ordensniederlassung
Von Anfang an sehr engagiert dabei waren die Armen Schulschwestern v.u.lb. Frau. In Adelshofen ansässig ist diese Klostergemeinschaft bereits seit dem 9. Januar 1845 und zwar im Haus des ehemaligen Gutsverwalters des 1833 abgerissenen Adelshofener Schlosses. Ihrer Ordensgründerin folgend betreuten die Schwestern ab 1853 die damalige Mädchenschule. Sie sind seitdem ununterbrochen im Schuldienst und in jüngerer Zeit auch als leitende Erzieherinnen im Kindergarten tätig. Die Liste ihrer in der Pfarrei übernommenen Aufgaben ist lang: Religionsunterricht, Mesnerei, Organistendienst, Pfarrgemeinderat, Seelsorge. Auch heute noch ist die Gemeinschaft in vielen Bereichen aktiv und das Kloster eine wichtige Anlaufstelle der Pfarrei.

Pfarrgemeinde – Kirche vor Ort – heute
Zentrum des Pfarrlebens sind wie immer schon die Gottesdienste – oftmals unter bestimmten Themen stehend. So werden beispielsweise zur Heranführung der Jüngsten an den Glauben Kindergottesdienste gefeiert, die ebenso wie die Jugend- oder Familiengottesdienste von Pfarrangehörigen mit vorbereitet und gestaltet werden. Für Wortgottesdienstfeiern an den Wochenenden, an denen keine hl. Messe stattfinden kann, stehen geschulte Laien als Wortgottesdienstleiter bereit.
Aber auch über die Gottesdienste hinaus möchte die Pfarrei Begleiterin sein für alle, die es wünschen. Mitglieder des Pfarrgemeinderats und deren Helfer besuchen Sie, wenn Sie neu zugezogen oder krank sind oder auch bei besonderen Anlässen, wie nach der Geburt eines Kindes oder bei höheren runden Geburtstagen.
Wichtig ist es der Gemeinde außerdem, jungen Familien vor Ort im Rahmen des Eltern-Kind-Programms (EKP) die Möglichkeit zu bieten, Kontakte zu knüpfen. In Jugendgruppen können sich die Jugendlichen über den Ministrantendienst hinaus engagieren. Außerdem wird neben dem Bildungsprogramm für alle Generationen im Rahmen des Brucker Forums speziell für Senioren ein interessantes Veranstaltungs-
und Kulturprogramm zusammengestellt.
Um die Liegenschaften und Friedhöfe der beiden Filialen kümmern sich die jeweiligen Kirchenverwaltungen, sowohl organisatorisch als auch handwerklich. Das Pfarrbüro ist inklusive eines Gruppenraums und des Archivs seit November 2003 im Obergeschoss des Pschorrhofs untergebracht, der im Rahmen der Dorferneuerung der Gemeinde Adelshofen umfangreich renoviert wurde. Aber auch das Feiern kommt in der Pfarrei nicht zu kurz, unter anderem Dank der Mithilfe der örtlichen Vereine. So begleitet beispielsweise am Fronleichnamstag die Adelshofener Blaskapelle die Prozession und spielt anschließend im Klosterhof zum Frühschoppen auf, der sich bis in die Abendstunden hinziehen kann.