Pfarrverband Mauern

Hauptstr. 17, 85419 Mauern, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Gründonnerstag

Fußwaschung
Am Gründonnerstag feierten die Gläubigen aus dem Pfarrverband in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Mauern den Abendmahlgottesdienst.

Während des Gottesdienstes wusch Pfarradministrator Viktor-Roland Spielauer zwölf Mitgliedern des Pfarrverbands die Füße. Jesus habe sich auf die Stufe eines Dieners erniedrigt, als er seinen Jüngern diesen Dienst tat, erläuterte der Geistliche.

Osternacht

Ostern
Mit dem Entzünden der Osterkerze am Osterfeuer, das vor dem Portal der Pfarrkirche St. Laurentius den Nachthimmel erhellte, eröffnete Pfarradministrator Viktor-Roland Spielauer am Samstagabend die Auferstehungsfeier in der Pfarrgemeinde Volkmannsdorf.

Bei der Einzugsprozession mit den Messdienern in das dunkle Gotteshaus stimmte der Geistliche mit erhobener Osterkerze das dreimalig vorgetragene "Lumen Christi" (Licht Christi) an.
Ostern
Von der Flamme der Osterkerze aus wurden die Altarkerzen entzündet und von den Ministranten wurde das Licht an die Gottesdienstbesucher weitergetragen. Organistin und Chorleiterin Silvia Tautermann verkündete anschließend das Osterlob, das Exultet, und besang die Heilgeschichte.

Im zweiten Teil der Feier hörten die Gläubigen drei Lesungen aus dem Alten Testament und schließlich stimmte Spielauer das Gloria an. Die Glocken, die seit Gründonnerstag verstummt waren, ertönten und der ganze Kirchenraum wurde vom Licht erleuchtet.
Ostern
In seiner Predigt reflektierte Spielauer die Osternacht als eine Nacht der Freude – die Nacht, in der Christus vom Tode auferstand. Die Osternacht sei die Nacht die jedes Christenherz erhelle. Vom Ursprung an habe die Kirche das größte Fest gefeiert an dem Jesus die Christen von den Sünden befreit habe. "Die Anhänger Christi haben lange gebraucht bis sie glauben konnten, dass Jesus auferstanden ist", so Spielauer. "Sehen – Hören – Betasten" seien die drei Beispiele, wie die Anhänger Jesu schließlich glauben konnten, dass Jesus auferstanden sei. Die Jünger Jesu seien glaubwürdige Zeugen der Auferstehung – der Jubel der Auferstehung sei die Osterbotschaft.
Ostern
Mit dem dreimaligen Eintauchen der Osterkerze wurde im dritten Teil des Gottesdienstes das Taufwasser gesegnet, mit dem der Priester nach der Erneuerung des Taufgelübdes die Gläubigen besprengte.

Am Ende der Feier übergab Pfarradministrator Spielauer eine Osterkerze an eine Pfarrangehörige der Filialkirche Wang und segnete schließlich die mitgebrachten Speisen.

Eindrucksvoll musikalisch gestaltet wurde die Osternachtsfeier vom Kirchenchor unter der Leitung von Silvia Tautermann.

Bilder und Text: Kathi Baumeister