Pfarrverband Mauern

Hauptstr. 17, 85419 Mauern, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Kirchweih 2013

Kirchweih
Am dritten Sonntag im Oktober wird in den katholischen Pfarreien der Gedenktag der Weihe der Ortskirchen, das Kirchweihfest, gefeiert. Mit einem Festgottesdienst, der musikalisch eindrucksvoll vom Mauerner Kirchenchor gestaltet wurde, feierte die Gemeinde den Weihetag. Pfarradministrator Viktor-Roland Spielauer  reflektierte in seiner Predigt das Johannesevangelium. „Für Jesus war der Tempel in Jerusalem Treffpunkt und Ort der besonderen Begegnung mit Gott.“ Doch wie sehe es heute oftmals in den Kirchen aus? „Lärmend und ehrfurchtslos drängen in größeren Städten oder bekannten Kirchendenkmälern Scharen von Touristen in die Gotteshäuser und sehen es nur als Museum“, dabei trete die Würde und Heiligkeit des Ortes oft in den Hintergrund und die Mahnung Jesu „Macht das Haus meines Vaters nicht zu einer Markthalle“ gewinne an Bedeutung. „Die Kirche ist ein Ort in dem man Gott begegnen, erfahren und aufnehmen kann, ein Ort der Stille und der Ruhe, ein Ort des Betens und des Feierns, ein Ort der Hoffnung und der Freude und ein Ort des Miteinanders.“ Pfarrer Spielauer sagte, er sei nun seit mehr als einem Jahr im Pfarrverband Mauern und habe hier eine sehr lebendige Kirche erfahren und erleben dürfen. Im ganzen Pfarrverband trügen viele Ehrenamtliche dazu bei, dass die Kirche lebt. An alle ehrenamtlich Engagierten richtete Spielauer einen ganz persönlichen Dank. Er wisse wie viel Liebe, Einsatz, Ideen, Energien und Kräfte jeder einbringe. Viele Stunden kostbarer Zeit seien von den vielen Ehrenamtlichen in den Gemeinden für die Anliegen der Pfarreien gewidmet worden. Dies sei letztendlich nicht ohne die Zustimmung deren Familien möglich, die so auf manche Zeit des Miteinanders verzichten mussten. Auch den Familien sprach er einen Dank aus. Es habe sicherlich für jeden einzelnen in den vergangenen Jahren des Ehrenamtes viele schöne Erfolge gegeben – aber auch Dinge, die einem schwer gefallen seien. „Für all die Bemühungen um ein gesundes „Für- und Miteinander“, für die vielen Ermutigungen und Bewegungen, etwas aufzubauen und für das Dasein“ dankte Spielauer von ganzem Herzen. Durch den Einsatz aller Ehrenamtlichen werde deutlich, „dass unsere Kirche lebendig ist und eine Gemeinschaft von Menschen bilde, die durch den Glauben verbunden sind“. Jeder Einzelne sei mit seien Begabungen und Fähigkeiten ein wichtiger Bestandteil der Pfarrgemeinden. Daher wolle er am Jahresgedächtnis der Kirche, an Kirchweih danken, für den Ort der Begegnung und des „Für- und Miteinander“. Um seine persönliche Wertschätzung zu zeigen, lud Pfarrer Spielauer anschließend alle Ehrenamtlichen des Pfarrverbandes zu einem von ihm selbst zubereitetes Buffet ins Pfarrheim ein. Die drei Pfarrsekretärinnen und Gemeindereferent Otto Pauer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und den Küchendienst.

Impressionen vom Dankesessen
Kirchweih
Kirchweih
Kirchweih
Kirchweih
Kirchweih
Kirchweih
Kirchweih