Pfarrverband Mauern

Hauptstr. 17, 85419 Mauern, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Mariä Lichtmess

An Mariä Lichtmess wurde der erste von insgesamt drei „Weggottesdiensten“ mit den diesjährigen Erstkommunionkindern des Pfarrverbandes gefeiert. Der Gottesdienst solle der Startschuss für den gemeinsamen Weg bis zur Erstkommunion sein, sagte Pfarrer Viktor-Roland Spielauer am Samstagabend beim Vorabendgottesdienst des Pfarrverbandes in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Auf die Kerzenweihe im Pfarrhof habe man wegen des regnerischen Wetters verzichtet, aber die Kinder zogen nach der feierlichen Kerzenweihe mit ihren eben entzündeten Kerzen dennoch andächtig durch das Kirchenschiff und stellten schließlich ihre brennenden Kerzen vor dem Volksaltar ab. Nach dem Weihnachtsleuchten leuchte nun dieses Licht an Mariä Lichtmess auf, „damit bleibt Jesus in unserer Mitte und das Licht von Weihnachten bleibt in unserem Herzen“, so Spielauer. Das Licht bewirke vieles, nach dem Entzünden der Kerzen sei es in unserer Mitte viel heller geworden. Im Herzen werde es heller, wenn das Gloria gesungen werde. Die Lichtsymbolik leitete sich auch direkt aus dem Lukasevangelium her. Als Maria und Josef das Kind in den Tempel bringen, werden sie von dem greisen Simeon erwartet. Simeon nennt das Kind „ein Licht, das die Heiden erleuchtet und Herrlichkeit für sein Volk Israel bringt“. Licht sei das Sinnbild des Lebens, das bei der Taufe empfangen werde, damit dies weiter ins Bewusstsein rücke, wurde das Taufgelübde erneuert. Danach wurden alle Kinder, die in diesem Jahr Erstkommunion feiern, namentlich aufgerufen, um sich um den Altar zu versammeln. Zum Zeichen dafür, „ja ich bin Christ“, durften sie sich mit Weihwasser, das ihnen der Geistliche in einer Schale reichte, bekreuzigen. Gemeindereferent Otto Pauer forderte bei den Fürbitten Kinder aus jeder Gruppe auf ihre Anliegen und Gebete zu sprechen. Zum Abschluss des Gottesdienstes wurde den Gläubigen der Blasiussegen gespendet.
Das Gedächtnis des heiligen Blasius wird am 3. Februar gefeiert. Den heiligen Blasius ruft man bei Halsleiden und Halskrankheiten zu Hilfe. Seit dem 11. Jahrhundert werde an St. Blasius der Blasiussegen erteilt.
Maria_Lichtmess
Maria_Lichtmess
Maria_Lichtmess
Maria_Lichtmess
Maria_Lichtmess
Maria_Lichtmess