St. Petrus Ap.

Schwanhildenstr. 8, 85368 Schweinersdorf, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@erzbistum-muenchen.de

Palmbuschen binden 2014


Am Samstag, den 12.4.2014 trafen sich die Kinder aus der Pfarrei Schweinersdorf zum Palmbuschen binden. Der Ablauf sah folgendermaßen aus: Michaela Fischer begrüßte die Kinder und deren Eltern.

Dann begann Michaela mit einer religionspädagogischen Einheit zum Thema “Palmsonntag”. Die Kinder legten ein Kreuz aus braunen Tüchern. Dann erfuhren die Kinder von der Geschichte, "Jesus zieht  auf einem Esel in Jerusalem ein". Die teilnehmenden Kinder wurden in die Geschichte ganzheitlich, das heißt mit allen Sinnen, miteinbezogen. Das Abschlussbild stellte ein Kreuz dar. Die Kinder umrahmten dieses Kreuz mit den Buchszweigen. Das Kreuz zeigte uns das bevorstehende Leiden von Jesus und die Buchszweige verdeutlichten das Symbol des Lebens. Die Jesuskerze die uns in der Einheit begleitete, wurde zum Schluss ausgeblasen. Damit die Kinder aber nicht die Schwere des bevorstehenden Leidensweges als sehr belastend erleben, durfte jedes Kind ein Teelicht anzünden um zu symbolisieren, dass nicht nur Gott uns begleitet, sondern auch”ich und du”, also wir alle Jesus begleiten.(Ziel dabei war, den Kindern zu vermitten, geteiltes Leid ist halbes Leid). Diese Umsetzung und Verbindung in den Lebensalltag der Kinder zu bringen, war Michaela besonders wichtig. 
Palmbuschen Kinder Kreuz 2014

Als die Geschichte vorbei war, übernahm Bettina Drexler.Bettina bastelte mit voller Freuden mit den Kindern und deren Müttern die Palmbuschen. Die Palmbuschen wurden aus Buchs gebunden und mit Kreppbändern wunderschön verziert. Im Anschluss daran gingen die Kinder vor das Pfarrhaus und standen sich in einer Zweierreihe gegenüber und sangen Hosianna in der Höhe. (Symbolisierte den Einzug in Jerusalem) Einige von den Kindern gingen mit ihren Palmbuschen bei der anschießenden Prozession mit. Bei diesem Angebot waren sehr viele Kinder anwesend, was alle Beteiligten sehr freute. 
Palmbuschen 2014