St. Johannes der Täufer

Hauptstr. 6, 85419 Mauern, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Pfingsten

Der Heilige Geist ist die leise, stille Flamme, die nicht zerstört, aber doch voll heiliger Kraft ist. (Papst Benedikt XVI)
Pfingsten
Wie im Pantheon in Rom, so segelten beim Festgottesdienst zu Pfingsten in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer Rosenblätter herab. Während die Pfingstsequenz andächtig vom Volk gesungen wurde, segelten aus dem Heilig-Geist-Loch am Anfang des Altarraumes Rosenblätter auf die Gläubigen herab und bildeten schließlich einen Blütenteppich Der Pfingsthymnus „Komm, Schöpfer Geist“ beinhaltet  die erste Herabkunft und beschreibt die Gaben des Heiligen Geistes. Die Blütenblätter sollen an die Feuerzungen erinnern, von denen das Evangelium zu Pfingstfest erzählt: „Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geiste erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab“.
Pfingsten
Pfingsten
Pfingsten