St. Johannes der Täufer

Hauptstr. 6, 85419 Mauern, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Familiengottesdienst

Familiengottesdienst feierte die Pfarrgemeinde und bei diesem Gottesdienst ging es um die Heilung eines Blinden. Dies wurde den vielen Kindern, die mit ihren Familien in die Pfarrkirche St. Johannes gekommen waren, bildlich dargestellt. Der Gottesdienst begann mit einer Spielszene - eine Person, mit drei Augenbinden, Blindenstock und Armbinde wankte durch das Kirchenschiff zum Altar. „Wir wollen sehen, was ihn blind macht“ sagte Pfarradministrator Viktor-Roland Spielauer und ein Kind nahm dem Blinden die erste Augenbinde ab auf der stand: „Blind vor Wut“. „Wut könne blind machen, so blind, dass wir nur noch schreien und zuschlagen“, sagte Spielauer  In der Szene wurden die zwei weiteren Eigenschaften, blind vor Neid und blind vor Stolz erörtert. Im Evangelium, das vom Organisationsteam pantomimisch nachgestellt wurde, traf Jesus einen Mann, der von Geburt an blind war – Jesus machte den Blinden sehend. Nach der Heilung sei großer Streit unter den Juden entstanden, die nicht an das Wunder der Heilung zu glauben bereit waren, so Spielauer. In einem Zwiegespräch erzählte schließlich der Geheilte „Jesus hat mein ganzes Leben verändert, er hat mir Licht gebracht und mein Leben hell gemacht“. Um dieses Licht und die Öffnung der Augen baten schließlich die Kinder in den Fürbitten. Zur Gabenbereitung brachten Kinder die Gaben zum Altar. Die Hände zum Gebet reichten sich schließlich die jungen Besucher beim Vater unser. Pfarrer Spielauer hatte dazu die Kleinen aufgefordert, zum Altar zu kommen und einander die Hände zu reichen. Den Friedensgruß gaben sie dann weiter zu den Angehörigen. Unter der Leitung von Rainer Elsässer gestaltete der Mauerner Kirchenchor den Familiengottesdienst musikalisch. Ein Teelicht mit der Aufschrift „Jesus macht mein Leben hell“ schenkte Spielauer jedem Kind.  Diese Kerze solle leuchten, wenn ihr traurig seid oder wenn ihr eine besondere Freude habt, denn damit werde das Leben hell, so wie das Leben des Erblindeten, sagte Spielauer.
Familiengottesdienst_März
Familiengottesdienst_März
Familiengottesdienst_März
Familiengottesdienst_März
Familiengottesdienst_März
Familiengottesdienst_März