St. Johannes der Täufer

Hauptstr. 6, 85419 Mauern, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Jubiläum

Jubiläum
Seit 30 Jahren ist Martha Buchberger Mesnerin in der Filialkirche St. Petrus in Scheckenhofen. Dafür erhielt sie im Rahmen des Patroziniums am Samstagabend das Mesner-Ehrenabzeichen in Gold. Pfarradministrator Viktor-Roland Spielauer händigte die Ehrenurkunde für treue Dienste im Hause des Herrn, die vom Erzbischof von München und Freising Reinhard Marx unterzeichnet wurde, mit dem goldenen Ehrenabzeichen an Martha Buchberger aus.
Kirchenpfleger Hubert Oberprieler würdigte die langjährige verdienstvolle Mesner-Tätigkeit von Martha Buchberger ebenfalls. Vor 30 Jahren habe Martha Buchberger das Amt von ihrem Schwiegervater Josef Buchberger übernommen. Auch er war lange Jahre Mesner der Filialkirche und auch der Hofname der Familie Buchberger zeuge von der Tradition, denn dieser sei schon seit 1742 „beim Mesner“. Für Martha Buchberger sei das Mesneramt eine „Selbstverständlichkeit“ und sie sei immer zur Stelle, wenn sie gebraucht werde. Neben dem Mesneramt sei sie bis vor wenigen Jahren auch für die Reinigung der Kirche zuständig gewesen. Auch der Blumenschmuck zu den Gottesdiensten sei der Mesnerin ein besonderes Anliegen. „Für all das, was du für unsere kleine Kirchengemeinde in den letzten 30 Jahren getan hast, möchte ich dir im Namen der Kirchenverwaltung Mauern und der Filialgemeinde Scheckenhofen ein herzliches Vergelt’s Gott aussprechen“, so Oberprieler in seiner Dankesansprache.
Auch über eine kleine Besonderheit informierte Oberprieler: „Ich weiß nicht, ob es allen hier bekannt ist, dass in Scheckenhofen die Glocken der Kirche zweimal täglich, mittags und abends, zum Angelusgebet geläutet werden.“ Dies geschehe hier nach wie vor mit Seilen am Glockenhaus – ganz ohne Elektrik. Martha Buchberger betätige die Glocken und auch dafür gebühre ihr ein Dankeschön.