Pfarrverband Milbertshofen

St. Georg, Milbertshofener Platz 2, 80809 München, Tel. (089) 35 72 70-0, st-georg.milbertshofen@ebmuc.de
St. Lantpert, Torquato-Tasso-Str. 40, 80807 München, Tel. (089) 35 811 91-0, st-lantpert.muenchen@erzbistum-muenchen.de

Kunst und Geschichte von St. Georg in Milbersthofen

Die zwei St. Georgskirchen erzählen von der Geschichte Milbertshofens mit alten und neuen Kunstwerken.
Sie sind beide dem Heiligen Georg geweiht - dem Patron unserer Pfarrgemeinde.

LS_IMG_2330_200_wC

Chronik Alte St. Georgskirche (am Alten St. Georgsplatz)

1140
Ilmungshofen erstmals als Schäftlarner Klosterschweige bezeugt
1250
10.07. Nennung des Ordenspriester Sighart setzt ein Schwaigkircherl voraus
ArturWeig_A_Georg_200
aus Zeittafel, Artur Weig 2000
1360
01.05. Ablassverleihung für die romanische Georgskapelle
1507
Der Schäftlarner Abt Leonhard II errichtet mit den Keferlohern das spätgotische
St. Georgskircherl
1510
St. Georgs-Flügelaltar gestiftet durch Abt Leonard III
1478-1630
sind die Keferloher Milbertshofener Schwaiger
1582
Steger gießt aus Bronze die ältesteste Glocke
1668
10.01. St. Georg Milbertshofen wird Hofmark
1685
15.06. Churfürstliche Schweige
1690
St. Georg ist Filiale von Feldmoching
1800
Die Oberpfälzer Flaucher Schöner und Ruprecht kaufen die Schwaige
1806
Sie verhindern durch Kauf den Abbruch der Kirche
1866, 1892
Renovierungen
1919
Alte Kirche verfällt
1931
Wiederaufnahme der Gottesdienste nach Renovierung
1944
13.06. Zerstörung des Langhauses durch Fliegersprengbombe
1951
Einweihung der Ruine als Kriegsgedächtniskapelle
1998
Abschluss der Renovierung des historischen Kirchturmes
2003
Vollendung der Orginalrestaurierung des spätgotischen St.Georgsaltars (1510)

LS_IMG_7055b_200_wC

Chronik Neue St. Georgskirche (Milbertshofener Platz 2)

1889
24.04. Gründung des Kirchenbauvereins Milbertshofen Riesenfeld.
Georg Schöner stellt Grundstück zur Verfügung
30.12.1899/1.1.1900
Abtrennung der Kuratie Milbertshofen von Pfarrei Feldmoching. Theodor Triebenbacher Kaplan von St. Ursula zieht als Kurat in das alte Schulhaus ein.
ArturWeig_N_Georg_200
aus Zeittafel, Artur Weig 2000
1902
15.07. Pfarreierhebung
1904
04.06. Theodor Triebenbacher, erster Pfarrer von St. Georg (†30.11.1908)
1905
Konkurrenzausschreiben der Gesellschaft für Christl. Kunst gewinnen die Architekten Otho Orlando Kurz und Graf von Courten.
1905
30.12. Erstausgabe "Münchner Vororts-Zeitung" von Pfarrer Triebenbacher zur Finanzierung der neuen Kirche gegründet.
1910
01.05. Milbertshofen wird Stadt mit 4001 Einwohnern mit eigenem Wappen
1910
11.09. Grundsteinlegung zur neuen Stadtpfarrkirche
1911
18.03. S.K.H. Prinzregent Luitpold stiftet den Hochaltar
16.09. Weihe der 5 Glocken
24.12. Erste Christmette
28.04.1912
Kirchweihe durch Erzbischof Franz von Franz v. Bettinger unter Pfarrer Josef Ströbl (1906-16)
01.04.1913
Milbertshofen wird München eingemeindet
1915
Franz Reiber (1875-1918) aus Höchst bei Bregenz vollendet Deckengemälde
05.02.1916
König Ludwig III besucht St. Georg
1928
Bau des heutigen Pfarrhauses
1938
Innenrenovierung der Pfarrkirche unter Leitung von Prinz v.Clemens v.Bayern
1963-1965
Außen- u. Innenrenovierung
18.04. Konsekration des neuen Altars (versus populum) durch Kardinal Döpfner
1969
Neue Orgel von Orgelbauer Willhelm Stöberl
1979-81
Innenrenovierung, Umgestaltung des Presbyteriums (Max Faller)
Übertragung des gotischen Flügelaltars
28.02.81 Weihe des neuen Altars durch Regionalbischof Ernst Tewes
1985
Aussenrenovierung
1992
Pläne zur Innenrenovierung
2002
Kirchweg verbindet beide St. Georgskirchen
2005
20.03. Wiedereröffnung am Palmsonntag nach zweijähriger Innensanierung