Kath. Pfarrei St. Konrad - München-Neuaubing
(Pfarrverband Neuaubing-Westkreuz)

Freienfelsstr.5, 81249 München   -   Telefon: 089 / 87 52 66   -   eMail: st-konrad.muenchen@erzbistum-muenchen.de

Ostermarkt & Tag des Nächsten

Am Wochenende vom Palmsonntag lädt St. Konrad zum Osterbasar und „Tag des Nächsten“ ein. Viele Wochen Vorbereitung gehen voraus – doch das Ergebnis kann sich sehen lassen und macht Mitwirkenden und Besuchern viel Freude.

Das gab es alles im Jahr 2012: Los ging es am Samstagnachmittag mit dem Verkauf von österlichem Kunsthandwerk, Kerzen, Ostergestecken, Kränzen und Palmbuschen. Wie in den Jahren zuvor waren die Verkaufsstücke allesamt in liebevoller Handarbeit angefertigt worden. Beim „Ostercafé“ schauten viele Basarbesucher vorbei und freuten sich über die kulinarischen Köstlichkeiten.

Vor dem Familiengottesdienst am Palmsonntag wurden im Brunnenhof die Palmbuschen gesegnet. Nach der Kirche war der Andrang groß beim leckeren Eintopfessen.

Neu in diesem Jahr war eine Tombola, die bei den Besuchern gut ankam. Bereits am Sonntagmittag waren alle Lose verkauft.

Für die Kinder war auch in diesem Jahr wieder einiges geboten: Das Palmbuschenbinden war ein toller Erfolg, eine Stunde lang stand „Basteln für Kinder“ auf dem Programm, der Kasperl schaute vorbei und die Kinder vom Zwergerlchor hatten ihren großen Auftritt.

Für viele Limesschul- und St.-Konrad-Kinder war der Höhepunkt allerdings die Preisverleihung am Sonntag. Dort wurden die schönsten Motive des Malwettbewerbs "Konrads Kinderköche" prämiert.

Ostermarkt 2012
Crêpes und Sekt lockten bei lauem Frühlingswetter die Gäste
am „Tag des Nächsten“ in den Innenhof
Für die Erwachsenen gab es ein anderes Highlight mit dem Klassikkonzert des jungen und überaus begabten Pianisten Maximilien Maté. Ob Groß oder Klein: Besonders beliebt waren die süßen, frisch gebackenen Crêpes, die es in diesem Jahr zum ersten Mal im Innenhof zu kaufen gab.

Die Mühen – und natürlich auch die Freude und das gesellige Beisammensein – bei den Vorbereitungen und während des Basars haben sich gelohnt: Rund 2.000 Euro kamen an den beiden Verkaufstagen zusammen. Der Reinerlös wird für soziale Zwecke in der Umgebung verwendet. Unter anderem kommt der Gewinn den Sozialfonds der Limesschule und des Kindergartens St. Markus sowie finanzieller Einzelfallhilfen zugute.

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle Mitwirkenden, die an diesem schönen Erfolg mit ihrem Einsatz beteiligt waren! Und natürlich auch ein ebenso herzliches Dankeschön an die vielen Gäste des Osterbasars, ohne die es gar nicht ginge.

Doch nach dem Osterbasar ist vor dem Osterbasar! In diesem Sinne freuen wir uns schon heute wieder auf eine gute Zusammenarbeit und viele anregende Ideen für die Vorbereitungen auf das Wochenende vor Ostern im nächsten Jahr.