Kath. Pfarrei St. Markus - München-Neuaubing
(Pfarrverband Neuaubing-Westkreuz)

Wiesentfelser Str. 49, 81249 München   -   Telefon: 089 / 8971490    -   eMail: St-Markus.Muenchen@ebmuc.de

„Gottseidank – im Münchner Westen“

Sechster ökumenischer Kirchentag im Münchner Westen vom 17. – 24. Juni 2012

Nach fünf Jahren Pause hatte der ökumenische Rat Aubing-Neuaubing-Westkreuz-Lochhausen in diesem Jahr alle Christen im Münchner Westen wieder zu einem ökumenischen Kirchentag eingeladen, der vom 17. bis 24. Juni 2012 mit täglichen Veranstaltungen im ganzen Stadtbezirk gestaltet wurde. Die Veranstalter hatten sich dabei viel vorgenommen:
Der Kirchentag wurde am Sonntag, 17. Juni, eröffnet mit einer rumänisch-orthodoxen Vesper, die von Weihbischof Sofian von Kronstadt in St. Quirin zelebriert und einem Chor aus Metten gestaltet wurde.
Daran schloß sich ein Vortrag von Tiki Küstenmacher mit dem Thema „Ökumenischer geht’s nicht“ an, der überging in die Eröffnung einer Ausstellung „Ach du lieber Gott“ im Kulturzentrum UBO 9.
Am Montag, 18. Juni, lud St. Markus zu einem Vortrag des Befreiungstheologen P. Martin Maier SJ, der aufgezeigt hat, was die alternden Gemeinden in unserm Land von den jungen Kirchen in der Dritten Welt lernen könnten.
Über die künftige Rolle der Laien in den Kirchen haben, moderiert von Matthias Drobinski (SZ), am Dienstag, 19. Juni, in St. Lukas der ehemalige bayerische Kultusminister und ZdK-Vorsitzende Hans Maier und das Synodenmitglied und ehemalige Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein diskutiert.
Gleich mehrere Veranstaltungen standen am Mittwoch, 20. Juni, auf dem Programm: Die Adventskirchengemeinde lud zu einem christlich-islamischen Gesprächsabend mit der stellvertretenden Leiterin der Penzberger Moschee.
Etwas später am Abend konnte man sich über orthodoxe Klöster informieren und anschließend den Abend mit einer Taizé-Andacht ausklingen lassen (beides in St. Michael, Lochhausen).
Musikalisch wurde es am Donnerstag, 21. Juni, als der Chor der Mennonite Highschool aus Landsdale/USA in St. Quirin sein reichhaltiges Repertoire präsentierte.
Schon zur Tradition der Kirchentage im Münchner Westen gehörte am Freitag, 22. Juni, die ökumenische Vesper in St. Lukas, an die sich ein Grillfest, die Serenade am Ramses See und das Johannisfeuer auf dem Sportplatz an der Sipplinger Straße anschlossen.
Zum ersten Mal hat heuer die Jugend am Samstag, 23. Juni zu einem eigens gestalteten Jugendtag auf der Belandwiese eingeladen.
Parallel dazu veranstaltete die Adventskirchengemeinde einen klassischen Bibeltag, dem Dr. Hövelmann das Thema „Das 2. Buch Mose als Spiegel der Kirche Gottes“ gegeben hat.
Das am Abend in St. Markus geplante Konzert der „Quartbreakers“, einer begeisternden A Capella Gruppe, mußte leider ausfallen.
Der Abschlussgottesdienst am Sonntag, 24. Juni, in St. Konrad hat viele Christen noch einmal zusammengeführt, um dem Motto des Kirchentags „Gottseidank – im Münchner Westen“ auch in der gemeinsamen Feier Ausdruck zu verleihen. Gleichzeitig wurden auch die Kinder zu einem eigenen Gottesdienst eingeladen.
Nach einem Kirchenzug nach St. Quirin fand für alle Teilnehmer ein Abschlussfest im Bereich des Pfarrzentrums statt.

Bisherige Ökumenische Kirchentage in Aubing:

1. Ökumenischer Kirchentag am 02.07.1995 - Motto: „Unterwegs zur Einheit – Grund unserer Hoffnung“
2. Ökumenischer Kirchentag am 27.07.1997 - Motto: „Der gemeinsame Weg – Ausdruck unseres Glaubens“
3. Ökumenischer Kirchentag am 30.06.2002 - Motto: „Unterwegs mit Dir"
4. Ökumenischer Kirchentag 19.-26.06.2005 - Motto: „Gottes Geist macht lebendig“
5. Ökumenischer Kirchentag 17.-24.06.2007 - Motto: „Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe“