Kath. Pfarrei St. Markus - München-Neuaubing
(Pfarrverband Neuaubing-Westkreuz)

Wiesentfelser Str. 49, 81249 München   -   Telefon: 089 / 8971490    -   eMail: St-Markus.Muenchen@ebmuc.de

Berichte und Fotos aus dem Jahr 2004


01.02.2004 - Nach 10 Jahren als Pfarrer von St. Markus wird Pater Toni Kolb verabschiedet

Fotos finden Sie hier

13.02.2004 - Faschingsball in St. Markus

Hollywood in St. Markus

03.April 2004 - Amtseinführung unseres neuen Pfarrers Pater Roland Geßwein SAC (Pallottiner)

Fotos finden Sie hier

13.06.2004 - Verabschiedung von Inge Leising als Pfarrsekretärin - Ihre Nachfolgerin Gudrun Becker beginnt ihren Dienst

Fotos finden Sie hier

29.06.2004 - 50-jähriges (goldenes) Priesterjubiläum von Pfarrer Fritz Kopp

Fotos finden Sie hier

18.09.2004 - Aktiven-Ausflug nach Oberstdorf

Fotos finden Sie hier

In Oberstdorf ist immer was los - mit diesen Worten erhielten die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Pfarrgemeinde St. Markus die Einladung zum diesjährigen Aktivenausflug. Vielleicht war es unsere Neugierde, die ehemalige Pfarrgemeinde unseres Pfarrers, Pater Geßwein, kennen zu lernen, vielleicht war es auch das interessante Ausflugsziel Oberstdorf, wahrscheinlich war es aber beides, das uns animierte, so zahlreich an diesem Ausflug teilzunehmen.

Pünktlich um 7.30 Uhr starteten wir mit unserem Bus bei strahlendem Sonnenschein und mit guter Laune. Sehr bald merkten wir, dass an diesem Tag wirklich eine Menge los war. Das mussten wir bereits bei der Hinfahrt nach Oberstdorf erkennen, als wir uns die letzten Kilometer vor Oberstdorf nur noch im Schritttempo vorwärts bewegten. Trotz der verspäteten Ankunft an der Talstation der Fellhornbahn ließen wir uns die gute Stimmung nicht vermiesen. Die Tickets für die Gondelbahn waren schnell von unserer Pfarrsekretärin, Frau Becker, und Pater Geßwein gelöst und schon ging es zunächst hinauf bis zur Mittelstation Schlappoldsee. Dort feierten wir auf 1780 Meter vor der herrlichen Kulisse der Allgäuer Berge einen Gottesdienst. Auch zahlreiche Urlaubsgäste ließen es sich nicht nehmen, daran teilzunehmen. Anschließend labten wir uns bei einer kräftigen Brotzeit, bevor wir die verbleibende Zeit für eine Wanderung genutzt wurde. Die besonders Sportlichen und Schwindelfreien unter uns fuhren mit der Gondel noch bis zur Gipfelstation auf 1967 Meter und machten uns anschließend auf den Weg zum Gipfelkreuz in 2039 Meter Höhe. Das tolle Wetter mit sommerlichen Temperaturen sorgte dafür, dass viel Betrieb auf dem Weg zum Gipfel des Fellhorns herrschte. Wer trotzdem zum Gipfel hinaufwanderte, bereute seinen Entschluss nicht. Eine sagenhafte Sicht entschädigte den Wanderer.

Um 15.30 Uhr hieß es dann Sammeln beim Bus und weiter zur nächsten Station, der Pfarrkirche "St. Johannes Baptist". Pater Geßwein ließ es sich natürlich nicht nehmen, uns durch "seine" ehemalige Kirche zu führen und uns viel zur Geschichte der Kirche, den Gemälden und Heiligenfiguren zu erzählen. Nach dieser hochinteressanten Führung blieb noch genügend Zeit, durch die malerische Altstadt zu schlendern und die Auslagen der vielen Schaufenster zu bestaunen, ins Kaffee zu gehen oder die bekannte Dampfbierbrauerei zu besuchen.

Nach diesem erlebnisreichen Tag bestiegen wir dann pünktlich um 18.30 Uhr wieder unseren Bus und machten uns auf die Heimfahrt. Gegen 21 Uhr lieferte uns der Busfahrer gesund, etwas müde, aber auf jeden Fall beeindruckt von einem wunderbaren Ausflug nach Oberstdorf, wieder bei unserer Kirche St. Markus ab. Wir alle konnten bestätigen, dass in Oberstdorf etwas los war und wir, die Aktiven von St. Markus, waren dabei. Mit der Ankündigung in der Einladung wurde wirklich nicht zu viel versprochen. Herzlichen Dank an unsere Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat, die uns diesen unvergesslichen Tag bescherten.

Hartmut Krause