St. Michael

Dorfstr. 6, 83080 Reisach, Telefon: 08033-3084-12, E-Mail: St-Michael.Niederaudorf-Reisach@erzbistum-muenchen.de

Wenn Sie "Pfarrverbands Kirchenzettl vom ..... " anklicken, sehen Sie als PDF-Datei das Original des Kirchenzettls

Um PDF-Dateien anzuzeigen, können Sie hier kostenlos den Adobe Reader herunterladen:
Reisach - St. Theresia


So 22.1. 3. SONNTAG IM JAHRESKREIS
10.15 Heilige Messe
für + Ehemann, + Vater, + Sohn und + Schwiegertochter von Obermair
für + Eltern Elisabeth und Josef Funk, + Schwester, + Schwager und
für + Verwandte von Obermair
19.00 Heilige Messe
für + Ehemann und Vater Georg Fürbeck zum Jahrtag
für + Ehemann und Vater Sepp Kurz zum Jahrtag
 
Mo 23.1. Sel. Heinrich Seuse, Ordenspriester, Mystiker
8.00 Heilige Messe
für + Mutter Maria Kühnel zum Jahrtag
 
Mi 25.1. BEKEHRUNG DES HL. APOSTELS PAULUS
8.00 2. Josefsmittwoch – Heilige Messe
zu Ehren des Hl. Josef und der Hl. Gottesmutter Maria von Leni Kurz
 
Fr 27.1. Hl. Angela Merici, Ordensgründerin
8.00 Heilige Messe
für + Ehemann und Vater Sebastian Kurz und
für + Angehörige, Verwandte und Bekannte
17.30 Beichtgelegenheit
 
So 29.1. 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS
10.15 Heilige Messe
für + Schwiegervater Georg Stadler zum Jahrtag
für + Eleonore Klaffl von Marianne
19.00 Heilige Messe
für + Anna Daxer
 
Mo 30.1. Montag der 4. Woche im Jahreskreis
8.00 Heilige Messe
 
Mi 1.2. Mittwoch der 4. Woche im Jahreskreis
8.00 3. Josefsmittwoch – Heilige Messe
zum Dank von Leni Kurz
 
Do 2.2. DARSTELLUNG DES HERRN (Mariä Lichtmess), Blasiussegen
18.30 Aussetzung und Anbetung des Allerheiligsten
19.00 Heilige Messe

Fr 3.2. Hl. Ansgar, Bischof, Glaubensbote und hl. Blasius, Bischof, Märtyrer
Herz-Jesu-Freitag
8.00 Heilige Messe mit Blasiussegen
zum Hlgst. Herz Jesu
17.30 Beichtgelegenheit
 
So 5.2. 5. SONNTAG IM JAHRESKREIS - Kerzenweihe
10.15 Heilige Messe mit Blasiussegen, Kerzenopfer,
für + der Familie Köster / Henke
musikalische Gestaltung: Männerchor Reisach
19.00 Heilige Messe mit Blasiussegen, Kerzenopfer
für + Anna Daxer
für + Ehemann Albert Stuna
 

Niederaudorf St. Michael
 

So 22.1. 3. SONNTAG IM JAHRESKREIS
8.45 Heilige Messe
für + Ehemann und Vater Karl Altmann
für + Großeltern Lorenz und Franziska Funk und
für + Johann und Anna Bichler von Annelies
für + Schwester Evi Aicher
 
Di 24.1. Hl. Franz v. Sales, Bischof, Ordensgründer, Kirchenlehrer
19.00 Heilige Messe
 
Do 26.1. Hl. Timotheus und hl. Titus, Bischöfe, Apostelschüler
18.30 Rosenkranz
19.00 Heilige Messe
für + Evi Aicher von den Niederaudorferinnen
 
Di 31.1. Hl. Johannes Bosco, Priester, Ordensgründer
19.00 Heilige Messe
 
Do 2.2. SIEHE REISACH

 

Wall St. Josef
 

So 29.1. 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS
8.45 Heilige Messe
 
So 5.2. 5. SONNTAG IM JAHRESKREIS
8.45 Heilige Messe mit Blasiussegen, Kerzenopfer



Hinweise für Niederaudorf/Reisach

5. Februar, Reisach, Wall: Blasiussegen und Kerzenopfer bei allen
Gottesdiensten.
Herzliches Vergelt´s Gott für Ihre Spende.




Lesungstexte für den Sonntag, 26. Februar 2017

Sonntag der 8. Woche im Jahreskreis

1. Lesung JES 49,14-15

Lesung aus dem Buch Jessaja
Doch Zion sagt: Der Herr hat mich verlassen, Gott hat mich vergessen.
Kann denn eine Frau ihr Kindlein vergessen, eine Mutter ihren leiblichen Sohn? Und selbst wenn sie ihn vergessen würde: ich vergesse dich nicht.

2. Lesung 1 KOR 4,1-5

Lesung aus dem ersten Brief an die Korinther
Als Diener Christi soll man uns betrachten und als Verwalter von Geheimnissen Gottes.
Von Verwaltern aber verlangt man, daß sie sich treu erweisen.
Mir macht es allerdings nichts aus, wenn ihr oder ein menschliches Gericht mich zur Verantwortung zieht; ich urteile auch nicht über mich selbst.
Ich bin mir zwar keiner Schuld bewußt, doch bin ich dadurch noch nicht gerecht gesprochen; der Herr ist es, der mich zur Rechenschaft zieht.
Richtet also nicht vor der Zeit; wartet, bis der Herr kommt, der das im Dunkeln Verborgene ans Licht bringen und die Absichten der Herzen aufdecken wird. Dann wird jeder sein Lob von Gott erhalten.

Evangelium MT 6,24-34

Aus dem Evangelium nach Matthäus
Niemand kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den andern lieben, oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon.
Deswegen sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben und darum, daß ihr etwas zu essen habt, noch um euren Leib und darum, daß ihr etwas anzuziehen habt. Ist nicht das Leben wichtiger als die Nahrung und der Leib wichtiger als die Kleidung?
Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie?
Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine kleine Zeitspanne verlängern?
Und was sorgt ihr euch um eure Kleidung? Lernt von den Lilien, die auf dem Feld wachsen: Sie arbeiten nicht und spinnen nicht.
Doch ich sage euch: Selbst Salomo war in all seiner Pracht nicht gekleidet wie eine von ihnen.
Wenn aber Gott schon das Gras so prächtig kleidet, das heute auf dem Feld steht und morgen ins Feuer geworfen wird, wieviel mehr dann euch, ihr Kleingläubigen!
Macht euch also keine Sorgen und fragt nicht: Was sollen wir essen? Was sollen wir trinken? Was sollen wir anziehen?
Denn um all das geht es den Heiden. Euer himmlischer Vater weiß, daß ihr das alles braucht.
Euch aber muß es zuerst um sein Reich und um seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles andere dazugegeben.
Sorgt euch also nicht um morgen; denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage.

zum Seitenanfang

Es gibt viele Dinge, die man nicht mit Geld bezahlt,
wohl aber mit einem Lächeln,
einer Aufmerksamkeit,
einem Danke.