St. Michael

Dorfstr. 6, 83080 Reisach, Telefon: 08033-3084-12, E-Mail: St-Michael.Niederaudorf-Reisach@erzbistum-muenchen.de

Teresa von Avila, Einführung


Teresade Ahumada, die große spanische Lehrmeisterin des Inneren Gebetes, bekannt als Teresavon Avila, wurde am 28. März 1515 in Avila geboren. Im Alter von zwanzig Jahren trat sie am 2. November 1535 in den Karmel der Menschwerdung in Avila ein, wo sie zwei Jahre später ihre Profeß ablegte. Im Jahr 1562 gründete sie das erste einer Reihe reformierter Karmelklöster, den Karmel St. Josef in Avila.

Charakter und Heiligkeit Teresas von Jesus, wie sie sich seit dem Beginn der Reform nennt, entfalteten sich in dem historischen Kontext, in den sie hineingeboren war, und wurden von den Schwierigkeiten und Leiden geformt, in die sie zeit ihres Lebens hineingestellt war. Sie starb am 4. Oktober 1582 in Alba de Tormes (bei Salamanca) und wurde 1622 heiliggesprochen. Die außerordentliche und überzeitliche Bedeutung des Charismas dieser Frau, die uns ihre reiche Erfahrung auf dem Weg des inneren Lebens in mehreren geistlichen Schriften hinterlassen hat, wird durch die Tatsache bestätigt, daß sie 1970 als erste Frau in der Geschichte der katholischen Kirche zur Kirchenlehrerin ernannt wurde.