Pfarrverband Oberes Priental

Kirchplatz 2, 83229 Aschau/Chiemgau, Telefon: 08052-4428, E-Mail: Darstellung-des-Herrn.Aschau@erzbistum-muenchen.de

Fronleichnam

Jedes Jahr ist die Fronleichnamprozession durch die Fluren und Felder Frasdorfs ein Höhepunkt im Kirchenjahr. Diakon Weber trug das Allerheiligste und las die Evangelientexte. Für die Consultatoren der Bruderschaft "Mutter der schönen Liebe" ist es Ehrensache, den Himmel zu tragen.
Fronleichnam Himmel
Fronleichnam Diakon liest Evangelium

Große Freude über neuen Pfarrer

Monsignore Pfarrer Diedrich
Freude über neuen Pfarrer
Die Pfarrei Frasdorf freut sich sehr: sie ist nicht länger verwaist. Monsignore Albert Diedrich wurde beim Kirchweihgottesdienst 2007 von Pfarrer Josef Winkler in die Pfarrgemeinde Sankt Margaretha als neuer Seelsorger eingeführt. Als Ruhestandsgeistlicher wird er für den Pfarrverband Oberes Priental künftig vor allem in Frasdorf tätig sein und die Gottesdienste zusammen mit der Pfarrgemeinde feiern.
Zusammen mit seiner langjährigen Mitarbeiterin Sabine Gehrling bezog er das nach dem Weggang von Pfarrer Niederreuther leer stehende Pfarrhaus an der Schulstraße. Sie nutzten gleich die Gelegenheit, beim Frasdorfer Pfarrfest Kontakt mit den zukünftigen Gemeindemitgliedern aufzunehmen.
Monsignore Diedrich stammt aus Hessen, wurde 1965 in Fulda zum Priester geweiht, unterrichtete 9 Jahre am Gymnasium in Kassel, wo er dann 18 Jahre als Pfarrer tätig war. Für seine Dienste als Regionaldechant im Bistum Fulda wurde ihm vom Papst der Ehrentitel Monsignore verliehen. Er wohnte in den letzten fünf Jahren in Menelzhofen bei Isny im Allgäu.
Davor hatte er mehrere Jahre in Indien die Seelsorge für die deutschsprachigen Katholiken in Indien und Sri Lanka übernommen. Einsatzorte waren Neu Delhi, Mumbai (früher Bombay), Kolkata (früher Kalkutta), Chennai (früher Madras) und Colombo in Sri Lanka. In Delhi unterrichtete er auch Religion und Latein an der Deutschen Schule.
Im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu baute er 1985 ein erstes Kinderdorf und rief das Hilfswerk Saint Boniface Anbaham ins Leben. Es folgten bald zwei weitere Kinderdörfer, in denen Davor hatte er mehrere Jahre in Indien die Seelsorge für die deutschsprachigen Katholiken in Indien und Sri Lanka übernommen. Einsatzorte waren Neu Delhi, Mumbai (früher Bombay), Kolkata (früher Kalkutta), Chennai (früher Madras) und Colombo in Sri Lanka. In Delhi unterrichtete er auch Religion und Latein an der Deutschen Schule.
etwa 650 aus ärmsten Verhältnissen kommende Kinder leben. Es gibt dort auch kleine Kliniken und Ausbildungsstätten für junge Frauen. Eine eigene Farm in der Umgebung versorgt in Kindergärten und Gesundheitsstationen die Kinder aus den Elendsdörfern mit einem guten Mittagessen.
Seit einigen Jahren unterstützt Monsignore Diedrich auch die Bewohner eines Lepradorfes. Ein- bis zweimal im Jahr werden er oder Frau Gehrling auch weiterhin die Anbaham-Kinderdörfer besuchen. Die übrige Zeit werden die Einrichtungen sowie die Patenschaften und Einzelspenden von Deutschland aus verwaltet.
Bild (von links):
Johanna Abel, Pfarrgemeinderatsvorsitzende, Monsignore Diedrich, Sabine Gehrling, Johannes Fischer, Kirchenpfleger

Kinderbibeltag im Pfarrverband

Das Thema des Kinderbibeltags für den Pfarrverband lautete „Die sieben Schöpfungstage“. Die über 90 Teilnehmer sprengten das Fassungsvermögen des Pfarrheims, so dass einige Gruppen in die Schule ausweichen mussten. Bei der Auftaktrallye am Nachmittag konnten die Kinder sich spielerisch auf das Thema einstimmen. Jede der folgenden Workshop-Gruppen befasste sich mit der Schöpfungsgeschichte und gestaltete mit kreativen Methoden etwas zu einem bestimmten Schöpfungstag. Die Ergebnisse flossen in den Familiengottesdienst am Abend mit ein.
Ein herzlicher Dank an alle Helfer bei dieser Großveranstaltung und Vergelt´s Gott dem Kinderchor und der KiGo-Musi!

Pfarrversammlung am 24. Juni 2007 im Pfarrheim

Johanna Abel begrüßt die Gäste<br/>Familienmusik Fischer
Die Hausmusik Fischer umrahmt die Pfarrversammlung musikalisch.
Johanna Abel, die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates begrüßt die Gäste und führt durch das Programm.
Auch Ruhestandspriester Huber nahm teil
Pfarrer Huber, der nach dem Weggang von Pfarrer Niederreuther den kirchlichen Dienst in Frasdorf versehen hat.

Berggottesdienste und Bibelwanderung

"Viele Wege führen zu Gott und einer über die Berge".
(Bischof Stecher)
Berggottesdienst auf der Schmiedalm
Pfarrer Winkler feiert die Heilige Messe
Berggottesdienste in unserer wunderbaren Bergwelt sind jedes Jahr wieder ein beeindruckendes Erlebnis.
Traditionell findet am ersten Sonntag im August ein Berggottesdienst statt bei der Kapelle auf der Schmiedalm. Umrahmt wird die Heilige Messe von einer großen Bläsergruppe und unserem Kirchenchor.
Bibelwanderung 2007<br/>Lesung auf der Hofalm
Die letzte Lesung fand bei der Hofalm statt.
Die jährliche Bibelwanderung in unserem Pfarrverband ist stets gut besucht. Die Teilnehmer kommen nicht nur aus Frasdorf, sondern auch aus den umliegenden Pfarreien.