Pfarrverband Oberes Priental

Kirchplatz 2, 83229 Aschau/Chiemgau, Telefon: 08052-4428, E-Mail: Darstellung-des-Herrn.Aschau@erzbistum-muenchen.de

Eucharistie (Messfeier)

Eucharistie ist die Feier des Vermächtnisses Jesu beim Letzten Abendmahl: „Tut dies zu meinem Gedächtnis“. Hier verkünden wir Jesu Tod und preisen wir seine Auferstehung, bis er kommt in Herrlichkeit. In Brot und Wein schenkt er sich mit seinem hingegebenen Leben – an den Vater hingegeben und für uns hingegeben zur Erlösung und zur Vergebung der Sünden.

Die Eucharistie, die „Feier des Brotbrechens“, die „Feier des Herrenmahls“, die die Kommunion beinhaltet – die Gemeinschaft mit Christus und mit ihm untereinander, ist die Zentralfeier jeder Christengemeinde und gehört als österliche Feier zum christlichen Sonntag.

Erstkommunion
Die Erstkommunion findet in der Regel für katholische Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgangsstufe statt. Ein Großteil der Vorbereitung erfolgt im Religionsunterricht (Besuch des Religionsunterrichtes ist Voraussetzung). Ein weiterer Teil der Vorbereitung erfolgt in Kleingruppen, sog. Kommuniongruppen. Traditionell finden unsere Kommunionfeiern in der Zeit um Christi Himmelfahrt statt.
Die Vorbereitung beginnt meist im November mit einer Einladung zum Elternabend und der Anmeldung der Erstkommunionkinder.
Ab Januar/Februar beginnt in Kleingruppen die außerschulische Vorbereitung. Diese Gruppentreffen werden von je ein bis zwei Kommunionmüttern bzw. -vätern einmal die Woche geleitet.

Krankenkommunion
Die Kommunion wird auch als ein „viaticum“, eine „Wegzehrung“ verstanden, als Stärkung in unserem manchmal mühsamen Unterwegssein, besonders in Zeiten der Krankheit und im beschwerlichen Alter.

Wer die Krankenkommunion für sich oder für Angehörige wünscht, möge sich bitte an das Pfarrbüro wenden.
Regelmäßige Krankenkommunion ist an jedem Herz-Jesu-Freitag.