Pfarrverband Ottobrunn

St. Albertus Magnus | St. Otto

Hilfe für die Guarani-Indianer

Solarlampen für die Guarani-Indianer in Argentinien

Einmal im Monat findet in St. Otto nach der Vorabendmesse und dem Sonntagsgottesdienst durch Familie Hörger der Eine-Welt-Verkauf statt. Überschüsse und Spenden sind für das Solarprojekt in Capiovi Misiones bei den Guarani-Indianern in Argentinien, bestimmt. Erst vor kurzem konnten wieder 40 Solarlampen an den dort tätigen Steyler Missionar Pater Juan Widman geschickt werden.
Guarani-Indianer
Diese von der Bölkow-Stiftung entwickelten Lampen (Kosten pro Stück € 25,--) laden sich tagsüber durch Sonnenlicht auf und bringen nach Einbruch der Dunkelheit Licht in die Missionseinrichtungen. Wie wichtig diese „Solarhilfe“ dort ist, zeigen folgende Zeilen aus einem Brief von Schwester Ana Gertrudis vom Dezember 2010: „Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns noch einige Lampen mehr schicken könnten, da wir sie wirklich sehr gut gebrauchen können, wo Strom häufig wegen Gewitter und Regengüssen ausfällt. Ich persönlich habe diese Lampen schon ausprobiert und kann bestätigen, dass sie nachts 10 Stunden lang gehalten haben.“
Frauenkreis Spende Hörger
Als Beitrag für die Transportkosten, die diese Lampen auf dem Weg von Deutschland nach Argentinien verursachen, übergaben Schatzmeisterin Christa Pommer und Therese Hörsgen vom Frauenkreis € 200,-- aus dem Erlös des Adventbasars an Brigitte Hörger, die herzlich dafür dankte.