Pfarrei St. Otto

Ottobrunn

Förderverein Renovierung St. Otto

Liebe Mitglieder,

zum Jahresausklang danken wir Ihnen herzlich für Ihre treue Mitgliedschaft, die damit verbundene Beitragszahlung und einige zusätzliche, großzügige Spenden.

Ein ganz besonderer Dank gilt darüber hinaus den tatkräftigen Förderern unserer Arbeit, allen voran wie jedes Jahr dem Frauenkreis, der neben seiner Hilfe beim Pfälzer Weinabend mit eigenen Veranstaltungen - wie dem Adventbasar - einen großen finanziellen Beitrag zugunsten des Fördervereins leistet.

Obwohl wir aus verschiedenen Gründen in diesem zu Ende gehenden Jahr weniger Veranstaltungen als 2015 durchführen konnten, verzeichneten wir Einnahmen in Höhe von 27.591 Euro. Hinzu kommen als eine erfreuliche Weihnachtsüberraschung der Gemeinde Ottobrunn weitere 999 Euro, für die wir uns an dieser Stelle bei Herrn Bürgermeister Loderer herzlich bedanken.

Von außen erstrahlt unsere Kirche St. Otto schon seit längerem in neuem Glanz, aber auch der Innenraum geht inzwischen seiner baulichen Vollendung entgegen. Jetzt hoffen wir sehr, dass wir mit Ihrer Hilfe vielleicht schon bis zum Kirchenjubiläum 2017 unser Spendenziel von 105.000 Euro erreichen.  

Für das ereignisreiche Jahr 2017, in dem wir erstmals wieder Gottesdienst in St. Otto feiern dürfen, wünschen wir Ihnen Gesundheit, Frieden und Gottes Segen.
 
Mit freundlichen Grüßen

Ihre
Vorstandschaft des Fördervereins Renovierung St. Otto e.V.

P.S.: Bei dieser Gelegenheit noch der Hinweis auf die Anfang Januar folgende Einladung zur nächsten Jahresmitgliederversammlung, die voraussichtlich im Februar/März stattfinden wird. Bei dieser Versammlung, deren genauen Termin wir baldmöglichst bekannt geben, stehen auch Neuwahlen des Vorstands an.

Der Förderverein sagt Danke

Liebe Mitglieder,
zum Jahresausklang danken wir Ihnen herzlich für Ihre Mitgliedschaft und der damit verbundenen Beitragszahlung, vor allem aber auch für Ihre Unterstützung unserer vielfältigen Aktionen.
Ein besonderer Dank gilt allen tatkräftigen Förderern unserer Arbeit, speziell dem Frauenkreis, der uns bei Flohmarkt und Pfälzer Weinabend unterstützt hat, aber auch mit eigenen Veranstaltungen zugunsten des Fördervereins alljährlich einen großen finanziellen Beitrag leistet, wie auch unser Kirchenmusiker Christoph Koscielny mit seinen von ihm initiierten Konzerten.
Erfreulicherweise konnten wir seit Gründung des Vereins rund 44.000 Euro einnehmen. In Zeiten, da viele humanitäre Projekte ebenfalls dringend unserer finanziellen Unterstützung bedürfen, hoffen wir, dass Sie auch weiterhin bereit sind, für unser aller spirituelles Zuhause zu spenden.
Wie Sie an der in diesem Jahr abgeschlossenen Außenrenovierung unserer Kirche St. Otto sehen können, sind die Renovierungsarbeiten für Pfarrhaus und Kirche inzwischen in vollem Gange.
Bitte helfen Sie weiter mit und unterstützen Sie uns auch zukünftig in unseren Bemühungen, nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern auch durch Werbung für eine Mitgliedschaft oder für unsere Aktionen.
Für 2015 wünschen wir Ihnen viel Erfolg, Glück, Gesundheit und vor allem Gottes Segen.
Mit herzlichen Grüßen
Ihre Vorstandschaft des Fördervereins Renovierung St. Otto e.V.
 
PS: Bei dieser Gelegenheit weisen wir darauf hin, dass die nächste Jahresmitgliederversammlung voraussichtlich Im Februar / spätestens März 2016 stattfinden wird. Den genauen Termin geben wir baldmöglichst bekannt.

Förderverein gegründet

Am 9. November 2013 fand in St. Otto nach der Vorabendmesse eine Pfarrversammlung statt, zu der Pfarradministrator Philipp Wahlmüller die Anwesenden im Pfarrsaal begrüßte. Im Rahmen dieser Versammlung wurde mit 44 Gründungsmitgliedern der neue Verein ins Leben gerufen, um Mittel für die Restaurierung der ältesten Kirche Ottobrunns – sie feiert 2017 ihr 80-jähriges Jubiläum – aufzubringen. Helmut Hopmann und Georg Weigert von der Kirchenverwaltung informierten die Versammlung ausführlich über die Liegenschaften der Kirchenstiftung: Kirche, Pfarrhaus, Pfarrheim und das Wohnhaus beim Kindergarten. Die Küche im Pfarrheim wurde bereits 2013 modernisiert und völlig neu eingerichtet, wobei den Großteil der Kosten das Ordinariat trägt. Auch für die anderen Projekte gibt es finanzielle Unterstützung durch das Ordinariat, aber die Pfarrei hat einen nicht unerheblichen Eigenanteil aufzubringen, und dies ist Aufgabe des Fördervereins.
Dr. Stefan Weber leitete die Wahlen von Vorstand. Während der Versammlung hatte der Frauenkreis für die Bewirtung gesorgt; zum Abschluss dankte PGR-Vorsitzender Gerhard Schmidt allen für ihr Kommen und ihren Einsatz für St. Otto.

Die 1. Mitgliederversammlung fand am Sonntag, 5. Januar 2014 statt. Durch die Mitglieder wurden erforderliche Änderungen an der Gründungsversion der Satzung und eine Beitragsordnung beschlossen.