Pfarrverband Ottobrunn

St. Albertus Magnus | St. Otto

Presseinformationen Archiv 7/2014 - 9/2014

30. 09. 2014 - Sonnengesang und Schöpfungswoche
Seinen „Sonnengesang“ sehen viele als das Kennzeichen des Heiligen Franz von Assisi, des Gründer des Franziskanerordens. Doch was sagt uns ein 800 Jahre alter Lobgesang auf die Natur und ihren Schöpfer heute. Am Dienstag, den 30. September um 20:00 Uhr  entwirft der Provinzial der Deutschen Franziskaner, Pater Dr. Cornelius Bohl OFM ein franziskanisches Lebensbild für den Umgang des Menschen mit sich und der Schöpfung, das letztlich zu einer Sicht „Verliebt ins Leben“ führen und damit auch in unserer, von uns so problembeladen gesehenen Zeit, eine neue Basis bieten könnte. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr im Pfarrsaal St. Otto in der Beiserstraße 1.
Der Vortrag ist gleichzeitig Auftakt und Programm einer ersten „Schöpfungswoche“ des Pfarrverbandes Ottobrunn vom 29.09. bis 5.10. unter dem Motto „Achtsam mit mir, mit dir und der Schöpfung sein“. Entsprechend der Grundhaltung des hl. Franz von Assisi findet am Donnerstag, 2.10.um 17.00 Uhr in St. Albertus Magnus eine Segnung der Haustiere statt und wird dann am Sonntag, 5.10. um 9.00 Uhr in St. Albertus Magnus und um 10.30 Uhr in St. Otto das Erntedankfest gefeiert. Als persönliches Zeichen und eigener Beitrag sind alle aufgerufen, so viel wie möglich das Fahrrad statt des Autos zu verwenden. (22.09.2014, Dill)

30. 09. 2014 - Vortrag: Ins Leben verliebt - Der Sonnengesang
Seinen „Sonnengesang“ sehen viele als das Kennzeichen des Heiligen Franz von Assisi, des Gründer des Franziskanerordens. Doch was sagt uns ein 800 Jahre alter Lobgesang auf die Natur und ihren Schöpfer heute. Am Dienstag, den 30. September um 20:00 Uhr  entwirft der Provinzial der Deutschen Franziskaner, Pater Dr. Cornelius Bohl OFM ein franziskanisches Lebensbild für den Umgang des Menschen mit sich und der Schöpfung, das letztlich zu einer Sicht „Ins Leben“ verliebt" führen und damit auch in unserer, von uns so problembeladen gesehenen Zeit, eine neue Basis bieten könnte. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr im Pfarrsaal St. Otto in der Beiserstraße 1. (14.08.2014, Dill)

29. 09. bis 5. 10. 2014 - „Achtsam mit mir, mit dir und der Schöpfung sein!“
Unter diesem Motto findet im Pfarrverband Ottobrunn von 29.9. bis 5.10. die Schöpfungswoche statt. So lädt bereits am Montag, 29.9., der Familienausschuss (Markus Wild, Christine Sertic und Silvia Hofmann) um 14,30 h in den Pfarrsaal von St. Otto zum ersten Familien-Bibelkreis ein mit dem Thema „Der Sonnengesang, Franziskus und das Lob der Schöpfung“. Und weiter geht es mit Franziskus am Dienstag, 30.9., um 20 h ebenfalls im Pfarrheim von St. Otto; hier hält der Provinzial der Deutschen Franziskaner Pater Dr. Cornelius Bohl OFM einen Vortrag „Ins Leben verliebt: Der Sonnengesang, vom Umgang mit sich und der Schöpfung – Gedanken zu einer franziskanischen Grundhaltung“.
Am Donnerstag, 2.10., findet um 17 h vor dem Pfarrheim von St. Albertus Magnus die Tiersegnung statt: Klein und Groß sind zur Segnung ihrer Haustiere eingeladen.
Am Wochenende 4./5.10. wird Erntedank gefeiert: um 9 h in St. Albertus Magnus – es singt der Kinderchor - und um 10,30 h in St. Otto – hier singt der Kindergartenchor.
Zum Bewahren der Schöpfung und im Nachklang des internationalen Klimagipfels ergeht außerdem von Pfarrer Philipp Wahlmüller an alle der Aufruf „Fahrrad statt Auto!“.  
(25.09.2014, Stiebler)

29. 09. bis 5. 10. 2014 - Die Schöpfung achten; 1. Schöpfungswoche
Die zunehmende Umweltzerstörung und die rücksichtslose Ausbeutung der Ressourcen sind ein Skandal und eine riesige Herausforderung für die Weltgemeinschaft. Als Christinnen und Christen kann uns das nicht gleichgültig lassen und muss uns der achtsame Umgang mit unserer bedrohten Schöpfung ein Herzensanliegen sein. Eine erste Schöpfungswoche im Pfarrverband Ottobrunn will das vom 29.09. bis 5.10. unter dem Motto „Achtsam mit mir, mit dir und der Schöpfung sein“ ins Bewusstsein heben und ein Schritt in diese Richtung sein: Entsprechend den Gedanken des Einführungsvortrags am 30.09. über eine entsprechende Grundhaltung des hl. Franz von Assisi findet am Donnerstag, 2.10.um 17.00 Uhr in St. Albertus Magnus eine Segnung der Haustiere statt und wird dann am Sonntag, 5.10. um 9.00 Uhr in St. Albertus Magnus und um 10.30 Uhr in St. Otto das Erntedankfest gefeiert. Als persönliches Zeichen und eigener Beitrag sind alle aufgerufen, so viel wie möglich das Fahrrad statt des Autos zu verwenden. (07.09. und 24.09.2014, Dill)

14_00_00-Cover Gotteslob
27. 09. 2014 - Gemeinsames Singen
Das neue „Gotteslob“ in Plastik-Schutzumschlag ist nun auch im Pfarrverband Ottobrunn angekommen. Aus diesem Grund lädt Kirchenmusiker Christoph Koscielny für Samstag, 27. September 2014, um 19,30 h (nach der 18,30-Uhr-Abendmesse) in den Pfarrsaal von St. Otto zur Première ein. Kommen Sie zum „Probesingen“ und zum Kennen Lernen des neuen Gesangbuchs der Diözese München-Freising! (21.09.2014. Stiebler)

ABSAGE wegen Wetterprognose: Regen mit Gewittern und Hagel
 
21. 09. 2014 - Bergmesse auf der Kampenwand geändert
Wie bereits gemeldet, feiern St. Albertus Magnus und St. Otto am 21. Sept. 2014 eine Bergmesse an der Kampenwand im Chiemgau. Kurzfristig muss jedoch der Veranstaltungsort zur Kapelle an der Steinling-Alm verlegt werden. Der Weg dorthin beträgt etwa 30 Minuten von der Bergstation der Kampenwandbahn. Beginn ist weiterhin um 11 Uhr. Informationen zu Anfahrt, Aufstieg, Bergbahnpreise, Ort der Messe etc. finden sich im Internet unter www.pv-ottobrunn.de. Die Kampenwandbahn gewährt den Besuchern der Bergmesse auch nach 9.30 Uhr den ermäßigten Frühtarif. Ein entsprechender Berechtigungsnachweis kann in den Pfarrbüros abgeholt oder auf o.g. Webseite herunter geladen werden. (15.09.2014, Dill)

ABSAGE wegen Wetterprognose: Regen mit Gewittern und Hagel
Bergmesse Kampenwand 2004
21. 09. 2014 - Bergmesse auf der Kampenwand
St. Albertus Magnus und St. Otto laden am 21. Sept. 2014 zu einer Bergmesse mit Pfarrer Wahlmüller ein. Nach 5-jähriger Pause ist das Ziel wieder die Kampenwand im Chiemgau. Die Eucharistiefeier beginnt um 11.00 Uhr im freien Gelände beim Kreuz*) zwischen Kampenwandbahn und Steinling-Alm (ca. 10 min von der Bergstation). Die Kampenwandbahn gewährt den Besuchern der Bergmesse auch nach 9.30 Uhr den ermäßigten Frühtarif. Ein entsprechender Berechtigungsnachweis kann in den Pfarrbüros abgeholt werden. Informationen zu Anfahrt, Aufstieg, Bergbahnpreise, Ort der Messe etc. finden sich ab September auch im Internet unter www.pv-ottobrunn.de. (12.06.2014, Dill)
*) Achtung
Der Ort für die Bergmesse musste geändert werden, da zur selben Zeit am ursprünglich geplanten Standort  eine Bergmesse der Pfarrei St. Franz Xaver aus München-Trudering stattfindet.
Neuer Ort: Kapelle an der Steinling-Alm. Dorthin ca. 30 min. von der Bergstation der Kampenwandbahn auf breitem Panoramaweg mit mäßigem Auf - Ab. (14.09.2014, Dill)

Wallfahrt nach Altötting
Die Ottobrunner WallfahrerInnen
17. 09. 2014 - Pfarrverband Ottobrunn pilgerte nach in Altötting
Am 17.09.2014 fuhr der mit 46 Wallfahrern voll besetzte Bus um 8,15 h an der St.-Otto-Kirche ab; zum ersten Mal kam auch Pfarrer Philipp Wahlmüller mit. Der gemeinsam im Bus gebetete Freudenreiche Rosenkranz stimmte die Pilger allmählich ein. Mittlerweile hatte die Sonne den Nebel aufgelöst, und Altötting empfing die Ottobrunner mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein. Um 11 h wurde im Kongregationssaal die Eucharistie gefeiert, wobei Josefine Klippel in bewährter Weise die Orgel spielte. Nach dem Mittagessen, individuellen Besuchen in einzelnen Kirchen und Einkäufen von Devotionalien hielt Pfarrer Wahlmüller um 14 h die Andacht in der Gnadenkapelle mit gemeinsam gesungenen Liedern und Fürbitten, u.a. einem Gebet zu Maria nach Papst Benedikt XVI. Hier wurden nun auch die Andachtsgegenstände geweiht. Nach dem Segen und dem Lied „Maria, breit den Mantel aus“ ging es wieder zum Bus.
Die Rückfahrt führte über Raitenhaslach, wo man auf den im Garten gedeckten Tischen bei Kaffee und Kuchen noch eine Pause machte, bevor es mit dem Bus nach Ottobrunn zurück ging, wo man etwas nach 18 h ankam. Herzlichen Dank an Therese Hörsgen für Organisation und Leitung der Fahrt, die allen wegen des überaus schönen Wetters lang in Erinnerung bleiben wird.
(20.09.2014, Stiebler) 
Bild: Die Ottobrunner Wallfahrer/innen mit Pfarrer Philipp Wahlmüller vor der Gnadenkapelle in Altötting.

17. 09. 2014 - Buswallfahrt nach Altötting
 
Am Mittwoch, 17.09.2014, findet mit Pfarrer Philipp Wahlmüller die traditionelle Wallfahrt des Pfarrverbandes Ottobrunn
(St. Otto und St. Albertus-Magnus) nach Altötting statt. Abfahrt um 8,15 Uhr an der St.-Otto-Kirche, Rückkehr gegen 17,30 Uhr. Die Pilgermesse wird um 11 Uhr im Kongregationssaal gefeiert. Nach dem individuellen Mittagessen wird um 14 Uhr die Andacht in der Gnadenkapelle gehalten. Die Rückfahrt erfolgt über Raitenhaslach, wo Kaffeepause gemacht wird. Der Preis beträgt je nach Anzahl der Teilnehmer ca. € 12,-- und wird im Bus kassiert. Es sind noch Plätze frei. Anmeldungen ab sofort bis 15. September bei Frau Therese Hörsgen, Tel.: 6093809. (29.08.2014, Stiebler)


30. 08. 2014 - Besuch bei Tilmann Riemenschneider
Ausflug nach Creglingen: Riemenschneideraltar
Riemenschneideraltar Creglingen
30. 08. 2014 -Besuch bei Tilmann Riemenschneider
Der Creglinger Marienaltar, ein Meisterwerk des berühmten Bildschnitzers Tilmann Riemenschneider, hat einst einen russischen General so beeindruckt, dass er der Führerin auf der Stelle einen Friedensorden verlieh. Die gleiche Führung konnten jetzt 46 TeilnehmerInnen einer Tagesfahrt des Ottobrunner Ökumenetreffs am 30. August ins Taubertal genießen. In dem etwas abseits im Herrgottstal gelegenen Kirchlein sind auch Werke anderer Meister zu sehen, an denen sich die Entwicklung der Holzschnitzerei zu Beginn der Neuzeit ablesen lässt.  Auf der von Ex-Dekan Wolfgang Schwandner organisierten Fahrt ging es weiter nach Rothenburg ob der Tauber, wo unter anderem der nicht minder berühmte Heiligblut-Altar desselben Künstlers auf der Orgelempore der Jakobuskirche besichtigt wurde. Vor allem von Creglingen waren die Teilnehmer so beeindruckt, dass man im nächsten Jahr wieder hin möchte - dann aber am 15. August oder kurz danach, wenn das "Creglinger Lichtwunder", der Lichteinfall ab 17 Uhr, die Madonna gleichsam in den Himmel entschweben lässt. (05.09.14, Dill)

Kräutersegen 2013 in St. Otto
Pfarrer Galea beim Kräutersegen
16./17. 08. 2014 - Kräutersegen an Maria Himmelfahrt in St. Otto
Einem alten Brauch folgend, wird Pfarrer Joseph Galea (Urlaubsvertretung aus Malta) nach den Gottesdiensten am Samstag,  16.8., um 18,30 h, und am Sonntag, 17.8., um 10,30 h die Kräuterbüscherl segnen. Sie wurden von Mitgliedern des Frauenkreises aus verschiedenen Kräutern, wie Königskerze, Lavendel, Schafgarbe, Salbei, Estragon, Pfeffer- und Katzenminze, Zitronenmelisse, Frauenmantel, Petersilie, Majoran, Himbeer- und Erdbeerblättern, Oregano, Johanniskraut, Thymian und Labkraut, sorgfältig gebunden. In der Kirche stehen die Kräuterbüscherl in Körben für die Besucher bereit. Um Spenden zugunsten des Fördervereins Renovierung St. Otto wird gebeten. 
(09.08.2014, Stiebler)

 15. 08. 2014 - Kräuterweihe an Himmelfahrt in St. Albertus Magnus
 Nach altem Brauch werden am Fest Mariä Himmelfahrt Kräuter zu Sträußchen gebunden und geweiht. Im christlichen Verständnis soll die Weihe der Heil- und Küchenkräuter verdeutlichen, dass Gott uns die Heilkräfte der Natur geschenkt hat. Für den Pfarrverband Ottobrunn findet die Kräuterweihe in der St.-Albertus-Magnus-Kirche am Freitag, den 15. August nach dem Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt um 10.30 Uhr statt. Spenden beim Erwerb der geweihten Kräuter kommen der Mission zugute.
Hinweis: In St. Otto keine VAM und keine 9.00-Uhr-Messe zu Mariä Himmelfahrt.
 (12.06.2014, Dill)

Ministrantensonntag in St. Otto
neue Ministranten (unten vorne)
27. 07. 2014 - Ministrantensonntag in St. Otto 
Am 27. Juli 2014, im letzten Gottesdienst vor den großen Ferien, wurden die neuen Ministranten vorgestellt, genauer gesagt, fünf Ministrantinnen und ein Ministrant. Sie waren nach ihrer Erstkommunion im Mai von Gemeindereferentin Christine Stauß und Oberministrant Korbinian Pielmeier darauf vorbereitet worden, in Zukunft verschiedene Aufgaben im Gottesdienst zu übernehmen, wofür sie den Applaus der ganzen Gemeinde erhielten. Frau Stauß griff in ihrer Predigt das Thema der Lesung aus dem Alten Testament auf: Die Salbung Davids zum künftigen König durch den Propheten Samuel, obwohl jener der jüngste von acht Brüdern war. So sind auch die jüngsten Ministranten beispielhaft und daher von besonderer Bedeutung. Pfarrer Philipp Wahlmüller segnete die Neuen, die auch die Fürbitten vortrugen. Gleichzeitig gab es Lob für die größeren Minis namentlich in der Reihenfolge der Häufigkeit ihrer Messeinsätze und Dank an Frau Stauß und Korbinian Pielmeier.
In dem sehr gut besuchten Gottesdienstes war vom Kirchenchor die „Kurze Messe“ von Christoph Koscielny unter Leitung des Komponisten zum ersten Mal gesungen worden. Auch dafür gab es dankenden Applaus.
Mit dem Schlusssegen für erholsame Ferien und dem Kanon „Der Herr segne und behüte uns“ endete der Gottesdienst.  (27.07.2014, Stiebler)


Pfarrfest 2010; Hüpfburg
Hit bei Pfarrfesten, hier 2010 in St. Otto
20. 07. 2014 - Albertus Magnus feiert!
Das Pfarrfest von St. Albertus Magnus beginnt am Sonntag, 20. Juli mit der Eucharistiefeier um 10.30 Uhr. Der Kirchenchor gestaltet die Feier mit Gospelliedern aus Gospelmessen von Reinhard Pikora. Die Leitung hat die Kantorin Barbara Klose. Nach dieser geistlichen Einleitung folgt der weltliche Teil des Festes mit Mittagessen und Kuchenbuffet bei hoffentlich gutem Wetter im Pfarrgarten. Sicher wieder gute Laune gibt es auch bei den exotischen Getränken an der traditionellen Sommerbar. Und die Kinder erwartet ein buntes Spieleprogramm; vor allem aber, wenn das Wetter mitspielt, eine große Hüpfburg.  Abgeschlossen wird das Fest mit einer Dankandacht um 15 Uhr. Besonders eingeladen sind auch neu Zugezogene, aber auch alle, die die Pfarrei und andere Mitbürger mal näher kennen lernen möchten.
(12.06./12.07.2014, Dill)

Ottobrunner Tisch
18. 07. 2014 - Lebendige Nächstenhilfe
Die beiden Helferinnen Martha Knobl (li.) und Helga Ebert freuen sich riesig über die Spendenfreudigkeit für den „Tisch“, der bedürftige Mitbürger einmal jede Woche mit dem Allernötigsten versorgt. Wie mehrmals jährlich rundum in allen Ottobrunner Kirchen füllten am 11. und 12. Juli die Gottesdienstbesucher in St. Otto und St. Albertus Magnus die aufgestellten Körbe reichlich mit haltbaren Lebensmitteln und spendeten zudem 480 Euro für den Zukauf frischer Kost. Wahrlich ein Grund zur Freude, vor allem aber großer, großer Dank an alle Spender! (21.07.2014, Dill)

13. 07. 2014 - Kirchenmusik von Robert Helmschrott in St. Otto
Am Sonntag, 13. Juli 2014, wird der Gottesdienst um 10.30 h in St. Otto musikalisch besonders gestaltet. Die Choralschola, die sich hauptsächlich mit der Aufführung von Gregorianik beschäftigt, singt unter Leitung von Christoph Koscielny diesmal einige Kanons des in Ottobrunn lebenden Komponisten Robert Maximilian Helmschrott. Diese Musik, die er 1985 unter dem Titel „Rufe“ geschrieben hat, basiert auf Wiederholung, ähnlich den Gesängen aus Taizé, und hat eine meditative Wirkung.
(10.07.2014, Stiebler)

Ottobrunner Tisch - Ausgabe in St. Magdalena
Ausgabeteam im Pfarrsaal St. Magdalena
12./13. 07. 2014 - Ottobrunner Tisch bittet um Lebensmittel
Die Anzahl der Menschen, die auf Lebensmittelspenden angewiesen sind, steigt an. Der Caritas-Tisch München Südost versorgt in Ottobrunn und den umliegenden Gemeinden bis Aying zur Zeit über 350 Bezugsberech-
tigte, darunter 150 Kinder. Die Zahlen werden weiter ansteigen, da auch Asylanten mit Anerkennungsstatus dazu kommen. Niemand soll auf eine Warteliste gesetzt oder abgewiesen werden. Die von den Geschäften abgegebenen Lebensmittel reichen leider nicht mehr aus, weshalb immer auch zugekauft werden muss. Der Pfarrverband Ottobrunn ruft daher zu Lebensmittelspenden am Wochenende 12./13. Juli auf:
in St. Albertus Magnus am Samstag, 12.7., und am Sonntag,13.7., vor und nach dem Gottesdiensten,
in St. Otto am Sonntag, 13.7., vor und nach dem 10,30-Uhr-Gottesdienst.
Gebraucht werden haltbare Lebensmittel, wie Reis, Teigwaren, Mehl, Zucker, Kaffee, Tee, Kakao, Hülsenfrüchte, Konserven usw. Es kann auch Geld gespendet werden, zweckgebunden für Lebensmitteleinkauf.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung im Namen der Caritas für die Bezieherinnen und Bezieher!
(04.07.2014, Stiebler)

06. 07. 2014 - Full House in St. Otto, dem schönsten Konzertsaal von Ottobrunn (Bericht)
 
Am 6. Juli 2014, einem sehr heißen Sonntag, konnte Pfarrer Wahlmüller zahlreiche Besucher in St. Otto zum Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins Renovierung St. Otto begrüßen. Und heiß ging es auch in der Kirche her: Viele Künstler – ganz jung und auch etwas älter – begeisterten mit einem vielfältigen und einfallsreichen Musikprogramm, das Kirchenmusiker Christoph Koscielny zusammengestellt hatte. Nach der Einleitung durch das Bläserensemble der Rosemarie-Theobald-Musikschule waren die Jüngsten an der Reihe, die besonders umjubelt wurden: Kinder- und Jugendchor des Pfarrverbandes (St. Otto und St. Albertus Magnus), sowie die Instrumentalsolisten an Geige, Akkordeon, Saxophon und Querflöte. Gelungen war der Auftritt des Kammerchors „fontana musicale“ - unter dessen Mitwirkenden auch Bürgermeister Thomas Loderer - mit anspruchsvollen a-capella- Werken von Palestrina bis Saint-Saens. Viele Fans bejubelten die Jazz-Jugendband, und Kinder und Publikum beendeten gemeinsam singend das Konzert. Pfarrer Wahlmüller dankte den Mitwirkenden mit Sonnenblumen, und Moderator Theo Säugling überreichte Christoph Koscielny eine süße Überraschung. Zum Abschied spielte das Bläserensemble vor der Kirche, wo es wie in der Konzertpause nochmals einen Umtrunk gab. Hoch erfreut konnte Dorothea Weigert vom Förderverein Renovierung St. Otto das Spendenergebnis von über € 1.200,-- verkünden mit Dank an Mitwirkende und Besucher. Jazz vor dem Altar - ein wirklich gelungener Beitrag für die älteste Kirche Ottobrunns! (07.07.2014, Stiebler)
  
Benefizkonzert in St. Otto am 6.07.2014
Kammerchor „fontana musicale“ - Die jüngsten Mitwirkenden mit Christoph Koscielny - Bläserensemble der R.-T.-Musikschule

06. 07. 2014 - Benefizkonzert in St. Otto für St. Otto (Ankündigung)
Am Sonntag, 6. Juli 2014, wird um 17 Uhr in die St.-Otto-Kirche zu einem Konzert mit buntem Musikprogramm eingeladen. Der Kammerchor „fontana musicale“ singt deutsche, italienische und französische Liebeslieder. Auch die Chöre der Kinder und Jugendlichen im Pfarrverband Ottobrunn werden heitere Lieder in verschiedenen Sprachen vortragen, und sogar Jazzmusik wird erklingen, gespielt und gesungen von der Jugendband. Junge Instrumentalsolisten werden ihr Können unter Beweis stellen. Festlich eingerahmt wird das Konzert vom Bläserensemble der Rosemarie-Theobald-Musikschule. Durch das etwa eineinhalbstündige Programm führt Kirchenmusiker Christoph Koscielny.
Der Eintritt zum Konzert ist frei! Spenden für den „Förderverein Renovierung St. Otto e.V.“ erbeten! Die Veranstalter freuen sich auf regen Besuch.  (27.06.2014, Stiebler)

Prof. Dr. Otto Hermann Pesch<br/>Bild: Münsteraner Forum für Theologie und Kirche
03. 07. 2014 - Vortrag Prof. Pesch wird nachgeholt 
Am Donnerstag, 03. Juli holt der bekannte Theologe Prof. Dr. Otto Hermann Pesch seinen am 15. Mai abgesagten Vortrag zum Thema „Der Gott Jesu Christi und die Strukturen der Kirche“ nach. Im Blickfeld ist die Struktur der katholischen Kirche, die sog. Amtskirche, die heute mehr denn je in der öffentlichen Kritik steht, sei es wegen deren Traditionalismus, sei es die Glaubwürdigkeit oder einfach Machtanspruch. Gefordert wird eine Rückbesinnung auf Jesus Christus als Gründer der Kirche. Wie weit bestehen hier Dissenzen, welche Wege aus der Krise bieten sich an? Der Referent als emeritierter Professor an der evang.-theolog. Fakultät der Uni Hamburg lässt auch im ökumenischen Geist einen spannenden Abend erwarten. Beginn ist um 20.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus in der Albert-Schweitzer-Straße 2. Wir laden alle, die bereits am 15. Mai angereist waren, besonders herzlich zum Wiederkommen ein. (12./29.06.2014, Dill)