Pfarrei St. Otto

Ottobrunn

Umbau der Bibliothek

Der Raum links neben dem Eingang des Pfarrheims wurde über viele Jahre als Bibliothek genutzt. Seit dem Anfang der Neunziger Jahre des vorherigen Jahrhunderts wurde aber der Bücherbestand nicht mehr aktualisiert und der Buchverleih nicht mehr genutzt. Die Bibliothek wurde nur noch für wenige Treffen und Veranstaltungen (z.B. dem beliebten Kuchenverkauf beim Pfarrfest) genutzt.

Alte Bibliothek
Die Einrichtung der Bibliothek machte sie für viele Besprechungen ungeeignet, so daß diese oft im eigentlich viel zu großen Pfarrsaal stattfanden.

  • Unzureichende Beleuchtung, insbesondere für Bastelarbeiten
  • Tische und Stühle am Ende ihrer Lebensdauer
  • Ungenügender Stauraum in den Unterschränken
  • Wände, die gestrichen werden müssen
  • Moderne Kommunikationsmittel wie Whiteboard und Beamer fehlen bzw. sind nicht einsetzbar.
Es bestand daher ein Bedarf an einem zeitgemäßen Besprechungsraum für Gruppen bis zu ca. 15 Personen. Im Pfarrheim von St. Albertus Magnus existiert mit dem "Clubraum" bereits ein entsprechender Raum. Auch in St. Otto wird ein solcher Raum für das Gemeindeleben vor Ort benötigt. Deshalb haben Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung beschlossen, die Bibliothek aufzulösen und als Besprechungsraum neu einzurichten.

Bücherverkauf in St. Otto
Bereits im Dezember 2010 wurde ein Ramadama in der Unterkirche organisiert und auch die ersten nicht mehr benötigten Gegenstände wurden aus der Bibliothek entfernt. Im April 2011 fand dann ein großer, vom Frauenkreis organisierter Bücherflohmarkt statt, bei dem viele Bücher neue Liebhaber bzw. Leser fanden. Die restlichen Bücher wurden danach der Altpapierverwertung zugeführt.
Die leere Bibliothek
Im Mai 2011 erfolgte dann der Abbau der alten Büchervitrinen und Schränke in der Bibliothek durch Mitglieder des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung, sowie weiterer Helfer. Damit ist der Raum nun freigeräumt für den Einsatz der Handwerker.

Der Neuanstrich ist bereits kurz nach dem Abbau der alten Möbel erfolgt. Bei dieser Gelegenheit wurden auch kleinere Ausbesserungen im Eingangsbereich des Pfarrheims und im Pfarrsaal durchgeführt.
Bibliothek
Die neuen Möbel wurden im Juli 2011 in der Woche nach dem Pfarrfest geliefert.
  • Moderne Schränke bieten ausreichend Stauraum für die vielen Dinge, die für die Arbeit der verschiedenen Gruppen benötigt werden. Dieser Stauraum ist zudem leichter erreichbar.
  • Neue Tische und Stühle machen auch längere Besprechungen und Gruppenarbeiten bequemer und entspannter.
  • Der Stil der Einrichtung orientiert sich am Pfarrsaal, damit die Möbel bei Bedarf als Ergänzung genutzt werden können.
Bibliothek fertiggestellt
Im August 2011 folgten dann auch die Elektroarbeiten, bei denen auch eine ausreichende Beleuchtung, die für verschiedene Situationen passend eingestellt werden kann, installiert wurde.
Bibliothek fertiggestellt
Die ehemalige Bibliothek ist nun als Besprechungsraum nutzbar.

Die Ausstattung soll noch um ein Kreuz, ein Bild und ein Whiteboard ergänzt werden.
Während des Umbau des Pfarrhauses in den Jahren 2015 und 2015 wurde der Raum als Pfarrsekretariat genutzt, wie es bereits bei seiner Einrichtung vorgesehen war.