Pfarrei St. Albertus Magnus

Ottobrunn

Orgel in St. Albertus Magnus

Die Orgel wurde 1980 von Rudolf Strohmer, München, erbaut. Sie konnte am 15.11.1980 in einem feierlichen Pontifikalamt mit Regionalbischof Ernst Tewes zur Feier des 700. Todestages von St. Albertus Magnus zum ersten Mal erklingen. Seitdem begleitet sie den Gesang der Gemeinde und des Chores und ist als Soloinstrument in Gottesdiensten und Konzerten zu hören.
Orgel in St. Albertus Magnus
Die Orgel arbeitet vollmechanisch und ist in 17 Registern disponiert.
I. Manual
Prinzipal 8'
Gedeckt 8'
Oktav 4'
Gemshorn 4'
Waldflöte 2'
Mixtur 1 1/3
Trompete 8'

II. Manual
Rohrflöte 8'
Salizet 8'
Koppelflöte 4'
Prinzipal 2'
Sesqialter
Krummhorn 8'
Pedal
Subbass 16'
Oktav 8'
Choralbass 4'
Fagott 16'

Tremulant
Koppeln mit Fusstritten:
I/Pedal, II/Pedal , I/II