Pfarrei St. Otto

Ottobrunn

Geschichte der Pfarrei St. Otto

12. Neugestaltung des Kirchenvorplatzes

Im Jahre 2006 kam es zu der Entscheidung, den Kirchenvorplatz neu zu gestalten. Die politische Gemeinde bekundete großes Interesse, die Achse zwischen dem politischen Ortszentrum mit dem Wolf-Ferrari-Haus und dem Rathaus einerseits und der St. Otto Kirche und der Grundschule an der Friedenstraße andererseits zu einer deutlichen Sichtachse werden zu lassen, an deren Ende an der St. Otto Kirche ein einladender Platz entstehen sollte. Zusammen mit dem ebenfalls neugestalten Vorplatz vor der Grundschule und der zwischen Schule und Kircheneu gestalteten Friedenstraße ist ein äußerst wertvolles Ensemble entstanden, was große Anerkennung der Bevölkerung fand. Diese Neugestaltung der Vorplätze vor der St. Otto Kirche und der Grundschule wurde 2007 zum 70-jährigen Bestehen der St. Otto Kirche erfolgreich abgeschlossen. Inzwischen haben schon viele ansprechende Feierlichkeiten auf dem Vorplatz stattgefunden, darunter auch die Feier zum 75. Geburtstag von Pfarrer Anton Zawadke. Zusätzlich wurde die St. Otto Kirche mit im Boden eingelassenen Lichtstrahlern versehen, die sie bis spät in den Abend hinein als besonders wertvollen Kirchenbau und als ein Wahrzeichen Ottobrunns ins rechte Licht rücken und erstrahlen lassen.

Der Platz soll in den kommenden Jahren um einen Brunnen ergänzt werden.
Neugestalteter Platz vor der Kirche St. Otto