Pfarrverband Ottobrunn

St. Albertus Magnus | St. Otto

Presseinformationen Archiv 04/2016 - 06/2016

28. 06. 2016 - Kunst und Kirche
Am Dienstag, den 28. Juni, geht Prof. Dr. Ludwig Mödl in seinem Vortrag „Autonome Kunst und Kirche“ der Frage nach,  warum sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Kunst und Kirche immer weiter auseinander entwickelt haben. Er analysiert den gegenwärtigen Stand und sucht Ansätze, ob und wie wieder eine Annäherung geschehen kann. Der Referent ist emeritierter Professor an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München. Beginn um 20.00 Uhr, vsl. im Pfarrsaal von St. Otto in der Beiser Straße 2. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 €. (11.05./22.06.2016, Dill)

19. 06. 2016 - Einladung zum Konzert des Ensembles „Fenice“
Am Sonntag, 19. Juni 2016, 18 h, singt der Frauenchor „Fenice“ unter Leitung von Tobis Hermanutz in St. Albertus Magnus „Von wilden Amazonen und frommen Betern ..“, Werke von Ligeti, Schnebel, Pärt u.a.
An der Orgel: Christoph Koscielny
Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um Spenden für die Kirchenmusik wird gebeten.

Plakat für den Ökumenischen Gottesdienst 2016
Einladung z. ökumenischen Gottesdienst
18. 06. 2016 -Was bedeutet uns Versöhnung?
Ökumenischer Gottesdienst auf der Maderwiese
Am Samstag, den 18. Juni um  18 Uhr laden die katholischen Pfarrverbände und die evangelischen Kirchengemeinden von Ottobrunn zu ihrem traditionellen ökumenischen Sommer-Gottesdienst beim Maibaum auf der Ottobrunner Festwiese (Maderwiese) ein. "Versöhnt" lautet das Motto der Feier, die die Seelsorger beider Konfessionen gemeinsam gestalteten und hierzu u.a. die biblische Geschichte von Josef und seinen Brüdern erzählen und darstellen. Gespannt darf man dabei vor allem auf die aktuellen Bezüge sein, die zu der auch im Koran wichtigen Geschichte von Hochmut, Neid und Intrigen, aber auch der schließlichen Versöhnung der Brüder hergestellt werden. -
Personen mit Hörproblemen hilft eine Hörschleife; für Gehbehinderte, die keine Fahrgelegenheit haben, kann nach Anmeldung bis 14. Juni bei ihrem Pfarramt ein Fahrdienst organisiert werden.
Nach dem Gottesdienst ist im Biergarten des Wolff-Ferrari-Hauses Gelegenheit zum geselligen Beisammensein. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Michaelskirche in der Ganghoferstraße statt.
(11.06.2016, Dill)

Ökumenischer Gottesdienst 2015 in der Michaelskirche
18. 06. 2016 - Ökumene auf der Maderwiese
Am Samstag, den 18. Juni um  18 Uhr treffen sich die drei katholischen Pfarreien, die evangelisch-lutherische Michaelskirchengemeinde und die Freie evangelische Gemeinde München-Südost (FeG) zu ihrem traditionellen ökumenischen Sommer-Gottesdienst auf der Ottobrunner Festwiese (Maderwiese). Eingeladen sind alle Ottobrunner und benachbarte Gemeinden. Personen mit Hörproblemen hilft eine Hörschleife; für Gehbehinderte, die keine Fahrgelegenheit haben, kann nach Anmeldung bis 14. Juni bei ihrem Pfarramt ein Fahrdienst organisiert werden.
Der Gottesdienst ist beim Maibaum auf der Maderwiese, sodass einem anschließenden gemütlichen Zusammensein im benachbarten Biergarten nichts im Wege steht. Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter. Andernfalls findet der Gottesdienst ersatzweise in der Michaelskirche in der Ganghoferstraße statt. (11.05.2016, Dill)

12. 06. 2016 - Ottobrunner Kinder sangen für Flüchtlingskinder
Kinderchöre beim Benefizkonzert am 12.06.2016 in St. Albertus Magnus
Alle Muszierenden vor dem Altar
Die gut besuchte Kirche St. Albertus Magnus war Schauplatz des Benefizkonzertes am 12. Juni 2016, 16 bis 18 Uhr, das der Kirchenmusiker Christoph Koscielny initiiert und organisiert hatte. Es war dies das fünfte Benefizkonzert seiner sechs Ottobrunner Jahre – leider wird er uns im September verlassen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen. Die Kinder- und Jugendchöre aller vier Ottobrunner Pfarreien präsentierten mit viel Freude über fast zwei Stunden ein beachtliches Programm, das Theo Säugling moderierte. Es begann mit einem Tutti-Auftritt, bei dem die über 80 Kinder „Wo Menschen sich vergessen“ sangen. Der St. Magdalena-Kinderchor unter der Leitung von Margret Joswig formte ein singendes Orchester mit Geigen, Klarinette und anderen Instrumenten. Nun kam Dipl.-Soz.-Päd. Jürgen Keil zu Wort: er stellte das Alveni-Jugendhaus in München vor, in dem die Caritas 47 unbegleitete Jugendliche betreut und für das die Spenden bestimmt waren. Die Kinder von Magdalena besangen den „Gummi Bär“ und verteilten auch Gummibärchen an die Zuschauer. Der Kinderchor des Pfarrverbandes Ottobrunn (St. Albertus Magnus und St. Otto) unter der Leitung von Koscielny sang von den guten Taten des „Samariters“. Den „Wassermelonenmann“ ließ die Jugendband des Pfarrverbandes über den Strand tanzen. Die Kinderchöre der Michaelskirche sangen u.a. ein Quodlibet und Kanon aus „Himmel und Erde“ und „Es tönen die Lieder“,  wo Dirigent Christoph Demmler auch das Publikum zum Mitsingen animierte. Die Truppe von Frau Joswig  brillierte mit Monteverdi und dem Kanon „Musica artium suprema est“. Nach einem Lied des Pfarrverbands-Jugendchores, wo in 12 Sprachen „Guten Tag“ gesungen wurde, folgte „Oceans“ der Jugendband. Zum Abschluss der einzelnen Beiträge sang der Jugendchor ein Abendlied von der Empore (Leitung: Renate Vierthaler). Ganz am Ende kamen nochmals alle zum Singen - mit dem Lied „Herr, gib uns deinen Frieden“ sangen alle verteilt auf drei Kanon-Gruppen in der Kirche.
Für Teilnehmer und Zuschauer gab es eine Überraschung: vor dem Kirchenportal Getränke und etwas zum Knabbern.
Die Spendenkörbchen an den Ausgängen hatten sich mit über tausend Euro für das Alveni-Haus der Caritas gefüllt. Vielen herzlichen Dank den Organisatoren, Mitwirkenden und Gästen! 
(14.06.2016, Stiebler)

12. 06. 2016 - Kinder und Jugendliche singen für Flüchtlingskinder
Am Sonntag, 12. Juni, lädt die Pfarrei St. Albertus Magnus in Ottobrunn um 16 Uhr zu einem besonderen Konzert ein: Kinder- und Jugendchöre aus Ottobrunn gestalten gemeinsam ein großes Benefizkonzert für das Alveni-Jugendhaus der Caritas in München. Es singen Chorgruppen aus den Ottobrunner Pfarreien St. Magdalena, St. Otto, St. Albertus Magnus und der Michaelskirche. (Bitte, korrigierte Anfangszeit 16 h beachten!)  - 06.06.2016, Stiebler
12. 06. 2016 - Casalimesse in G
Am Sonntag, den 12. Juni singt der Kirchenchor in St. Albertus Magnus zur Eucharistiefeier um 10.30 Uhr die italienisch-barocke Missa in G  von Giovanni Battista Casali. Die Leitung der Aufführung hat die Kantorin Barbara Klose. (31.05.2016, Dill)

07. 06. 2016 - Buswallfahrt nach Altötting
Am Dienstag, 7. Juni 2016, veranstaltet die Pfarrei St. Magdalena ihre Wallfahrt nach Altötting. Abfahrt um 9 Uhr an der Kirche St. Magdalena, Rückkehr gegen 18,30 Uhr. Die Pilgermesse wird um 11 Uhr in St. Konrad gefeiert. Nach dem individuellen Mittagessen findet um 15 Uhr die Andacht in der Gnadenkapelle statt. Danach erfolgt die Rückfahrt über Mühldorf, wo im Café Sachs Kaffeepause gemacht wird. Von dort geht es um 17 Uhr zurück nach Ottobrunn, wo man gegen 18,30 Uhr St. Magdalena erreichen wird. Der Preis beträgt € 15,--. Anmeldungen ab sofort telefonisch im Pfarrbüro St. Magdalena Tel. 6060930.
Da die Pfarrei St. Otto keine Wallfahrt nach Altötting durchführen wird, wird den Interessenten empfohlen, in St. Magdalena mitzumachen.  (14.05.2016, Stiebler)

05. 06. 2016 und 03. 07. 2016 - Finale von Laudato-si
Mit zwei Abenden an den Sonntagen am 5. Juni und 3. Juli geht die Vortragsreihe „Laudato si“ zu Ende. Nach Bestandsaufnahme und Ursachenforschung der Umweltproblematik sowie der Erarbeitung von Grundsätzen zur Bewältigung fordert uns nun Papst Franziskus auf, konkret zu handeln; im öffentlich gesellschaftlichen Rahmen und im persönlichen Umfeld. Der vorletzte Abend „Einige Leitlinien für Orientierung und Handlung“ verschafft einen Überblick über die Bemühungen der Ökologiebewegung und der internationalen Politik im ökologischen Bereich. Mit Fragen wie „Können Politik oder einzelne Bürger in einer globalisierten Welt überhaupt etwas bewirken?“ oder „Gibt es Erfolgsrezepte für eine erfolgreiche ökologische Politik?“ sollen vor allem Ansätze für eine konkrete Umsetzung von der großen Politik bis hinein ins persönliche Umfeld geboten werden. Am letzten Abend schließlich geht es mit „Ökologischer Erziehung und Spiritualität“ darum, in uns ganz persönlich einen Gesinnungswandel zu vollziehen. Und natürlich wird es nun spannend, ob wir Wege finden, die päpstlichen Gedanken in unseren Gemeinden umzusetzen. Dazu sind Sie wieder herzlich eingeladen, auch wenn Sie erst jetzt zum Schluss dazu kommen. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Magdalena. (11.05.2016, Dill)

05. 06. 2016 - Laudato-si fordert die Umweltpolitik
Am Sonntag, den 5. Juni geht die Ottobrunner Vortragsreihe „Laudato si“ in die sechste Runde. Nach Bestandsaufnahme und Ursachenforschung der Umweltproblematik sowie der Erarbeitung von Grundsätzen zur Bewältigung fordert uns nun Papst Franziskus auf, konkret zu handeln; im öffentlich gesellschaftlichen Rahmen und im persönlichen Umfeld. Der Vortragsabend  zum Kapitel „Einige Leitlinien für Orientierung und Handlung“ verschafft einen Überblick über die Bemühungen der Ökologiebewegung und der internationalen Politik im ökologischen Bereich. Mit Fragen wie „Können Politik oder einzelne Bürger in einer globalisierten Welt überhaupt etwas bewirken?“ oder „Gibt es Erfolgsrezepte für eine erfolgreiche ökologische Politik?“ sollen vor allem Ansätze für eine konkrete Umsetzung von der großen Politik bis hinein ins persönliche Umfeld geboten werden. Dazu sind Sie wieder herzlich eingeladen. Auch wenn Sie erst jetzt dazu kommen können. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Magdalena. Der Eintritt ist frei. (29.05.2016, Dill)

26. 05.2016 - Fronleichnamsprozession in Ottobrunn
Fronleichnam 2016
Die Fronleichnamsprozession der drei katholischen Pfarreien in Ottobrunn führte an der evangelisch-lutherischen Michaelskirche vorbei. Am Altar vor der Kirchentüre betete Pfarrer Markus Moderegger für die Einheit der Christen und sah es - in Absprache mit der Michaelskirche - hier als besonderes Zeichen, den gemeinsamen Glauben an Jesus Christus in unsere Gesellschaft nach außen zu tragen . (27.05.2016, Dill)

26. 05. 2016 - Fronleichnam gemeinsam
Am Donnerstag, 26. Mai 2016, feiern die Ottobrunner Pfarreien St.Albertus Magnus, St. Magdalena und St. Otto das Fronleichnamsfest gemeinsam mit einem Festgottesdienst um 9.30 Uhr auf der Eichendorffwiese und anschließender Prozession nach St. Magdalena. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in St. Magdalena statt. 
Nach der Schlussandacht in St. Magdalena wird zum  Frühschoppen eingeladen und im Anschluss daran gibt es Kaffee und Kuchen. An alle Pfarreien ergeht die Bitte um Kuchenspenden für das Buffet, und zwar drei bis vier Kuchen aus jeder Pfarrei. In den Sakristeien bzw. Pfarrbüros liegen Spenderlisten auf.
Kommen Sie und feiern Sie mit uns Fronleichnam!
(15.05.2016, Stiebler)

Vierter Laudato si Abend
Franz Dehne am vierten Abend
08. 05. 2016 - Ganzheitliche Ökologie
Der fünfte Abend der Ottobrunner Vortragsreihe in St. Magdalena zur Enzyklika „Laudato si“ am Sonntag, den 8. Mai, ist dem Kapitel Die ganzheitliche Ökologie gewidmet. Nach Analysen und Ursachensuche der ökologischen Krise stellt Papst Franziskus hier nun Grundsätze zur Bewältigung auf. Zu deren Kennenlernen und Diskussion darüber sind Sie wieder gerne eingeladen. Auch wenn Sie jetzt erst einsteigen können.  Denn die einzelnen Abende sind voneinander unabhängig geplant; zum Verständnis von aufeinander aufbauenden Inhalten werden von jedem Abend Kurzberichte gefertigt. Referenten sind diesmal Ulli Zörntlein und Franz Dehne. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Magdalena, Georg-Kerschensteiner-Straße 1.
(01.05.2016, Dill)

HINWEIS: DER TERMIN WURDE AUF 9. MAI VERSCHOBEN !
02. 05. 2016 - Neuer Internet-Auftritt des Pfarrverbandes Ottobrunn
Für seinen Internet-Auftritt ist der Pfarrverband Ottobrunn technisch dem CMS-System des Erzbistums München und Freising angeschlossen. Dieses System wurde nun überarbeitet und insbesondere zur funktionsgerechteren Nutzung in Smartphones und Tablets aufgerüstet. Damit zeigen sich sowohl die Seiten des Erzbistums als eben auch die des Pfarrverbandes Ottobrunn mit einem neuen Gesicht. Wir laden Sie ein, uns im Internet ab 2. Mai unter der unveränderten Adresse www.pv-ottobrunn.de zu besuchen.  (19.04.2016, Dill)

02. 05. 2016 - Entängstigt euch !
Mit diesem Aufruf möchte der Wiener Prof. Dr. Paul Zulehner in seinem Vortrag am 2. Mai ermuntern, in den brennenden Fragen Europas zur Flüchtlingspolitik weniger die Angst als vielmehr die Fähigkeit zur Solidarität sprechen zu lassen. Auf Basis einer Online-Umfrage mit über 3000 Teilnehmern stelle sich ihm die Frage, ob wir in einer „Angstgesellschaft“ leben. Und sollte es so sein, nennt er auch gleich die gravierenden Folgen bzw. die Strategie dagegen: Wer Angst hat, neigt zum Ärger und damit zur Abwehr. Wer Zuversicht fühlt, tendiert zum Einsatz. Er bezieht sich dabei ausdrücklich auf die Werte des christlichen Abendlandes. Beginn des Vortrags um 20.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus in der Albert-Schweitzer-Straße 2. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 €. (19.04.2016, Dill)

19. 04. 2016 - Lutherjubiläum
Am Dienstag, den 19. April, führt Prof. Dr. Peter Neuner in seinem Vortrag auf den Weg zum 500jährigen Reformationsjubiläum. Können dies beide Kirchen gemeinsam begehen, wenn die einen auf den Thesenanschlag zurückblicken und die anderen dies als Kirchenspaltung wahrnehmen. Stand im Zentrum der Protest gegen eine verweltlichte Kirche und gegen unwürdige Päpste - oder die Botschaft von der Rechtfertigung durch den Glauben? Gehört Luther zur Geisteswelt des späten Mittelalters oder beginnt mit ihm die Neuzeit? Was folgt für die Kirchen heute? Der Referent ist emeritierter Professor an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München.
Beginn um 20.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus in der Albert-Schweitzer-Straße 2.
Der Unkostenbeitrag beträgt 5 €. (06.03./11.04.2016, Dill)

Organist Taxer für 3. Konzert Ottobrunner Osterklang
2016_04_17 - Einladung zum Orgelkonzert in der Michaelskirche
Am Sonntag, 17. April 2016, findet das dritte und letzte Konzert der Reihe Ottobrunner Orgel Osterklang statt. Auf der Rieger-Orgel der evangelischen Michaelskirche, Ottobrunn, Ganghoferstraße, spielt Michael Taxer, Organist und Kantor in Heilbad Heiligenstadt. Sein Programm umfasst Fugen über B-A-C-H von Robert Schumann (op. 60), sowie Choralbearbeitungen von J.S. Bach. 2016 jährt sich der 100. Todestag Max Regers; von ihm spielt Taxer die 2. Suite in g-Moll (op. 92) und „Halleluja, Gott zu loben“ (op. 34).
Michael Taxer hatte bereits als Fünfjähriger Klavierunterricht erhalten; er studierte Klavier, Kammermusik und ab 1993 Kirchenmusik. Konzerte und Wettbewerbe führten ihn ins In- und Ausland. Zudem pflegt er die hohe Kunst der Improvisation und widmet sich auch der Komposition. 2011 nach dem Besuch Papst Benedikts in Deutschland war er von Bischof Wanke zum Kirchenmusikdirektor ernannt worden. In Heilbad Heiligenstadt initiierte den Orgelherbst – in Ottobrunn erleben wir ihn im Frühling mit Osterklang.
Der Eintritt zum Konzert ist frei – um Spenden für die Kirchenmusik wird gebeten.
(11.04.2016, Stiebler)

10. 04. 2016 - Vierter Abend „Laudato si“
An den zwischenzeitlich drei Abenden der siebenteiligen ökumenischen Veranstaltungsreihe zur Umwelt-Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus bewiesenen die sehr zahlreichen Besucher das brennende Interesse an diesen für die Zukunft unserer Welt so brisanten Themen. Wir laden daher gerne weiter zur monatlich stattfindenden Auseinandersetzung mit den folgenden Kapiteln der Enzyklika ein. Sie können noch jederzeit einsteigen.  Denn die einzelnen Abende sind voneinander unabhängig geplant; zum Verständnis von aufeinander aufbauenden Inhalten werden von jedem Abend Kurzberichte gefertigt. Der nächste Abend findet am Sonntag, den 10. April um 19.00 Uhr in St. Magdalena statt und behandelt das Kapitel: „Die menschliche Wurzel der ökologischen Krise“. Nach den Bestandsanalysen geht es also jetzt an die Suche der Ursachen der Umweltschäden.  Hierzu ergeht wieder eine herzliche Einladung an alle!
(30.03.2016, Dill)

10. 04. 2016 - Einladung zum Orgelkonzert in St. Magdalena
Am Sonntag, 10. April 2016, findet um 18 h in St. Magdalena, Ottostraße 102, das zweite Konzert in der Reihe Ottobrunner Orgel Osterklang statt. Die zweimanualige Orgel mit 25 klingenden Registern wurde 1962 von der Firma Carl Schuster & Sohn in München-Perlach gebaut.
Vytenis M. Vasyliunas (geb. 1944 in Kaunas/Litauen, seit 2007 in Ottobrunn) beginnt mit dem wohl bekanntesten Werk der Orgeliteratur: „Toccata und Fuge d-Moll“ von Johann Sebastian Bach (1685-1750). Ferner spielt er „Ostern“ aus Biblische Bilder, op.73 Nr. 5 von Max Gulbins (1862-1932) und die Frühlingssonate von Kristina Vasiliauskaité (geb. 1956). Der Organist beendet das Konzert mit dem bekanntesten Orgelwerk Lateinamerikas: „Toccata, Villancio y Fuga“ des Argentiniers Alberto Ginastera (1916-1983), dessen Geburtstag sich am 11. April 2016 zum 100. Mal jährt.
Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um Spenden für die Kirchenmusik wird gebeten.
(06.04.2016, Stiebler)

03., 10. und 17.04.2016 - Orgelkonzerte "Ottobrunner Orgel-Osterklang"
Drei Pfarrgemeinden in Ottobrunnen laden zu österlichen Orgelkonzerten ein. Das erste Konzert findet am Sonntag, 3. April, um 18 Uhr in der Kirche St. Albertus Magnus statt mit dem Organisten Christoph Koscielny aus Ottobrunn und dem Vokalensemble St. Maximilian Kolbe aus Neuperlach unter der Leitung von Brigitte Schweikl-Andres. Es erklingen u.a. Chorwerke aus England und Orgelmusik von F. Mendelssohn.
Der Eintritt zum Konzert ist frei.
Die nächsten Konzerte:
- Sonntag, 10.4., in St. Magdalena mit Prof. Vytenis M. Vasyliunas aus Ottobrunn
- Sonntag, 17.4., in der Michaelskirche mit KMD Michael Taxer aus Bad Heiligenstadt
Beginn: jeweils um 18 h
Die St. Otto Kirche wird nach Ostern wegen Renovierungsarbeiten für ein Jahr geschlossen sein.
Im nächsten Jahr wird dann auch dort das vierte Konzert dieser Reihe stattfinden.
(18.03.2016, Stiebler)