PFARRVERBAND PARTENKIRCHEN-FARCHANT-OBERAU

Pfarrgasse 2, 82467 Garmisch-Partenkirchen, Telelefon: 08821-9670080, E-Mail: Maria-Himmelfahrt.Partenkirchen@ebmuc.de

Pfarrei St. Andreas Farchant Kapellen und Bildstöcke

Friedhofskapelle

Friehofskapelle-süd
In den Jahren 1949/1950 konnte mit der Unterstützung vieler Farchanter Bürgerinnen und Bürger im neuen Friedhof am Waldrand eine Kapelle errichtet werden.

Am 22. Oktober 1950 wurde die Kapelle durch Abt Angelus Kupfer/OSB vom Kloster Ettal eingeweiht.
Seither dient sie der Gemeinde als Aussegnungshalle.

Am Ostersonntag Abend wird hier stets eine Osterandacht gefeiert und das Osterlicht auf die Gräber gebracht.
Auferstehung Christi

Das Bildmotiv im Innenraum zeigt die Auferstehung Christi.
Vorbild war Martin Knollers bekanntes Gemälde in der Abtei zu Neresheim.
Ausgeführt hat das Fresko Kunstmaler Josef Bickel aus Garmisch.

Gehen Sie wieder mal auf einen Friedhof.
Es muß kein trauriger Ort sein, es kann auch ein Ort der stillen Hoffnung sein. Die dort liegen, leben. Unsere Verstorbenen sind in Gottes gute Hände gefallen. Blumen, Kreuze und Kerzenlicht sprechen von unserem Glauben an einen Gott, der das Leben liebt.

Anna-Kapelle

anna-kapelle
Der Altar zeigt eine Darstellung der heiligen Anna mit Maria.
Die Anna-Kapelle im Farchanter Mühldörfl wurde von der Familie Andreas Baumann errichtet in Erinnerung an einen Wunsch und ein Versprechen der Großmutter Anna Loos.
Es soll eine Andachtstätte für alle sein.

Am 24. Juli 2002 wurde sie von Abt Dr. Dr. Joachim Angerer vom Stift Gars/Österreich geweiht.
Anna-Altar

Lourdes-Grotte

grotte
1984 wurde auf Initiative von Johann Leitenbauer (Hesse Hans) in einer Felswand an der Spielleite eine Grotte geschaffen. Hier fand die Lourdes-Madonna einen würdigen Platz. Viele kommen gerne hierher zum Beten und zum Aufstellen von Lichtern.

Gütiger Gott,
du hast allen Menschen Maria zur Mutter gegeben. Höre auf ihre Fürsprache.
Nimm von uns die Traurigkeit dieser Zeit.
Dereinst aber gib uns die ewige Freude.

(Gebetstext auf der Steinplatte)

Bildstock mit dem gegeißelten Heiland

gegeißelter heiland
an der Kreuzfeldstraße
(über die Entstehung ist nichts bekannt.)

Bildstock mit dem Erzengel Michael

Ein neuer Ort der Ruhe,
2006 errichtet zum Dank für die Umgehungsstraße
erzengel
am Dorfbach

Ehrenmal für die Gefallenen

ehrenmal

errichtet vom Krieger- und Veteranenverein Farchant

Bildstock zum Gedenken an Jakob Scherer

Scherer Jackl
errichtet an der Straße zum Reschberg
zum Gedenken an das tragische Unglück
am 24. Dezember 1913