Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg

Pfarrweg 1, 86971 Peiting, Telefon: 08861-93091-0, E-Mail: St-Michael.Peiting@erzbistum-muenchen.de

Krankensalbung

Jak 5,14

"Ist einer von euch krank ? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich, sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben."

Mt 11,28

"Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen."

Kranksein, alt werden ist eine existentielle Erfahrung vieler Menschen.

Seit jeher kennt die Kirche die Sorge um die Kranken.

Früher als "letzte Ölung" in die Nähe von Tod und Sterben gerückt, bedeutet das Sakrament der Krankensalbung doch etwas anderes: Stärkung in Ausnahmesituationen menschlichen Lebens. Es kann im Krankheitsfall jederzeit und mehrmals empfangen werden.

Einmal im Jahr spenden wir die Krankensalbung in einer gemeinschaftlichen Feier (meist im AWO-Altenheim). Der Termin wird über die Gottesdienstordnung bekannt gegeben oder Sie fragen einfach im Pfarrbüro nach.

Die Verantwortlichen in der Pfarrgemeinde sind bestrebt, Kontakt mit ihren kranken und gebrechlichen Gemeindemitgliedern zu halten. Menschen, die länger nicht die Möglichkeit haben, zur sonntäglichen Eucharistiefeier zu kommen, können die Krankenkommunion ? nach unseren Möglichkeiten - gerne Zuhause empfangen.

Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, wenn Sie oder jemand in ihrer Familie das gerne möchten.