Pfarrverband Rohrdorf

Rohrdorf | Törwang | Thansau | Höhenmoos

Priesterweihe Michael Brüderl in Freising

Der Erzbischof von München und Freising, Reinhard Kardinal Marx, hat am Samstag, 28. Juni, dem Vorabendtag des Hochfestes der Hll. Petrus und Paulus, im Freisinger Mariendom sechs Diakone des Münchner Priesterseminars durch Handauflegung und Gebet zu Priestern geweiht. Hunderte von Gläubigen aus dem gesamten Erzbistum, insbesondere aus den Heimatgemeinden der Weihekandidaten, feierten den festlichen Gottesdienst, der musikalisch gestaltet wurde vom Domchor Freising, den Freisinger Dombläsern und der Schola des Münchner Priesterseminars, mit. Für unsere Mitbrüder geht damit eine mindestens sieben Jahre dauernde Ausbildungzeit zu Ende, in der sie Theologie studiert und die pastoral-praktische Ausbildung im Priesterseminar und in den Praktika absolviert haben. Mit der Priesterweihe werden sie zunächst als Kapläne in die Pfarrgemeinden gesandt, damit sie den ihnen anvertrauten Gläubigen Christus vergegenwärtigen in der Feier der Sakramente und in ihrem Dienst als Seelsoger.
In seiner Predigt im überfüllten Freisinger Dom betonte Kardinal Marx die Bedeutung des Gesandtseins im Namen Jesu Christi, das den Priester auszeichne. So sei der christologische Titel “Menschensohn”, den Jesus nach Überzeugung der Exegeten selber als Selbstbeschreibung auf sich bezogen habe, auch auf die Sendung des Priesters übertragbar. Sohn der Menschen, ganz nah bei den Menschen. Verbunden damit aber auch die Sendung Jesu Christi: “Ich komme von Gott her und bin ganz für die Menschen da, um sie zu öffnen für die Wirklichkeit Gottes”, so der Kardinal. Dies sei auch der Maßstab für alle Christen und insbesondere für die Priester.
Priesterweihe Brüderl
Michael Brüderl (27) aus St. Michael in Kirchanschöring: Für den Pastoralkurs war Brüderl bei uns im Pfarrverband Rohrdorf, als Kaplan geht er in den zukünftigen Pfarrverband aus den Pfarreien St. Georg in Freising, St. Jakob in Freising-Vötting und St. Ulrich in Pulling.
Die Primiz findet am 6. Juli um 10 Uhr im Achenpark in Kirchanschöring statt, Nachprimizen am 11. Juli um 19 Uhr im Pfarrverband Rohrdorf und am 13. Juli um 9 Uhr in St. Peter in München. Brüderl wählte den Primizspruch „Alles kann, wer glaubt“ (Mk 9,23).
Priesterweihe Brüderl 2
Priesterweihe Brüderl
Priesterweihe Brüderl
Priesterweihe Brüderl