Pfarrverband Rohrdorf

Rohrdorf | Törwang | Thansau | Höhenmoos
Weltgebetstag der Frauen in Rohrdorf

Weltgebetstag der Frauen 2013


„Ich war fremd, ihr habt mich aufgenommen“, lautete das Thema des diesjährigen
Weltgebetstages der Frauen, der am ersten Freitag jeden Jahres begangen wird.
Die Ortsgruppe der kfd Rohrdorf lud zum gemütlichen Abend mit französischen
Speisen in den Pfarrsaal. Vorsitzende Claudia Opperer informierte die ca. 60 Teil-
nehmerinnen aus Rohrdorf, Lauterbach und Thansau kurzweilig in Wort und Bild über das Land Frankreich und dessen Frauenaktivitäten. Die Andacht in der
Pfarrkirche zeigte auf, dass wir alle außerhalb unserer Familien und Gemeinden zu
Fremden werden, deren Schicksale sich weltweit ähnlich sind.
Die Gestaltung der Gebete und Lieder oblag in diesem Jahr den Frauen aus Frankreich. Die Kollekte von 287 Euro wird an internationale Frauenprojekte
weitergeleitet.
Text/Bild: Martina Frey

Adventmarkt der Frauen

Claudia Opperer am Verkaufsstand
Die Vorsitzende Claudia Opperer am Verkaufsstand
Zur Eröffnung des Adventsmarktes am Heimathaus segnete Pater Paul die Kränze
und Gestecke sowie die handwerklichen Advents- und Weihnachtsgegenstände.
Junge Rohrdorfer Bläser spielten stimmungsvolle Waisen. Während die Besucher
im Dick-Stadl eine große Auswahl an Dekorations- und Gebrauchsgegenständen
für die Advents- und Weihnachtszeit fanden, wärmte sich manch anderer an der Tasse Punsch oder dem warmen Bratapfellikör. Für den kleinen Hunger gab´s
Würstl oder Gulaschsuppe (von Schorsch B.).
Im Trachtenheim waren die Tische gedeckt zum Verweilen bei Kaffee, Tee und
Kuchen. Zur Unterhaltung spielten verschiedene Musikgruppen. Die Geschwister
Opperer, Flötenkinder und der Kinderchor bereicherten ebenfalls den Nachmittag.
Die Vorstandschaft der Frauengemeinschaft Rohrdorf sagt „Vergelt´s Gott“ bei
allen, die mitgeholfen haben, wie z.B. Dax´n- und Mistellieferanten und Kranzbinderinnen, Holzkünstler und Weidenflechter, die Damen der Näh-, Strick- und Häkelarbeiten, Wachskünstler und Bastler aller Art, Kraut- und Brothersteller,
die Bäcker der Lebkuchen, Plätzchen, Kuchen und Schmalzgebackenen, die Her-
steller von Marmeladen, Brotaufstrichen oder veredeltem Obst. Vielen Dank auch
an die Verkaufsfrauen, die Mannschaft in der Küche und den Männern für die
starke Unterstützung unserer Veranstaltung. Ein besonderer Dank gilt dem
Trachtenverein Rohrdorf, der seine Räume und Einrichtungen zur Verfügung
gestellt hat.

Aus dem Gewinn des Marktes wird anteilig das Geld gespendet für die Ausbildung
(Deutsch-Sprachkurs), Versorgung und Unterkunft von Alex und Hillary aus
Uganda, an das Sozialwerk Rohrdorf und bedürftige Familien aus unserer
Gemeinde. Des weiteren unterstützt die Frauengemeinschaft die
Rumänienhilfe des Dekanats Inntal und Hilfsprojekte des kfd-Diözesanverbandes München-Freising.