Pfarrverband Schnaitsee

Mariä Himmelfahrt Schnaitsee | St. Leonhard am Buchat| St. Martin Waldhausen

Gebührenordnung der Bücherei Schnaitsee

Jahresnutzungsgebühr

Jahresnutzungsgebühr
 
Die Jahresnutzungsgebühr beträgt pro Einzelnutzer oder Familie 9,00 €
und pro Kindergartenkind 3,00€.
 
Sie wird bei der ersten Ausleihe im Jahr bzw. zu Beginn des Kindergartenjahres für die folgenden 12 Monate erhoben.
Für DVDs, die für maximal zwei Wochen ausgeliehen werden können,
ist eine zusätzliche Entleihgebühr von 1,00€ pro DVD und Woche zu entrichten.



Bücherei Medien
Mahngebühren
 
Bei einer Überschreitung der Leihfristen von vier Wochen für Bücher, Spiele und Tonträger,
sowie von zwei Wochen für DVDs fällt eine Gebühr von 0,50 € pro Woche
für jedes nicht rechtzeitig zurückgegebene Medium an,
allerdings höchstens 4.- € pro Medium.
 
Schadenersatz für beschädigte oder verlorene Medien
 
Gehen Medien verloren oder werden durch Beschädigung unbrauchbar, so ist
  • bis einschließlich der dritten Entleihung der Neuwert zu ersetzen;
  • von der vierten bis zur 20. Entleihung der halbe Neuwert zu entrichten;
  • für Medien mit mehr als 20 Entleihungen pauschal ein Schadenersatz von 5.- € zu leisten.

Kath. öffentliche Bücherei Schnaitsee Benutzerordnung

1. Allgemeines
  a) Die Katholische öffentliche Bücherei Schnaitsee ist eine gemeinnützige öffentliche Einrichtung, die jedem im Rahmen dieser Benutzungsordnung offen steht.

  b) Sie dient dem allgemeinen Bildungsinteresse, der Information, der Aus-, Weiter- und Fortbildung sowie der Freizeitgestaltung.

  c)  Für die Ausleihe fallen Gebühren nach der jeweils geltenden Gebührenordnung an, die in der Bücherei aushängt. Es ist eine Jahresgebühr zu entrichten und es fallen ggf. zusätzliche Gebühren an, wenn Medien nicht rechtzeitig zurückgegeben werden. Weitere Benutzungs- und Verwaltungsgebühren werden nicht erhoben.

  d)  Die Bücherei hat festgelegte Öffnungszeiten. Diese werden ebenfalls durch Aushang bekannt gemacht.
 
2. Anmeldung
a)  Für die Benutzung der Bücherei ist eine Anmeldung erforderlich. Dabei sind neben Name und Anschrift auch die Telefonnummer und nach Möglichkeit die E-Mail-Adresse anzugeben. Bei der Speicherung der Angaben zur Person werden die geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen berücksichtigt. Auf der Grundlage dieser Angaben wird eine Benutzernummer zugeteilt.

  b)  Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr kann nur dann eine Benutzernummer zugeteilt werden, wenn ihre gesetzlichen Vertreter dem zugestimmt haben. Die gesetzlichen Vertreter verpflichten sich gleichzeitig zur Haftung für den Schadensfall und zur Begleichung anfallender Entgelte und Gebühren.

  c)  Änderungen des Namens, der Anschrift und der Kontaktmöglichkeiten sind der Bücherei unaufgefordert mitzuteilen.

  d)  Der Benutzer bzw. sein gesetzlicher Vertreter erkennt durch seine Unterschrift bzw. bei Betreten der Bücherei die Benutzungsordnung an.
 
3. Benutzung, Ausleihbedingungen und Ausleihbeschränkungen

  a)  Die Leihfrist für Bücher, Tonträger und Spiele beträgt maximal vier Wochen, für DVDs zwei Wochen. Es besteht die Möglichkeit zur einmaligen Verlängerung der     Ausleihfrist für Bücher, wenn dies vor Ablauf der ersten Frist geschieht.
Jeder Benutzer kann maximal 5 Bücher, 2 CDs oder Hörbücher, 2 DVDs sowie 2 Spiele entleihen. In Ausnahmefällen (z.B. bei Familien mit hoher Kinderzahl) können die Büchereimitarbeiter die Anzahl der ausleihbaren Medien erhöhen.

  b)  Die Medien sind fristgerecht und unaufgefordert zurückzugeben.

  c)  Die Weitergabe entliehener Medien an Dritte ist nicht gestattet.

  d) Bei der Nutzung von Medien sind die gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechts zu beachten. Bei Verletzung des Urheberrechts haftet der Benutzer. Ebenso gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

  e) Auskünfte des Büchereipersonals ergehen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.
 
4. Haftung, Behandlung der Medien
  a)  Der Benutzer ist verpflichtet, die entliehenen Medien sorgfältig zu behandeln und sie vor Veränderungen, Beschmutzung und Beschädigung zu bewahren. Vor jeder Ausleihe sind die Medien vom Benutzer auf offensichtliche Mängel zu überprüfen.

  b)  Die Bücherei haftet nicht für Schäden, die durch defekte Medien entstehen.

  c)  Der Benutzer ist bei entliehenen Medien für jeden Schaden, der am oder durch das Medium entsteht, schadensersatzpflichtig. Die Veränderung, Beschmutzung, Beschädigung und der Verlust entliehener Medien sind der Bücherei unverzüglich mitzuteilen.

  d)  Der Schadensersatz wird von der Büchereileitung nach eigenem pflichtgemäßen Ermessen festgelegt (siehe dazu die Gebührenordnung).
 
5. Verhalten in den Büchereiräumen
  a) Der Benutzer hat sich so zu verhalten, dass der Büchereibetrieb und die anderen Benutzer nicht gestört werden.

  b)  Das Hausrecht wird von der Leitung der Bibliothek oder dem beauftragten Bibliothekspersonal wahrgenommen. Den Anordnungen des Büchereipersonals ist Folge zu leisten.
 
6. Nutzungsausschluss
Bei Zuwiderhandeln kann die Büchereileitung einen vorübergehenden oder dauerhaften Ausschluss von der Benutzung verhängen. Hierüber entscheidet der Träger der Katholischen öffentlichen Bücherei Schnaitsee auf Antrag der Büchereileitung.
 
7. Inkrafttreten
Diese Benutzungsordnung tritt mit Wirkung vom 1. Januar 2015 in Kraft.
 
Schnaitsee, den 16.12.2014
Georg Schinagl, Pfarrer
 
 
Sonderregelung
 
Befreit von dieser Gebühr können Kinder werden, die als sozialer Härtefall gelten.
Diese können auf Wunsch von der Gemeinde Schnaitsee bei der Büchereileitung angemeldet werden. Die Büchereinutzung ist dann auf die kostenlose Ausleihe von Kinderbüchern beschränkt. Es gelten dieselben Ausleihbedingungen wie bei den übrigen Nutzern. Bei Überziehung der Ausleihzeiten sind zusätzliche Gebühren zu entrichten. Jeweils nach einem halben Jahr wird die Berechtigung zur kostenlosen Ausleihe überprüft.