Pfarrverband Schnaitsee

Mariä Himmelfahrt Schnaitsee | St. Leonhard am Buchat| St. Martin Waldhausen

Eucharistie - Erstkommunion

Kelch und Hostie
„Tut dies zu meinem Gedächtnis“
 
Die Eucharistie ist die Feier der Mahlgemeinschaft der Christen.
Dazu werden die Kinder / Erwachsenen in der Erstkommunion besonders vorbereitet.
 
 
Alle Menschen sehnen sich nach Gemeinschaft und Berührung, nach Kommunikation und Austausch, kurz nach Liebe.
Die Kirche hat von Jesus Christus im Abendmahlsaal ein Abschiedsgeschenk bekommen, das diese Sehnsucht stillt. "Tut das zu meinem Gedächtnis!" Jesu Testament lautet: Versammelt euch in meinem Namen, betet und singt miteinander, brecht das Brot und reicht euch den Becher – dann werdet ihr ein Leib mit mir und ein Leib untereinander werden, der weiterlebende Leib Christi.
Wer im Namen Jesu und zu seinem Gedächtnis Eucharistie feiert, unterbricht den Alltag und löst sich von dessen Zwängen. Er übt sich in Haltungen ein, die nach der Heiligen Schrift Gott gefällige Opfer sind:
  • das Anerkennen eigener Schuld im Bußakt,
  • das Hören auf Gottes Wort,
  • die Barmherzigkeit in Fürbitte und Sorge für die Armen (in der Kollekte),
  • die Hingabe an Gott in Dank und Anbetung.
  • Brot und Wein, die wir zum Altar bringen, zeigen nicht nur, dass wir unser Leben Gott verdanken, sondern dass wir in ihnen uns und unsere Welt vor Gott bringen.
  • Mit dem Empfang von Hostie und Wein nehmen wir Christen Leib und Blut Christi in uns auf. Wir zeigen damit unsere Verbundenheit mit dem dreieinigen Gott
 
In der Erstkommunion wird in dieses Geheimnis eingeführt. Es ist bleibendes Geschenk für jede Christin und jeden Christ. Die Einladung ergeht an alle, sich immer tiefer durch die Teilnahme an der Messe, Sonntag für Sonntag, in dieses Geheimnis hinein nehmen zu lassen.