St. Johannes der Täufer

Kirchenweg , 85301 Schweitenkirchen, Telefon: 08444-7279, E-Mail: PV-Schweitenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Heiliger Markus, Evangelist (25. April)

Markus ist wahrscheinlich durch Petrus vom Judentum zum Christentum bekehrt worden. Er begleitete Barnabas und Paulus auf der ersten Missionsreise als Gehilfe, kehrte jedoch von Kleinasien nach Jerusalem zurück. Später reiste er mit Barnabas nach Hypern. Während der ersten Gefangenschaft des Paulus in Rom (61/63) weilte Markus auch dort. Später war er wieder in Ephesus. Auf Markus führt die altkirchliche Überlieferung einhellig das älteste Evangelium zurück.

Markus schreibt ca 70 nach Christus in Rom, möglicherweise als "Übersetzer des Petrus"; Worte und Taten des Herrn auf, die Jesus von Nazaret als Messias und Gottessohn ausweisen. Er schildert in seinem Sammelwerk, das er Evangelium (=Frohbotschaft) nennt, den Weg Jesu nach Jerusalem, angefangen bei der Taufe durch Johannes, bis hin zum Kreuzestod und zur Auferstehung.

Ob Markus die Kirche von Alexandrien gegründet und dort als Bischof den Märtyrertod gefunden hat, ist unsicher. Die späteren Legenden berichten von der Übertragung seiner Reliquien von Alexandrien nach Venedig und der Reichenau.

Die Attribute des Heiligen Markus sind Buch und Löwe.