Pfarrverband Seeon

Pfarreien Seeon St. Lambert  - Seebruck St. Thomas und St. Stephan - Truchtlaching St. Johann Baptist

Beitritt zum Bundesverband steht an

Die Mitglieder der katholischen Frauengemeinschaft Seeon trafen sich zu einer außerordentlichen Sitzung beim "Alten Wirt". Die Vorsitzende Hanna Fiedler begrüßte besonders Maria Wittmann und Präses Pfarrer Hans Huber. Schwerpunkt war der Beitritt zum Bundesverband, der zum 1.Januar 2017 ansteht. Dadurch erhöht sich der Jahresbeitrag für die Mitglieder von 10 auf 24 Euro.
Maria Wittmann erläuterte die geschichtliche Entwicklung von den Frauengemeinschafts-Ortsgruppen  zu einem katholischen Diözesan- und Bundesverband. Sie schilderte die Verantwortung der Frauen in Kirche und Gesellschaft. So hat die Katholische Frauengemeinschaft Deutschland mittlerweile 500 000 Mitglieder und engagiert sich seit über 60 Jahren für die Rechte der Frauen in Kirche und Gesellschaft. Die Frauengemeinschaft habe sich für die Zulassung von Mädchen zum Ministrantendienst ebenso eingesetzt, wie für die Prüfung des Diakonats der Frau in der Kirche.
Wittmann stellte heraus, wie wichtig auch die politische Seite sei. Erziehungsleistung, Elternzeit und Mütterrente sind nur einige Erfolge des kfd-Bundesverbandes. Frauen vertreten ihre Meinung in der Gesellschaft und können so Einfluss nehmen. Mit der derzeitigen Bundesvorsitzenden Theresia Obladen und den Deligierten aus den Diözesanverbänden sei man bestens aufgestellt.
Auch Pfarrer Huber sprach sich für den Beitritt zum Bundesverband aus. Er halte es für wichtig, dass mit der Frauengemeinschaft und dem Katholischen Frauenbund zwei starke kirchliche Frauenverbände auf höchster kirchlicher und politischer Ebene in Deutschland mitreden, in die Gesetzgebungsprozesse eingebunden sind und neben Wirtschafts- und Parteiverbänden qualifiziert und wirksam ihre Stimme erheben.
Nach der anschließenden Diskussion teilte Hanna Fiedler mit, dass die Beiträge künftig im Lastschriftverfahren eingezogen werden. Die Formulare werden an alle Mitglieder verteilt.
Bundesverband Frauen
Maria Wittmann und Präses Pfarrer Dr. Hans Huber sind sich einig: Der Beitritt zum Bundesverband ist der richtige Schritt.