Pfarrverband Taufkirchen (Vils)

Paulusweg 2, 84416 Taufkirchen (Vils), Telefon: 08084-503 20-0, E-Mail: PV-Taufkirchen-Vils@erzbistum-muenchen.de

Außergewöhnlicher Konzertabend mit Bariton Max Müller

bekannt als Michi Mohr bei den Rosenheimcops

Bariton Max Müller und Pianist Volker Nemmer haben die Besucher im vollbesetzten Konzertsaal des Taufkirchner Wasserschlosses auf eine ungewöhnliche Reise mitgenommen mit ihrem neuen Programm „Tierisch“.

Am vergnügten Lachen und ungläubigem Kopfschütteln war zu erkennen, die Besucher sind begeistert. Ben Patschky ließ uns nachdenklich werden mit seinen eigenen Texten über Lebensmittelverschwendung.

Der Erlös dieses Abends geht an das Projekt „Saftpresse“ von Pfarrer Dr. Floribert Mavungu in der Demokratischen Republik Kongo, das der Pfarrverband seit einigen Jahren begleitet und fördert. Es möchte den Eltern in Kongo Arbeit geben um so den Kindern Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Sehr authentisch schilderte Pfarrer Medard Kabongo (gebürtiger Kongolese) die Lebenssituation in seiner Heimat. Der Reichtum an Bodenschätzen des Landes ist Segen und Fluch zugleich für die Bevölkerung. Durch Ausbeutung und Korruption fließt der Ertrag nur in die oberen Schichten der Gesellschaft. Der Welt-Coltan-Bedarf, verwendet zur Herstellung von Mikrochips, stammt fast ausschließlich aus Kongo.

In der Pause wurden die Besucher verwöhnt mit bayerisch-kongolesischen Köstlichkeiten. Lebensmittelspenden von der Höhenberger Biokiste, liebevoll zubereitet von Familie Heitmann - dafür ein großes Danke.

Wir freuen uns, dass das Konto durch großzügige Spenden von den Besuchern um 1600.-€ reicher wurde. Hinzu kommt die großartige Spende von 1000.-€ vom Autohaus Schober und ein hoher Betrag eines Einzelspenders direkt auf das Spendenkonto, dessen Name nicht genannt werden soll.

Vergelt´s Gott im Namen der Kinder und Pfr. Floribert.

Herzlicher Dank geht auch an die Brauerei und Frau Kratzer für Getränkespenden und an Markus für die Fotogalerie.

Mit diesem Betrag soll ein Zusatzteil und notwendiges Zubehör für die schon vor Ort stehende Saftpresse angeschafft werden.
 
APROHUM ECODEV – ohne Bildung gibt es keinen Frieden, so der Name des Projektes, dient der Schulungsförderung der Kinder und wird ausschließlich dafür verwendet.

Andreas S., Designer aus NRW, war von dem Projekt so begeistert, dass er spontan seine Hilfe zugesagt hat. Es war ein großartiger Abend!!!

Herzlichen Dank an alle „vor und hinter“ der Bühne:
Max, Volker, Ben, Ulf, Nicole, Sina, Nik, Andreas, Claudia, Anton, Marli, Martina, Christine, Markus
UND AN SIE ALLE, DIE SIE DABEI WAREN.

Ohne sie wäre es nicht ein so
„AUSSERGEWÖHNLICH TIERISCHER“
Abend geworden.

Die Not Anderer liegt uns allen am Herzen!!!

Für den Pfarrverband Taufkirchen
Roswitha Schäffner
(PVR-Vorsitzende)

PVT_Max_Mueller_Abend_2015 (4)
PVT_Max_Mueller_Abend_2015 (19)
PVT_Max_Mueller_Abend_2015 (8)