Pfarrverband Tegernsee-Egern-Kreuth
     Pfarrbüro Tegernsee, Tel.: 08022 4640, Fax.: 08022 93236
     Pfarrbüro Egern, Tel.: 08022 9276 0, Fax.: 08022 9276 26
          Email: pv-tegernsee-egern-kreuth@ebmuc.de

Flyer Werbetitel 3

Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal e.V.

Die Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal ist ein gemeinnütziger Verein, der durch die Mitgliedsbeiträge von Kommunen und der Kirchengemeinden im Tegernseer Tal, durch Fördermitgliedschaften und Spenden getragen wird.

Wir bieten schnelle und unkomplizierte Hilfe für die Bürger, gleich welchen Alters, welcher Herkunft und welcher Konfession. Eine Mitgliedschaft im Verein ist hierfür nicht erforderlich.

Wir helfen zeitlich begrenzt in Notfällen und außergewöhnlichen Lebenslagen, für die ein kommerzieller Anbieter nicht in Anspruch genommen werden kann.

Wir möchten damit überbrückend oder ergänzend Unterstützung leisten - zeitnah, schnell und unbürokratisch. Wir vermitteln keine Reinigungskräfte, Krankenschwestern oder Kindermädchen. Auch normal anfallende Hausmeistertätigkeiten werden nicht übernommen. Vielmehr leisten wir nachbarschaftliche Mithilfe.

Frau Friedrich übernimmt die Organisation der Nachbarschaftshilfe. Für die Einsätze werden eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 6 EUR pro Stunde und ggf. Fahrtkosten erhoben. Für Hilfesuchende, die sich diesen Betrag nicht leisten können, wird der Verein eine Lösung finden. Falls Sie Hilfe benötigen, aber auch wenn Sie Helfer werden möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich jederzeit an unser Büro. Auch mit einer Spende, die steuerlich abzugsfähig ist, können Sie unsere Arbeit unterstützen oder werden Sie Fördermitglied, um der Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal finanziell zu helfen.

Falls Sie Hilfe benötigen, aber auch wenn Sie Helfer werden möchten oder Fragen haben, wenden Sie sich jederzeit an unser Büro. Auch mit einer Spende, die steuerlich abzugsfähig ist, können Sie unsere Arbeit unterstützen oder werden Sie Fördermitglied, um der Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal finanziell zu helfen.
Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal e.V.
Vorsitzender: Pfr. Dr. Martin Weber
Hochfeldstr. 27, 83684 Tegernsee
Tel. 0 80 22 / 70 65 63, Fax. 41 23
info@nachbarschaftshilfe-tegernseertal.de
Bankverbindung:
Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee
IBAN DE45 711 525 70 0000 0760 00
BIC BYLADEM1MIB

Friedrich Foto WEB 7
Ansprechpartnerin und Einsatzleitung: Ariane Friedrich
Grüß Gott,

mein Name ist Ariane Friedrich. Ich wohne mit meiner Familie in Kreuth. Unser Sohn macht dieses Jahr Abitur und unsere Tochter besucht die 4. Klasse der Grundschule.

Seit Februar habe ich die Einsatzleitung für die Nachbarschaftshilfe Tegernseer Tal übernommen. Nach guten und intensiven Gesprächen mit den Vorstandsmitgliedern bin ich überzeugt, dass wir hier gemeinsam eine wertvolle und gute Hilfe für unser Tal aufbauen können.

Mein bisheriges Berufsleben ist vor allem von sozialem Engagement geprägt: Als Buchhalterin beim Mutterschutz e.V. in München, als Pfarramtssekretärin in meinem Heimatort Neuhaus und später als Vorstandsmitglied bei der Deutschen Kinderhilfe e.V. konnte ich vielfältige und interessante Erfahrungen im gemeinnützigen Wesen sammeln, die mir jetzt sicher zu Gute kommen werden.

Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Arbeit und vor allem auf die vielen neuen Erfahrungen, die dabei auf mich warten. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen, sowohl wenn Sie helfen möchten, als auch wenn wir Ihnen mit unserem Angebot helfen können.

Ihre
Ariane Friedrich
Schreiber Foto WEB
Assistentin: Regina Schreiber
Regina Schreiber, Mutter eines erwachsenen Sohnes, ist in Rottach-Egern daheim.  Sie wird als Assistentin der Einsatzleitung bei der Nachbarschaftshilfe Tegernseer  Tal e.V. tätig sein.

Durch Ihre zukünftige Aufgabe in der Koordinierungsstelle möchte sie ihren Beitrag zur Ergänzung der sozialen Dienste in Form von schneller unbürokratischer  Hilfe leisten.

Ihre  Erfahrungen aus früheren Tätigkeiten, u. a. als Verwaltungsleiterin einer Seniorenresidenz und Qualitätsmanagement-beauftragte bei der Medical Park AG, haben sowohl ihre Sensibilität im Umgang mit Hilfesuchenden als auch das rasche Erkennen der Notwendigkeit von Hilfe gefördert. 


Beispiele Aufgaben