Pfarrverband Vaterstetten

Möschenfelder Str. 26, 85591 Vaterstetten, Telefon: 08106-377270, E-Mail: Zum-Kostbaren-Blut-Christi.Vaterstetten@erzbistum-muenchen.de
bild
Marienfigur in St. Christophorus
Frauentragen im Advent

Auf Initiative einiger Gemeindemitglieder wurde in unserer Pfarrei „Zum kostbaren Blut Christi“ in den 1980 er- Jahren der alte adventliche Brauch des Frauentragens,
wiederbelebt. Dieser Brauch wird seit Jahrhunderten im alpenländischen Raum gepflegt, war aber etwas in Vergessenheit geraten .

Frauentragen ist das Spiel von der Herbergsuche, das in manchen Orten nach festen Ritualen abläuft, bei uns aber sehr locker und individuell gestaltet wird:
Eine schlichte Figur der schwangeren Muttergottes wird von Familie zu Familie gebracht, wo sie jeweils eine Nacht bleibt.

Dazu trägt man sich in eine in der Kirche aufliegende Liste ein und kommt auf diese Weise beim Vereinbaren der Bring- und Abholtermine der Madonna auch einmal in Kontakt zu Gemeindemitgliedern, die man nicht näher kennt.
Manche moderne Menschen können mit diesem kindlichen Spiel nicht viel anfangen, andere dagegen sehen es als Möglichkeit zu einem Impuls, sich innerlich auf Weihnachten vorzubereiten.
Familien mit Kindern halten vielleicht ein Abendgebet vor der Marienfigur,
manche laden Nachbarn oder Freunde zu einer kleinen Andacht und anschließendem gemütlichen Beisammensein ein, manche beten den Rosenkranz. Auch zu Alleinstehenden oder zu Ehepaaren, die es nicht gewohnt sind, miteinander zu beten, kann Maria kommen. Jeder Einzelne macht sich dann, - vielleicht nur im Vorübergehen - seine eigenen Gedanken: eine Fürbitte etwa oder der Vorsatz, Gott so wie Maria in das eigene Leben einzulassen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt......

Alte und kranke Menschen sind nicht ausgeschlossen. Diese sind oft sehr dankbar, wenn die Statue der Gottesmutter für eine Nacht bei ihnen im Zimmer steht.
Herzliche Einladung zum Mitmachen !

Wenn Sie nähere Informationen wünschen oder selbst einmal dabei sein oder einem Kranken den Besuch der Muttergottesstatue ermöglichen möchten tragen sie sich im Advent in die aufliegende Liste ein oder wenden sie sich ans Pfarrbüro.

Inge L.


Zurück zu Spirituelle Angebote