Pfarrverband Vaterstetten

Möschenfelder Str. 26, 85591 Vaterstetten, Telefon: 08106-377270, E-Mail: Zum-Kostbaren-Blut-Christi.Vaterstetten@erzbistum-muenchen.de
bild
Krone des Lebens, Emmauskapelle
Krankenkommunion und Krankensalbung

Von Jesus lesen wir in der hl. Schrift, dass er die Kranken segnete und heilte. Er sucht die Gemeinschaft mit den Kranken und Schwachen. Er will ihnen nahe sein, sie trösten und stärken.
Vielleicht hat sich bei Ihnen oder in Ihrer Familie durch Alter und/oder Krankheit eine neue Situation ergeben, so dass sie nicht mehr am Gottesdienst der Gemeinde teilnehmen können. Die Pfarrei setzt ein besonderes Zeichen der Zusammengehörigkeit, wenn einer der Priester, der Diakon oder ein beauftragter Kommunionhelfer die Krankenkommunion überbringt. Nehmen sie bitte Kontakt mit dem Pfarrbüro auf, um einen Termin für einen Besuch zu vereinbaren, wenn sie die Krankenkommunion wünschen.
Neben der Teilhabe am eucharistischen Mahl in der Krankenkommunion bietet die Kirche den Kranken vor allem durch den Empfang des Sakramentes der Krankensalbung Trost und Stärkung an. Es ist das einzige Sakrament, das in zweifacher Weise von der Kirche gefeiert wird: In der Grundform der Krankensalbung bittet die Kirche um Trost, Stärkung und Herstellung der Gesundheit für unsere Kranken. Die Krankensalbung ist ein Angebot, in ernsthafter Krankheit in besonderer Weise die Gegenwart Christi und Gottes Kraft zu erfahren.
Neben der Grundform der Krankensalbung, die immer wieder empfangen werden kann, kennt die Kirche aber auch die Form der Krankensalbung als „letzte Ölung“ im Zugehen auf das eigene Sterben. Es ist dann vor allem eine Bitte um Kraft und Versöhnung auf dem letzten Wegabschnitt und ein Überantworten des Sterbenden in Gottes Hände. Von ihm erwarten wir Leben durch den Tod hindurch.

Segnungs- und Krankensalbungsgottesdienste

In unserer Gemeinde bieten wir ein bis zweimal im Jahr Gelegenheit, die Krankensalbung im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes für die Kranken zu empfangen. Für pflegende Angehörige oder auch für Menschen in besonderen Lebenssituationen besteht dann auch die Möglichkeit, sich im Empfang eines Einzelsegens in besonderer Weise Gott anzuvertrauen und um seine Kraft zu bitten. Den nächsten Termin hierzu erfragen sie bitte im Pfarrbüro. Darüber hinaus besuchen wir sie jederzeit gerne zu Hause, um in ihrer Familie das Sakrament der Krankensalbung zu spenden.
Gerne bieten wir Ihnen auch unsere Begleitung im Zugehen auf das Sterben eines lieben Angehörigen an. Im Notfall können sie jederzeit - Tag und Nacht - einen der Priester der Pfarrei unter der Nummer 0151-11429269 erreichen.