Pfarrverband Zolling

St. Johannes Baptist, Zolling | St. Laurentius, Haag | St. Martin, Inkofen | St. Georg, Oberappersdorf

Das war 2 0 1 2 geboten :

Advent 2012

Viele fleißige Frauen schufen viele adventliche Kunstwerke.

Am Adventsmarkt, der wie alle Jahre am ersten Adventssamstag vor dem Rathaus stattgefunden hat, erstanden viele Bürger diese, um damit in ihrem Heim Weihnachtsstimmung zu zaubern.
Advent 2012

Die Einnahmen daraus gehen mit den Einnahmen aller anderen Stände wieder zu Gunsten der Kinder- und Jugendarbeit in Zolling.

Vielen Dank ! !

Ein herzliches Vergelt's Gott auch allen fleißigen Helferinnen und Spendern der Naturmaterialien ! ! !
alle Teilnehmerinnen
Ende Septmeber ging's mit dem Bus

zur Kafferösterei Dinzler und dann

zur Orchideenzucht Kefer.
die Frauen

Wunderschöne Kräuterbuschen haben die Frauen der kfd bei wunderschönem Wetter gebunden und am Maria-Himmelfahrtstag verkauft zugunsten einer Spende zur Anschaffung eines Defibrilators und an Pater Albert, der jedes Jahr in seinem Urlaub Pfarrer Sinseder vertritt.
Gruppe mit Ihren Werken
Im Ferienprogramm probierten 13 Mädel aus, was man mit Farbe auf Seidentüchern alles machen kann.

Es gab verschiedene Maltechniken, es wurde Salz verwendet um Effekte zu erzielen und so sind sehr viele verschiedene, kreative Unikate entstanden.

Möglicherweise wurden manche gar als Geschenk verwendet?
Team 2012 vor dem A-Finale


Die kfd Zolling hat wieder ein Team zum alljährliche Stockschützen-Turnier der Gemeinde gestellt.

Der Vorlauf lief sehr gut für die Frauen, ein beachtlicher zweiter Platz, der zum Einzug ins A-Finale berechtigte.

Leider konnte die "Frau"schaft hier aber nicht mehr punkten und musste sich mit dem 9. Platz begnügen.

Aber wie Bürgermeister Max Riegler sagte : " der Spaß und die Gemeinschaft der Vereine soll im Vordergrund stehe. In diesem Sinne : Nach dem Turnier ist vor dem Turnier.
die Vorbereitungen

Pfarrgemeinderat und kfd halfen zusammen, als es galt,
40 Firmlinge mit Ihren Angehörigen bei einem Stehempfang,
heuer erstmals im Bürgerhaus, zu versorgen.

Getränke und belegte Brote wurden
in großer Zahl serviert, damit alle Beteiligten sich nach dem Gottesdienst ganz zwanglos austauschen konnten.
„Wir sind dann mal weg !“ - hieß es heuer bei der kfd Zolling – sie hatte sich auf den Jakobsweg begeben.
Gruppenbild
Allerdings nur auf einen Abschnitt davon südlich von München.
Nachdem es den ersten Teil in der Landeshauptstadt im letzten Jahr ziemlich verregnet hatte, begaben sich trotzdem 16 Frauen bei gutem Wetter unter der anregenden Führung von Frau Dr. Christiane Eckstein auf den idyllischen Weg am Isarhochufer von Baierbrunn nach Schäftlarn. Gut informiert über alles Wissenswerte zum Jakobsweg und mit spirituellen Impulsen gestärkt wurde nach dem Mittagessen die Klosterkirche besichtigt und der Prälatengarten bewundert.

Zurück ging es dann schonenderweise mit der S-Bahn. Die Teilnehmerinnen beschlossen einstimmig eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Sehr gut besucht war heuer unser Erste-Hilfe-am-Kind-Kurs mit knapp 20 Teilnehmerinnen. Der Kurs wurde auf zwei Abende gesplittet und Gisela Streitberger vom Freisinger Roten Kreuz konnte in ihrer lockeren Art auch auf alle Fragen ausführlich eingehen. Somit sollten alle Teilnehmerinnen für alle Eventualitäten gerüstet sein, in der Hoffnung, es nie zu brauchen.

Das neueste Kurs-Angebot, der ZUMBA-Kurs mit Karin Hanrieder hat eingeschlagen wie eine Bombe - sage und schreibe 60 Frauen waren dabei.

Nach den Osterferien ging nun die zweite Einheit los und auch die ist wieder voll belegt - mehr geht im Zollinger Pfarrheim einfach nicht mehr. Eigentlich schade, dass sich bisher noch kein Mann getraut hat.

90 Palmbuschen, 55 Palmsträußerl und 119 Osterkerzen wurden von den emsigen Frauen der kfd Zolling gefertigt. Beim Verkauf konnten somit 755 € eingenommen werden.

Ein herzliches Vergelt’s Gott allen fleißigen Helferinnen und den Spendern der Naturmaterialien und natürlich den Käufern.

Die Einnahmen wurden für die Anschaffung des Defibrilators beiseite gelegt.

Pfarrgemeinderat und kfd Zolling hatten gemeinsam geladen zu einem Zivilcourage-Workshop des Owacht-Vereins Freising.

Die überraschend kleine Schar Interessierter wurde von Heinz Werther und Walter Schollerer umfassend informiert, wie man vorausschauend unterwegs sein kann, damit man gar nicht erst in Gefahrensituationen geraten kann, aber auch die richtige Reaktionsweise, wenn's dann doch mal eng wird oder man Betroffenen helfen möchte. Das ganze wurde anschaulich durch mitgebrachtes Bildmaterial und Statistiken erläutert, aber auch durch einige Rollenspiele erklärt und erfahrbar gemacht.

Vielen Dank den beiden Referenten.

Die Handarbeitsausstellung Anfang März war wieder ein voller Erfolg.

Ein besonderer Dank gilt heuer erstmals der super organisierten Mädchengruppe und der Muskelkraft des Burschenvereins, die tatkräftig die Organisatorin Maria Trostl unterstützt haben.

Somit konnten für die Restaurierung der Fronleichnams- Heiligenfiguren 801 € eingenommen werden.
Vergelt’s Gott an alle.

Logo 2012
Auch in Zolling wurde, wie jedes Jahr am 1. Freitag im März,
der ökumenische Weltgebetstag der Frauen begangen,
heuer vorbereitet von Frauen aus Malaysia, einer aufstrebenden Wirtschaftsnation.

Im Anschluß an den Gottesdienst in der Pfarrkirche fanden noch einige Frauen den Weg ins Pfarrheim, wo sie nach einigen landestypischen Gerichten bei einem Diavortrag Interessantes über Land und Leute erfuhren. Besonders gefreut hat uns der Besuch von Pater Ignatius.

Narrhalla
Frauenfasching mit DJ Toni

- und wieder wurde getanzt bis spät in die Nacht.

Die Narrhalla Zolling war zu Gast und brachte ihren Gardemarsch und den Showteil ihres Programmes mit.

Später dann konnten die Frauen dann einen Blick in die Zukunft der Seelsorge werfen und erfuhren dabei von den Problemen, die bei "Church by call" so entstehen können.
Prinzenpaar

Allgemeine Geburtstagsfeier

die Gästeschar
59 Jubilarinnen galt es heuer zu ehren bei der alljährlichen Geburtstagsfeier der kfd Zolling. Auch das älteste Mitglied, Maria Appolzhauser, die im Januar ihr 99. Wiegenfest feiern durfte, fand den Weg ins Zollinger Pfarrheim. Bei Kaffee und Kuchen erlebten die Frauen einen kurzweiligen Nachmittag, der von der Altbayrischen Wirtshausmusi musikalisch umrahmt wurde. Auch Pfarrer Hans Sinseder war mit von der Partie und lachte über die humorvollen Texte, die zwischen die Ehrungen eingeflochten waren. Getrübt wurde die Feierlichkeit allerdings vom überraschenden Tod des langjährigen Vorstandsmitglieds Christa Koppe, die auch unter den Jubilarinnen gewesen wäre.
Frisch gestärkt mit einigen Canapés wurde der Nachmittag mit einem gemeinsamen Gottesdienst beendet.
Der Kleidermarkt für festliche Kleidung z.B. zur Kommunion und Faschingskostüme für Erwaschene und Kinder wurde leider wieder nicht ausreichend angenommen - weder von Seiten der Verkäufer als auch von den Käufern - weshalb nur eine Spende in Höhe von 100 € zusammenkam, die in Verbindung mit einer Aktion der Firmlinge zu einem späteren Zeitpunkt der Freisinger Tafel übergeben wird. In der Planung für nächstes Jahr wird diese Veranstaltung nicht mehr vorgesehen.