So können Ihre Leser in Newsmeldungen recherchieren

Telefonseelsorge sucht ehrenamtliche Mitarbeiter

München, 11. Januar 2017. Die Telefonseelsorge sucht ehrenamtliche Mitarbeiter und lädt Interessierte zu mehreren Abendveranstaltungen ein, bei denen sie über die einjährige, kostenlose Ausbildung informiert. Mehrere Termine stehen zur Auswahl, die jeweils um 18.30 Uhr beginnen: am Montag, 16. Januar

„Die vier Apostel“ von Albrecht Dürer laden zum Gespräch

München, 12. Januar 2017. Angesichts bedeutender Kunstwerke in den Münchner Pinakotheken ins Gespräch über die Reformation und Martin Luther kommen: Das bietet die monatliche Veranstaltungsreihe „Glaubensbekenntnisse“, zu der die Kunstvermittlung der Pinakotheken, die Kunstpastoral der Erzdiözese München und

Kardinal Marx predigt in der Münchner St. Matthäus-Kirche

München, 11. Januar 2017. Mit zahlreichen Gottesdiensten begehen Christen aller Konfessionen vom 18. bis zum 25. Januar die weltweite Gebetswoche für die Einheit der Christen. Der zentrale ökumenische Gottesdienst in München beginnt am Mittwoch, 18. Januar, um 19 Uhr in der evangelisch-lutherischen Kirche St. Matth

Polizeigottesdienst im Liebfrauendom

München, 12. Januar 2017. Mit einem feierlichen Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom gedenken Polizisten aus ganz Bayern am Donnerstag, 19. Januar, um 17.30 Uhr ihres Schutzpatrons, des Heiligen Sebastian. Die Messe leitet Weihbischof Bernhard Haßlberger, den die Freisinger Bischofskonferenz mit der Polizeiseelsorge beauftragt hat. An seiner Seite zelebrieren Landespolizeidekan Andreas Simbeck und Karl-Dieter Schmidt, Diözesanbeauftragter für die katholische Polizeiseelsorge im Bistum Regensburg. Bei dem Gottesdienst soll um den Schutz der Polizisten in „extrem herausfordernden Zeiten“ gebetet werden, so Simbeck, schließlich seien diese neben der erhöhten Terrorgefahr häufig körperlicher und verbaler Gewalt ausgesetzt. Dazu kämen weitere Herausforderungen etwa durch die Flüchtlingssituation oder die Anschaffung neuer Waffen.

„Gott neu denken“ in sechs Modulen

Freising/München, 14. November 2016. Im Diskurs mit den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaften will eine Vorlesungsreihe mit anschließender Diskussion im Kardinal-Döpfner-Haus am Freisinger Domberg und anderen Orten zu einer intellektuellen Auseinandersetzung mit dem Gottesbild anregen und dieses weiterentwickeln. Schließlich werfen nach Ansicht der Veranstalter neue Forschungsergebnisse insbesondere aus Physik, Biologie, Psychologie und der Hirnforschung „für viele kritische Zeitgenossen neu Fragen nach der Existenz Gottes auf“.