Erläuterung zu den Gottesdienstmodellen und Bausteinen:

Im Folgenden stellen wir Ihnen zum einen Bausteine für Schulgottesdienste und zum anderen auch vollständig ausgearbeitete Entwürfe für Schulgottesdienste zur Verfügung. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es nicht möglich ist, fremde Konzepte im Detail zu übernehmen. Stets erfordern es die speziellen Umstände vor Ort, die niedergeschriebenen Vorlagen zu aktualisieren und zu modifizieren. Bitte bearbeiten Sie die Vorschläge auf Ihre speziellen Bedürfnisse vor Ort hin! Wir wollen mit unseren Vorschlägen einen lebendigen Prozess der (Weiter-)Entwicklung anregen.

Unsere Entwürfe sind jeweils nach dem Anlass geordnet (z. B.: „Schuljahres-anfangsgottesdienst“, „Adventsgottesdienst“, …).

Unter dieser Überschrift finden Sie die ausgearbeiteten Gottesdienstmodelle und die einzelnen Rubriken der Bausteine:
Statio – Ansprachen – Fürbitten – Handlungen – Lieder – Gebete – Giveaways

Die Arbeit mit Bausteinen birgt auch eine Gefahr in sich: allzu rasch ein buntes Feuerwerk von Impulsen aneinander zu reihen. Ein gelungener Schulgottesdienst fokussiert jedoch nur eine Aussage. Dennoch gerät einem bei der Konzeption der rote Faden manchmal aus dem Blick. Deswegen kann es hilfreich sein, in Auseinandersetzung mit den Bausteinen einen zentralen Satz zu formulieren. Dieser dient als Zielsatz des Gottesdienstes, den Sie konzipieren möchten. Alle gestalteten Elemente führen entweder auf ihn hin, drücken ihn aus oder führen ihn weiter. Somit ist der Zielsatz auch ein Prüfstein, welche Bausteine oder welche eigenen Ideen für Ihr konkretes Konzept hilfreich sind.
Dazu kann gehören, sich bei der Gestaltung des Gottesdienstes an manchen Stellen bewusst zurück zu nehmen. Denn einige gut gesetzte Impulse wirken eindringlicher als eine Flut origineller Einfälle.

In diesem Sinne hoffen wir, dass unsere Gottesdienstmodelle und Bausteine Ihnen hilfreich sind und Ihnen Lust machen auf Ihren nächsten Schulgottesdienst.